Samstag, 27. Juni 2015

3 Top Sommerblushes oder vielleicht doch 4?

Wieder einmal gibt es eine Teilnahme zur Top 3 Runde bei Diana von I need Sunshine. Diesmal zum Thema "Sommerblushes".

Ich bin ehrlich gesagt noch nicht so wirklich auf den Sommer eingestellt, weshalb ich hier ein wenig mutmaßen muss, welche Blushes ich denn bei sengender Hitze tragen werde. Letztendlich habe ich mich für diese 3, öh 4 Blushes entschieden, wobei der letzte Kandidat mehr ein Hoffnungsträger als ein fixer Top 3 Starter ist. Aber dazu später mehr.


1. Alverde Gebackendes Rouge 20 Lolli Pink:

Dieses Blush ist Teil der Fabulous Fifties Limited Edition, die es hier in Österreich aktuell noch in den dm Filialen gibt. Dabei handelt es sich um ein marmoriertes Blush, das mich stark an so ein verquirltes Himbeereis denken lässt. Es mischen sich hier ein Weiß mit einem hellen Pink und einem dunklen Pink mit ordentlichem Roteinschlag.
Im Pfännchen wirkt das ganze noch matt, der Swatch verrät dann aber den schönen Schimmer ohne Glitzerpartikel.
Ich hatte das Blush zunächst nur zum Spaß geswatcht, da ich mich in letzter Zeit von LEs (vor allem in der Drogerie, da diese besonders verlockend sind) fernhalte. Eigentlich hatte ich das Blush schon wieder vergessen, als ich einige Stunden später den Swatch auf meinem Arm entdeckte und von der Haltbarkeit sehr beeindruckt war.
Also habe ich einige Tage später doch noch die 4,95€ (3.95€ in Dtl.) investiert und mir das nette Teil geholt und ich glaube, das wird ein wahrer Sommerstar für mich.
 
Alverde 20 Lolli Pink

Alverde 20 Lolli Pink
Alverde 20 Lolli Pink

2. Bourjoirs Blush 85 Sienne:

Noch vor meiner Zeit als Bloggerin hatte ich eine ausgeprägte Bourjois Blush Phase und so befinden sich einige Exemplare davon in meiner Schublade. Ich habe mir einige eher ungewöhnliche Nuancen gekauft, als diese bei irgendeiner Online Parfümerie stark reduziert waren darunter auch Sienne.
Dieses Blush ist mehr eine Mischung aus Bronzer und Blush und bringt auf eine wunderbar weiche Art Wärme ins Gesicht. Ich wirke dann immer als wäre ich eine Woche im Urlaub gewesen.
Sienne ist ein Braun mit rosa und rötlichen Untertönen. Es ist zwar vollkommen matt, ohne aber stumpf zu wirken.
Die Haltbarkeit ist ausgezeichnet wie eigentlich bei fast allen Bourjois Blushes (vielleicht sollte ich euch mal alle zeigen?), denn diese Blushes sind sehr fest gepresst und geben meistens dennoch gut Farbe ab. Bestellen könnt ihr Sienne um etwa 9€ zum Beispiel bei Amazon.
Kleiner Exkurs: Chanel hat Bourjoirs im April an den USA Riesen Coty (Rimmel, Manhattan, Astor, Marc Jacobs, O.P.I, Chloe) verkauft und somit ist abzuwarten, wie sich die Marke entwickelt. Ich finde das schade, denn zum einen hat mir natürlich der Gedanke gefallen, dass meine Blushes dort produziert werden, wo auch die echten Luxusschätzchen von Chanel herkommen, zum anderen war das die einzige Drogeriemarke, von der mir bekannt war, dass sie zu keinem riesigen Konzern gehört.

(Auf dem linken Bild sieht Sienne leider sehr verfälscht aus, es ist definitv nicht Orange, hat eher einen  Altrosa Einschlag ;)

Bourjois 85 Sienne
Bourjois 85 Sienne
Bourjois 85 Sienne

3. Art Deco Bronzing Glow Blusher "Queen of the jungle":

Dieses Blush war Teil der Sommer LE 2014. Folgende Beschreibung und auch einen kleinen Exkurs zur Beschaffung habe ich in meinem Post "Illumination Bronzing Glow" beschrieben.
Der Bronzing Glow Blusher von Art Deco ist in drei Farbnuancen unterteilt: Ein kleiner peachiger Anteil links oben, mittig ein warmes, orangestichiges Braun und links unten im Eck ein dünkleres Peach mit winzigem beerigem Anteil. Zusammen ergibt es ein schönes, warmes peachiges Braun, das seinen dezenten Schimmer erst im Laufe des Verblenden als subtilen Glow präsentiert.
Ich habe diesen Blusher im letzten Spätsommer fast täglich verwendet und ihn an der Wange recht weit nach unten gezogen, so dass er sich schön mit einem Bronzer bzw. der Kontur verbindet. Die Reste habe ich sogar noch an der Schläfe und Stirn verteilt, was ich mit Blush für gewöhnlich nie tue!
Die Haltbarkeit ist ausgezeichnet und die Textur schön samtig weich. Die Pigmentierung ist gut, aber nicht heftig. Das Ganze hat einen feinen Schimmer, der als subtiler Glow durch gehen kann.
Außerdem hat es dieses Blush auch noch in meine Jahresfavoriten 2014 geschafft.

Art Deco Bronzing Glow Blusher Queen Of The Jungle
Art Deco Bronzing Glow Blusher Queen Of The Jungle
Art Deco Bronzing Glow Blusher Queen Of The Jungle

4. Nars Unlawful (out of my comfortzone):

Das ist mein Joker, mein Hoffnungsträger....
Als ich vor ein paar Wochen nach Dublin geflogen bin, hatte ich eine elendslange Liste an High End Produkten, die ich mir ansehen wollte und bei Begierde auch kaufen wollte (Geburtstagsgutscheine lassen grüßen :D). Daraus wurde dann ganz schlicht und unerwartet dieses Blush von Nars, das so gar nicht meinem Schema entspricht. Tom Ford, Charlotte Tilbury, Hourglass, Kevyn Aucoin, Becca und weiß der Teufel noch was, habe ich alles liegen lassen. Zum Teil war die nicht vorhandene oder gestresste Beratung daran schuld, zum Teil die Tatsache dass die Preise so absurd hoch waren, dass ich nicht bereit war, soviel Geld für einzelne Produkte auszugeben (inzwischen habe ich bei einem Instasale ein Tom Ford Quad erworben :D).
Jedenfalls war die Dame am Nars Counter sehr nett und entspannt, fragte mich nach meinen bisherigen Blushes und empfahl mir Unlawful, wenn ich mich denn mal außerhalb meiner gewohnten Bahnen bewegen wolle. Challenge excepted!
Ich hoffe, dass ich es nicht noch bereue, denn weiter weg von meinen Wohlfühlblushes geht es kaum noch!
Peachig as hell, Schimmer und Glitzer all over....
Ich habe Unlawful bisher nur einmal getragen und kann noch nicht viel dazu sagen, außer dass die Haltbarkeit gewohnt sehr gut und die Pigmentierung ausgeprägt ist. Also hoffe ich darauf, dass mich in diesem Sommer der Peach Flow ereilt und ich dieses Teil möglichst oft trage ;)
Nars Blushes liegen um die 30€ bestellen könnt ihr bei den europäischen Sephora Seiten aus Frankreich oder Italien.

Nars Unlawful
Nars Unlawful
Nars Unlawful

Hier nochmal alle vier Blushschönheiten im Swatchvergleich vereint:

Tageslicht: Alverde Lolli Pink, Art Deco QOTJ, Bourjois Sienne, Nars Unlawful
Tageslichtlampen: Alverde Lolli Pink, Art Deco QOTJ, Bourjois Sienne, Nars Unlawful
Tageslichtlampen (anderer Winkel): Alverde Lolli Pink, Art Deco QOTJ, Bourjois Sienne, Nars Unlawful

Das war mein Exkurs zu den Blushes für den Sommer.
Teilnehmen könnt ihr diesmal auf I need Sunshine bis zum 2.7.2015 und zu gewinnen gibt es diesmal auch wieder etwas, nämlich ein Posie Tint Blush/Lip Dings von Benefit! 


Andere Top 3 Themen:
Top 3 Lippenstifte für den Sommer
Top 3 Sommer Accessiors
Frühling auf den Wangen- 3 Top Blushes
3 Top Lippenstifte für den Frühling

Wie gefällt euch meine Auswahl?
Was ziert eure Wangen an heißen Tagen? 
Habt ihr Interesse an meiner Bourjois Blushes Sammlung?


ulli ks

Samstag, 20. Juni 2015

Urban Decay Naked Basics 1 & 2 / Vergleich & Looks

Ich habe keine Mühen gescheut und für euch einen Teil der Looks für diesen Vergleich zwischen der Urban Decay Naked Basics 1 Palette und der Urban Decay Naked Basics 2 Palette nochmal geschminkt, da ich feststellen musste, dass ich einen Teil der Fotos für dieses Post gelöscht habe.

Deshalb hat es jetzt leider nochmal etwas gedauert, aber hier ist er nun: Der große Vergleich zwischen den beiden Urban Decay Naked Basics Paletten!

Urban Decay Naked Basics 1 & 2

Zunächst die Links zu meinen beiden ausührlichen Reviews zu den einzelnen Paletten:

Urban Decay Naked Basics Palette
Urban Decay Naked Basics 2 Palette

Hier seht ihr die beiden Paletten im direkten Vergleich:

Urban Decay Naked Basics 1 & 2
Urban Decay Naked Basics 1 & 2
Urban Decay Naked Basics 1 & 2

Vergleichswatches:

Die oberen Swatches gehören zur Urban Decay Naked Basics Palette, die unteren zur Urban Decay Naked Basics 2 Palette.

Urban Decay Naked Basics 1 & 2
Urban Decay Naked Basics 1 & 2
Urban Decay Naked Basics 1 & 2

Bevor ich euch die Looks mit den beiden Looks zeige, kommen hier noch zwei Informationen:

1. Ich wäre ohne diesen Vergleich gar nicht auf die Idee gekommen, nur mit diesen Paletten einen ganzen Look zu schminken. Im Alltag dienen sie mir als Beiwerk zu anderen Paletten oder Einzellidschatten. Wofür die Lidschatten jeweils im Einsatz sind, habe ich ein den Einzelreviews ausführlich erklärt.

2. Ich habe neues Licht. Meine Tageslichtlampen wurden durch drei Beautylights To Go (Review) ersetzt und ich muss mich fototechnisch erst darauf einstellen. Daher findet ihr beiden beiden Looks unterschiedliche Lichtverhältnisse.

Zunächst ein Look mit der Original Version der Urban Decay Naked Basics Palette:

Urban Decay Naked Basics 1

Vorgehensweise:

Zunächst habe ich mit W.O.S. das gesamte Lid grundiert (nachdem der MAC Paint Pot Painterly alle Rötungen und Aderns ausgeglichen hat). Naked 2 habe ich im vorderen Drittel des Auges und in der Crease als Übergangsfarbe (Transitioncolor) aufgetragen. Venus dient als Highlight im Augeninnenwinkel, auf der Lidmitte und unter dem Brauenbogen. Die Crease habe ich zunächst mit Faint konturiert und dann mit Crave verdunkelt, der auch als Lidstrich diente.
Am unteren Wimpernkranz habe ich von außen nach innen Crave, Faint und Venus aufgetragen.

Für meine Augenbrauen habe ich eine Mischung aus Naked 2 und Faint benutzt.

Einzig beim Verblenden von Crave hatte ich etwas mehr Mühe, da ich am linken Auge zum Verdunkeln etwas zu viel erwischt hatte und er so extrem pigmentiert ist.

Hier alle verwendeten Produkte:


...& nun zu dem Look mit der Urban Decay Naked Basics 2 Palette:
 
Urban Decay Naked Basics  2

Vorgehensweise:
 
Auch bei diesem Look habe ich zunächst mit einem hellen Lidschatten - Stark das gesamte Lid grundiert, nachdem das Lid mit dem Paintpot Painterly ausgeglichen wurde. Dann habe ich Frisk auf das bewegliche Lid aufgetragen. Cover war als Übergangsnuance (Transitioncolor) im Einsatz- dafür ist Cover einfach perfekt!-, während Primal und Undone zum Verdunkeln der Crease dienten.
Leider lässt sich der dezente, ganz leicht bläulich/lila Schimmer von Skimp nicht einfangen, den ich auf das innere Augendrittel und auch im Innenwinkel sowie unter dem Brauenbogen aufgetragen habe.

Am unteren Wimpernkranz habe ich von außen nach innen Undone, Frisk und Skimp verblendet.

Die Augenbrauen wurden mit  einer Mischung aus Primal und einem kleinen bisschen Undone betont.

Hier alle verwendeten Produkte:


Andere Vergleiche der Urban Decay Naked Basics Palette und der Urban Decay Naked Basics 2 Palette:

der blasse schimmer
innen & aussen
essiebutton

Hier noch ein letzter vergleichender Blick auf die beiden Paletten:

Urban Decay Naked Basics 1 & 2

Fazit: 

Allgemeine Aussagen zur Qualität der einzelnen Paletten, bzw. Lidschatten findet ihr wieder in den beiden Reviews!

Für mich sind sich die beiden Paletten nicht sonderlich ähnlich.
HÄääähhH?!
Werden sich da so manche vielleicht denken, weil matte, braune Töne und so...ja, eh!
Aber durch ihre Schattierungen und variablen Untertöne bewirken sie einfach unterschiedliche Effekte, was wiederum durch die Untertöne der eigenen Haut beeinflusst wird.
Deshalb kann ich auch unmöglich pauschalierte Aussagen machen, für wen welche Palette geeignet ist. Lasst euch nur bitte nicht von der Aussage des Herstellers verleiten, dass die No.1 eine "wärmere" und die No.2 eine "kühlere" Variante sei. Das ist in meinen Augen Quatsch....
Beide Paletten haben sich ein meine Schminkroutine eingeschlichen und ich kann nicht sagen, dass eine "besser" als die andere wäre. 

Wie gesagt würde ich eher nicht auf die Idee kommen, mit diesen Paletten häufig Solo Looks zu schminken. Dazu ist meine Sammlung an Lidschatten viel zu groß.
Für mich sind sie allerdings immer die perfekte Ergänzung zu meinen Paletten, da dort selten alles fürs Drumherum (Verblenden, Versäubern, Highlighten) enthalten ist.

Man kann aber natürlich auch ausschließlich mit diesen kleinen Paletten einen Look schminken und das Ergebnis wird zurückhaltend schön und elegant. Es hat für mich etwas sehr Klassisches.

Ich hoffe, dass dieser Vergleich für euch hilfreich ist, solltet ihr euch nicht zwischen diesen beiden entscheiden könne. Im Idealfall seht ihr euch die Paletten selbst live an um zu sehen, wie sich die Nuancen auf eurer Haut macht.

Was sagt ihr zu diesen beiden Paletten?
Bevorzugt ihr eine der beiden?

ulli ks 

Sonntag, 14. Juni 2015

Konturieren / Produkte & Pinsel aus Drogerie und High End

Konturieren- muss das sein?
Definitiv nicht!
Kann man aber ;D

1. Nyx Taupe, 2. Benefit Hoola, 3. Sleek Face Form, 4. Topshop Mohawke, 5. Alverde Terra, 6. L`Oreal Breaking Nude, 7. Essence my favorite tauping, 8. Kevyn Aucoin Sculpting Powder, 9. Marc Jacobs #instamarc

Anlass meines Posts war dieses Video von Lily Pebbles, an dem mir zwar gefällt, was sie grundsätzlich zum Thema Konturieren zu sagen hat, nicht aber ihre Produktauswahl, da es sich dabei um ziemlich orangestichige und/oder wahnsinnig kostspielige Produkte handelt. Besonders heikel finde ich ihren Lobgesang zum Charlotte Tilbury Bronze & Glow Duo. Das Teil kostet um die 60€! Ich konnte das Duo vor etwa einer Woche in Dublin ausprobieren und obwohl ich es unbedingt mögen wollte, steht es mir einfach nicht. Der Bronzer, der explizit zum Konturieren empfohlen wird, ist viel zu warm und enthält eine kräftige Portion Schimmer und der goldige Highlighter schmeichelt mir gar nicht.
Ich möchte euch also unbedingt davor bewahren, ungesehen solch hochpreisige Produkte zu kaufen, ohne sie ausprobiert zu haben!

Ich bin auch der Meinung, dass man es mit dem Konturieren nicht übertreiben sollte, da man sonst schnell ins Clowneske rutschen kann. 
Andererseits wenn man das aber mag- why not?
In diesem Post findet ihr kein Tutorial, wie und wo man konturieren kann/soll. Für mich liegt der Fokus in diesem Fall auf dem Vergleich und der Empfehlung von Produkten.

Für Anleitungen zum Konturieren habe ich euch zwei Links zusammengestellt:
Melli von Beau(TY)pe hat ausführlichst alles rund ums Konturieren erklärt und geht sogar auf verschiedene Gesichtsformen ein.
Auch Sandri von Blushaholic zeigt sehr anschaulich, worum es beim Konturieren geht.
Beide bleiben dabei in einem sehr natürlichen Rahmen.

Nun aber zu den Produkten:
Ich hab eine Vielzahl vor allem von sehr beliebten Produkten aus unterschiedlichen  Preiskategorien zusammengesucht.

Als Grundvoraussetzung möchte ich euch auf den Weg mitgeben, dass nicht jede Nuance für jeden Hauttyp die richtige ist. Wenn ihr unsicher seid, dann probiert erstmal mit ein paar günstigen Nuancen herum, bis ihr herausgefunden habt, was euch steht, bevor ihr unnötig viel Geld für ein unpassendes Produkt ausgebt!

Für mich gibt es reine Konturprodukte und Produkte, die als Mittelding zwischen Bronzer und Kontur durchgehen können.
Für mich persönlich passen Produkte am besten , die möglichst neutral sind, also weder zu kühl noch zu warm. Wenn ich mich entscheiden müsste würde ich mich eher für einen Ticken Wärme entscheiden, weil das viel weicher wirkt. Außerdem dürfen Konturpuder für mich gerne einen ganz zarten Satinschimmer haben aber bitte keine Glitzerpartikel. Matt ist in Ordnung, wirkt aber nicht so lebendig und natürlich wie ein ganz geringer Schimmeranteil.

NYX Powder Blush Taupe
NYX Powder Blush Taupe

NYX Blush Taupe (etwa 6€ bei Douglas) ist das meistgenannte, preiswertere Produkt fürs Konturieren. Es ist nicht wahnsinnig pigmentiert, was das Konturieren aber gerade für AnfängerInnen leichter macht. Die Nuance ist aschig, für mich persönlich aber etwas zu lila/bläulich. Immer wieder kursiert das Gerücht, dass es ausgelistet wird, wenn es mal wieder über Wochen nicht lagernd ist. Ich würde aber sagen, dass es sich meist um Lieferschwierigkeiten handelt, weil wiedermal zu viele Youtube Größen und Blogger Gurus das Blush gleichzeitig gezeigt haben ;P

Benefit Hoola Bronzer

Benefit Hoola Bronzer (33-34€ bei Douglas) habe ich hier aus dem Bronze Championsset depottet. Sagen wir es mal so: Ich habe das Teil vielleicht 3 Mal benutzt. Ich verstehe den Hype darum gar nicht. Es ist ein ganz netter, warmer, etwas orangestichiger Bronzer. Definitiv nicht fürs Konturieren geeignet. Wenn ihr es dennoch unbedingt damit versuchen wollt, dann gebt bei Google Benefit Hoola Dupe ein und ihr werdet reich beschenkt. Bevor ihr es damit versucht, tastet euch mit günstigen Produkten heran :)

Sleek Face Form Kit - Light
Sleek Face Form Kit - Light

Sleek Face Form Contour Kit (etwa 13/14€) online. Der Vorteil an dem Produkt ist, dass man hier drei Dinge auf einmal bekommt. In der Theorie wäre das perfekt zum Verreisen. Der Nachteil: die sollte man dann auch alle drei mögen. 
Ich verwende es so gut wie nie. Das Konturpuder ist mir viel zu orangestichig (ich habe den Eindruck, Britinnen mögen das ;). Rosegold als Blush sieht an mir nicht wirklich toll aus und der Highlighter ist nett aber nichtssagend.

Topshop - Mohawke
Topshop - Mohawke

Topshop Bronzer Mohawke (12€ über Topshop) ist ja eigentlich ein Bronzer. Ich führe ihn deshalb auch hier an, weil er mit Harmony von MAC verglichen wurde (den ich im übrigen gerne mal so richtig testen würde :D). Harmony wird oft zum Konturieren angepriesen. Nun aber zu Mohawk, an dem mir die seidig weiche Textur sehr gut gefällt und auch die kräftige Pigmentierung mag ich persönlich gerne. Als Kontur ist er mir aber zu warm und orangestichtig. Ich verwende ihn höchstens als Bronzerkonturgemisch an konturierfaulen Tagen.

Alverde Kompaktpuder - Terra
Alverde Kompaktpuder - Terra

Alverde Kompaktpuder in Terra (unter 5€ bei dm) ist wirklich an mir sehr natürlich und eigentlich perfekt. Es ist matt mit einem ganz leichten Schimmer und neutral. Vermutlich kommt mir der leicht wahrnehmbare rosa Unterton zu gute. Nur ist es ziemlich hell. Bei meinem NW/NC 20 Teint mit stärkeren Rötungen ist es schon grenzwertig wahrnehmbar. Außerdem könnte die Haltbarkeit etwas besser sein.
Diesen Tipp habe ich einem Video von MissZophie entdeckt.

L´Oreal Color Riche L´Ombre Pure Eyeshadow - Breaking Nude
L´Oreal Color Riche L´Ombre Pure Eyeshadow - Breaking Nude

L`Oreal Color Riche L´Ombre Pure Eyeshadow in 106 Breaking Nude (etwa 7-10€ bei Müller, dm, Bipa, Rossmann) ist das perfekte, matte, neutrale Braun zum Konturieren. Cathy von Meet Miss Möhrchen hat diesen Lidschatten schon vor einer Weile zum Konturieren entdeckt!
Hier muss man beim Auftrag schon etwas aufpassen, da es stark pigmentiert ist. Die Haltbarkeit ist gut. Für mich ist es an manchen Tagen noch etwas zu kühl oder zu wenig warm- wie immer man das sehen mag.

Essence I love Nude - my favorite tauping
Essence I love Nude - my favorite tauping

Essence I love Nude Eyeshadow in 05 my favorite tauping ist noch ein bisschen neutraler und durch das zarte Satin Finish entsteht eine ganz weichgezeichnete Kontur. Meiner Meinung nach ist dieser Lidschatten der perfekte Kanditat für Konturneulinge, denn man kann ihn fast überall für sehr wenig Geld (unter 3€) kaufen, die Pigmentierung ist gut, aber nicht übermäßig, so dass man keinen Balken produziert und die Haltbarkeit ist auch gut.
Auf die Idee, diesen Lidschatten zu kaufen und zu zweckentfremden, hat mich Magi von Magimania gebracht.  

Kevyn Aucoin - Sculpting Powder
Kevyn Aucoin - Sculpting Powder

Kevyn Aucoin Sculpting Powder- der Schattenmacher. Ja, dieses Sculpting Powder imitiert nahezu perfekt einen Schatten und ja, es ist ein gutes Produkt. Die Pigmentierung und die Haltbarkeit stimmen. 
ABER: Ganz ehrlich? Muss man so verrückt sein, 36€ (bei Beautybay) für magere 3g auszugeben?
3g! Im Ernst?! 
In dem Essence Lidschatten sind übrigen 1,8g enthalten- nur so als Denkanstoß.
Würde ich es wieder kaufen? Definitiv nein!
Mir persönlich fehlt hier auch der ganz dezente Schimmer.

Marc Jacobs - #instamarc

Marc Jacobs #instamarc 40 Mirage Filter erwähne ich hier nur ganz kurz, da es ein Geschenk von Karin von Karinista und Evelyne von Blushes and more war und ich es auf jeden Fall noch ausführlich vorstellen werde. Ich liebe die Kontur, die dieses Produkt macht, wunderschön! Ihr kennt auch mit Sicherheit vorstellen, wie sprachlos ich war, als ich diese Kostbarkeit bekommen habe. 
Die Nuance trifft einfach zu 100% meinen Geschmack. Aber mehr verrate ich noch nicht!  Es gibt drei verschiedene Nuancen und bei diesem Preis würde ich es eigentlich nicht online kaufen, sondern nur nachdem ihr euch sicher seid, dass ihr die richtige Farbe für euch gefunden habt und euch die Qualität vorort überzeugt!

Vergleichsswatches aller Produkte in unterschiedlichen Lichtverhältnissen:

1. Nyx Taupe, 2. Benefit Hoola, 3. Sleek Face Form, 4. Topshop Mohawke, 5. Alverde Terra, 6. L`Oreal Breaking Nude, 7. Essence my favorite tauping, 8. Kevyn Aucoin Sculpting Powder, 9. Marc Jacobs #instamarc
1. Nyx Taupe, 2. Benefit Hoola, 3. Sleek Face Form, 4. Topshop Mohawke, 5. Alverde Terra, 6. L`Oreal Breaking Nude, 7. Essence my favorite tauping, 8. Kevyn Aucoin Sculpting Powder, 9. Marc Jacobs #instamarc
1. Nyx Taupe, 2. Benefit Hoola, 3. Sleek Face Form, 4. Topshop Mohawke, 5. Alverde Terra, 6. L`Oreal Breaking Nude, 7. Essence my favorite tauping, 8. Kevyn Aucoin Sculpting Powder, 9. Marc Jacobs #instamarc

Fast hätte ich sie vergessen, die Werkzeuge zum Konturieren, denn auch hier führt Lily Pebbles ausschließlich teure Pinsel an. Hier nun meine preisbewußteren Alternativen:

1. Zoeva Face Paint, 2. RT Contour Brush, 3. RT Expert Face Brush, 4. Ebelin Rougepinsel, 5. FyB Rougepinsel, 6. Eccotools Fan Brush

1. Zoeva 109 Luxe Face Paint (12-13€ bei Zoeva oder Douglas):
Der für mich perfekte Pinsel zum Konturieren. 
Man kann mit der Kante eine relativ schmale Linie ziehen und dann mit der gesamten Fläche verblenden. Diesen Pinsel gibt es auch in einer veganen Variante.

2. Real Techniques Contour Brush (Teil des Core Sets für etwa 17€ bei Amazon):
Auch mit diesem Pinsel kann man sehr gut konturieren, allerdings brauche ich damit etwas länger als mit dem Face Paint, da man hier ganz weich und dezent eine Kontur zieht und aufbaut. Das Core Set ist übrigens auch wegen des Buffing Brush lohnenswert, der sehr gut für den Auftrag von Foundation geeignet ist.

3. Real Techniques Expert Face Brush (etwa 11€ bei Amazon):
Wird auch immer wieder zum Konturieren empfohlen. Ich finde ihn dafür zu fest gebunden und dazu zu störrisch. Zartes Verblenden ist damit schwierig.

4. Ebelin Professional Rougepinsel (unter 4€ bei dm):
Da dieser Rougepinsel sehr flach gebunden und insgesamt recht klein ist, kann man ihn sehr gut zum Konturieren zweckentfremden. Wenn der Pinsel dennoch zu breit erscheint, kann man mit den Fingern auf beiden Seiten drücken und ihn noch schmäler machen. Da der Pinsel eher locker gebunden ist, verblendet er schön zart.

5. For Your Beauty Premium Rougepinsel (unter 4€ bei Rossmann):
Für diesen Rougepinsel gilt exakt das Gleiche wie für den Pinsel von Ebelin, nur läuft dieser etwas spitzer zu. Da ist es Geschmackssache, was man bevorzugt, wobei mir die flachere Form von Ebelin etwas geeigneter erscheint.

6. Eccotools Deluxe Fan Brush ( 6,25€ bei iherb oder manchmal bei TKmaxx):
Diesen Pinsel zeige ich euch eigentlich nur, weil ich das Glück hatte ihn vor etwa einem Jahr bei TKmaxx zu finden. Es ist ein riesiger Fan Brush, der unfassbar weich ist. Diese Art Pinsel eignet sich gut für sehr stark pigmentierte Puderprodukte geeignet, da er sehr dezent Farbe aufnimmt. Andere Fan Brushes sind für diesen Zweck viel zu schmal.

1. Zoeva Face Paint, 2. RT Contour Brush, 3. RT Expert Face Brush, 4. Ebelin Rougepinsel, 5. FyB Rougepinsel, 6. Eccotools Fan Brush

Mein Fazit:

Auch wenn mein Herz am #instamarc hängt, was mit Sicherheit auch mit meinem persönlichen Bezug dazu zu tun hat, ernenne ich den Essence I love Nude Eyeshadow in 05 my favorite tauping zu meinem Favoriten den ich euch uneingeschränkt empfehlen kann! Wenn ihr auf der Suche nach etwas deutlich kühlerem seid, dann holt euch NYX Taupe, wenn es etwas neutraler sein soll, dann ist Loreals Breaking Nude möglicher Weise die perfekte Wahl für euch.
Unterm Strich gesagt: Frau muss nicht viel für eine vernünftige Kontur ausgeben. Hier haben die Drogeriemarken sehr gute Alternativen im Angebot, die mit allen Größen des High End Bereichs mithalten können!

Als Pinsel zum Konturieren empfehle ich euch für den Anfang entweder eure Sammlung zu durchforsten, ob sich nicht etwas Geeignetes findet oder einen der Rougepinsel aus der Drogerie zu kaufen und wenn ihr Gefallen am Konturieren findet, holt euch den Zoeva Face Paint, er ist definitiv sein Geld wert!

...die einzige Verlockung, die es in diesem Sektor für mich zur Zeit noch gäbe, wäre MACs Taupe...da es dieses Blush aber nur als Pro Version im Pfännchen gibt und ich nicht wüsste, wie ich das aufbewahren soll (nein, ich möchte keine MAC Monster Blushpalette und auch keine Z Palette ;), wird es vorläufig bei der Verlockung bleiben...

Noch ein kleiner Exkurs in eigener Sache: Im Moment komme ich nicht regelmäßig zum Bloggen. Ich hoffe aber darauf, dass in nächster Zeit wieder häufiger Posts kommen.
Leider bin ich euch auch noch den Urban Decay Naked Basics Paletten Vergleich schuldig. Nur habe ich beim Sichten meiner Fotos bemerkt, dass ich den größten Teil der LookFotos wohl gelöscht habe.... Ich muss mal sehen, ob oder wie ich diesen frustrierenden Fakt überwinden kann ;)

Konturiert ihr regelmäßig?
Welches sind dabei eure Favoriten?

ulli ks