Sonntag, 29. März 2015

Lorac Pro Palette / Review & Looks

Ja, ihr lest ganz richtig: 
Ich habe mich dazu entschieden, nach der Review zur Lorac Pro 2 Palette eine zweite Version einer Review der Lorac Pro Palette zu veröffentlichen, bevor ich den Vergleich poste. Dies ist auch der Grund dafür, warum es so lange gedauert hat, bis ich dann schließlich und endlich zum Vergleich der beiden Paletten komme.
Dieser erwartet euch dann genau in einer Woche!

Ich habe die erste Version der Review ziemlich am Beginn meines Blogs verfasst und bin zwar mit dem Inhalt zu 100% einverstanden, wollte aber meine ausführlichere Meinung und Looks hinzufügen.
Beides habe ich nun nachgeholt und so folgt hier eine ausführliche Review der Lorac Pro Palette, wobei der Text zum Teil ident geblieben ist:

Lorac Pro Palette

Zunächst zu den Produktinformationen der Lorac Homepage:

"Go PRO with the LORAC PRO Palette! Created by celebrity makeup artist Carol Shaw, this PRO artistry palette is packed with 8 Shimmer and 8 Matte Eye Shadows in all the shades you need to create the hottest looks straight from the Red Carpet. LORAC’S velvety-smooth shadows are infused with soothing botanicals and are ultra-pigmented to perform wet or dry so you can shade, shadow, line and define your eyes, just like a PRO.
PRO Palette Contains 16 Eye Shadows and a Mini Behind The Scenes Eye Primer for stay-true color that lasts, a PRO must-have!"

Die Palette ist erhältich bei Amazon.com um 42$ zuzüglich Versand und Steuern oder bei Bellaflora auf Ebay für etwa 44€ plus 13€ Versand.

Lorac Pro Palette

Die Palette ist sehr schmal und leicht konzipiert. Die Kartonverpackung enthält auf der oberen Seite einen großen Spiegel und schließt mittels eines Magnetverschluss. Sie wird zusammen mit einer Probiergröße (5,5g) des Behind The Scene Eye Primer geliefert, der eigentlich eine gesonderte Review verdient. Vielleicht komme ich noch darauf zurück.

Enthalten sind 16 Lidschatten, von denen die obere Reihe ein mattes Finish haben, während die untere Reihe schimmert. Die Farbrange reicht von hell bis dunkel und zahlreiche neutralere Töne werden durch 4 Farbtupfer (goldig, rötlich, lila und blau) ergänzt.
Die Lidschatten sind mit Namen wie "White", "Gold" oder "Deep Purple" simpel und treffend bezeichnet.  


Lorac Pro Palette

Hier nochmal Allgemeines zur Qualität der Lorac Pro Lidschatten:

Die Haltbarkeit ist ausgezeichnet.
Die Pigmentierung ist sehr stark. Ein kleines Tippen in die Pfännchen reicht für viel Farbe auf den Lider aus.
Die Textur ist weich und samtig.
Die Lidschatten sind nicht sehr fest gepresst, wodurch vorsichtiges Entnehmen mit dem Pinsel angebracht ist, sonst kann es zu unschönem Bröseln kommen.
Fall Out beim Auftragen der Lidschatten tritt aber nicht auf.


Lorac Pro Palette

Die oberen, matten Lidschatten (v.l.n.r.):

  • White: Ein mattes, gut deckendes Weiß
  • Cream: Ein helles Beige (Verblenden und Versäubern)
  • Taupe: Ein mittleres, warmes Braun (Konturieren der Crease und Verblenden)
  • Light Pink: Ein sehr helles, kühles Rosa
  • Mauve: Ein pflaumig, kühler Ton, der mich stark an die 3. Nuance aus de Generous Earth Palette von Kiko erinnert. Wunderschön auf dem beweglichen Lid und zum Verblenden.
  • Sable: Ein warmes Kastanienbraun (Konturieren der Crease, Vertiefen des Looks)
  • Espresso: Ein kühles Dunkelbraun (äußeres V, Lidstrich, braunes Smokey Eye)
  • Black: Ein sattes, mattes Schwarz (äußeres V, Lidstrich, Smokey Eye)

Lorac Pro Palette
Lorac Pro Palette

Die unteren, schimmernden Lidschatten (v.l.n.r.):

  • Nude: Ein schimmerndes, helles Rosa (Highlight im Augeninnenwinkel)
  • Champagne: Ein schimmerndes helles Beige (Highlight im Augeninnenwinkel)
  • Gold: Ein unglaublich intensives, warmes Gold mit einem rötlichen Einschlag (perfekt auf dem beweglichen Lid und am unteren Wimpernkranz)
  • Light Bronze: ein neutrales, helles Beige-Bronze (inneres Drittel und bewegliches Lid)
  • Pewter: Ein etwas changierendes, mittleres Braun (ein perfekter Solokünstler aber auch sehr simple zu kombinieren)
  • Garnet: Ein fast schon ziegelrot - kupfrig schimmerndes Braun
    (bewegliches Lid und am unterer Wimpernkranz)
  • Deep Purple: Ein dunkles Grau mit violettem Unterton und Schimmer (krümelt leider ein bisschen und der schöne Violett Anteil verschwindet beim Blenden)
  • Slate: Ein schimmerndes Grau-Blau (habe ich noch nie benutzt)

Lorac Pro Palette
Lorac Pro Palette
Lorac Pro Palette

Kommen wir nun zu den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der Lorac Pro Palette- zunächst ein vollkommen matter Look:

Lorac Pro Palette

Mauve auf dem gesamten beweglichen Lid, Lt. Pink in Augeninnenwinkel, Espresso im äußeren V, der Crease und zum Verdichten des Wimpernkranzes und Cream zum Verblenden und Versäubern.
Am unteren Wimpernkranz finden sich Mauve und Espresso wieder.

Dieser Look zeigt für mich übrigens ganz deutlich, dass das ganze "kühl" und "war" Gedönse der Firmen (wie eben Lorac aber auch Urban Decay) totaler Quatsch ist. Die Lorac Pro müsste diesen Einteilungen nach ja die "warme" der beiden Paletten sein. Dieser Look ist für mich aber so kühl, wie ein Look überhaupt sein kann...

Der zweite Look:

Lorac Pro Palette

Pewter auf dem gesamten beweglichen Lid, Lt. Bronze im inneren Drittel und etwas Champagne im Augeninnenwinkel. Sable und Espresso in der Crease und Taupe zum Verblenden.
AM unteren Wimpernkranz habe ich ebenfalls Pewter, Lt. Bronze und Espresso aufgetragen.
Alle Verwendeten Produkte:

Zum Schluss noch ein dritter Look:


Bei diesem "Golden Eye" Look, den ich vor genau einem Jahr gezeigt habe (klick) waren Gold, Garnet und Cream zusammen mit Lidschatten aus der Stila "In The Light Palette im Einsatz. 
Hier noch der Link zu einem Solo für 3, bei dem Gold als Sololidschatten im Einsatz war.

Fazit:
Die Lorac Pro Palette ist meiner Ansicht nach eine richtige Alleskönnerin. Sie ist für Schminkanfängerinnen genauso geeignet wie für alle jene, die einen Faible für Make Up haben und anspruchsvollere Looks schminken. 
Durch ihre Vielseitigkeit kann man sie sowohl für dezente Tageslooks also auch für aufwendigere Make Ups benutzen.

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Ich bin nächste Woche viel unterwegs und werde deshalb eure Kommentare zeitverzögert freischalten und möglicher Weise erst später beantworten! 

Reviews zur Lorac Pro Palette:
blushes and more
Makeup Love

Cream`s Beauty Blog
Marion Hair Makeup
 

Reviews zur Lorac Pro 2 Palette:
ulli ks
Cream`s Beauty Blog
Meet Miss Moehrchen
Pink Sally
Temptalia
 

Wie gefällt euch die Lorac Pro Palette?
Welche Lidschatten dieser Palette würdet ihr am Liebsten kombinieren?

ulli ks

Mittwoch, 18. März 2015

3 (4) Top Lidschattenpaletten

Es ist wieder Top 3 Time, denn Diana von I need Sunshine hat dazu aufgerufen, die liebsten drei Lidschattenpaletten zu zeigen. Da sich das eine oder andere Stück angesammelt hat (Foto weiter unten), lasse ich mir das nicht entgehen.

Trotz meiner ganz ordentlichen Sammlung musste ich nicht lange überlegen, denn diese Lidschattenpaletten nehme ich mit Abstand am häufigsten zur Hand:

Lorac Pro Palette, Lorac Pro 2 Palette, Urban Decay Naked Basics Palette &
Urban Decay Naked Basics 2 Palette

Ja, okay. Ich habe geschummelt, denn es sind vier statt drei Paletten. Aber man kann siamesische Zwillinge manchmal auch nicht trennen, oder?

Entschuldigt die miese Bildqualität, ich konnte dieses Post nur unter den Tageslichtlampen vorbereiten. Ihr könnt bei den ausführlichen Reviews vernünftige Fotos finden.

Die Lorac Pro Palette habe ich nun seit einiger Zeit in Verwendung und meine Begeisterung nimmt nicht ab. Die Textur, die Pigmentierung, die Haltbarkeit der Lidschatten, aber auch die Effizienz der Verpackung geben keinerlei Anslass zu meckern.
Hier findet ihr meine ausführliche Liebeserklärung.

Lorac Pro Palette
Lorac Pro Palette

Die Lorac Pro 2 Palette habe ich erst seit knapp drei Monaten, aber ich bin schon jetzt hin und weg. Sie steht ihrer älteren Schwester um nichts nach. 
Eine ausführliche Review samt Looks findet hier auf meinem Blog.

Lorac Pro 2 Palette
Lorac Pro 2 Palette

Ein Vergleich beider Paletten folgt demnächst...

Lorac Pro Palette & Lorac Pro 2 Palette

Die Urban Decay Naked Basics Palette war meine erste richtige Palette und es hat ein wenig gedauert, bis ich ihre optimalen Einsatzbereiche herausgefunden habe. Inzwischen kann ich sie mir nicht mehr aus meiner Schminksammlung gar nicht mehr wegdenken. Sie war täglich im Einsatz bis....

Urban Decay Naked Basics Palette
Urban Decay Naked Basics Palette

...ich mir letzten Herbst die Urban Decay Naked Basics 2 Palette gekauft habe. Seither wechseln sich die beiden in meiner täglichen Routine ab, bzw. kommen sie häufig auch zusammen zum Einsatz. 
Eine ausführliche Review und auch ein Vergleich beider Naked Basics Paletten folgt auch noch.

Urban Decay Naked Basics 2 Palette
Urban Decay Naked Basics 2 Palette
Hier ein kleiner Sneak Peak auf den Vergleich:

Urban Decay Naked Basics Palette &
Urban Decay Naked Basics 2 Palette

Es stehen also richtige Palettenwochen an und ich freue mich darauf, werde mich aber bemühen, immer wieder ein bisschen Abwechslung reinzubringen ;)

Wobei ich vermutlich ein ganzes Jahr mit Paletten füllen könnte, denn ich bin noch einige Reviews schuldig. Umso erstaunlicher finde ich es, dass mir bei dieser Anzahl von Paletten so gar nicht schwer fiel, mich für diese vier zu entscheiden:

Gesammelte Paletten Werke
Hier nochmals meine vier Heldinnen vereint:

Lorac Pro Palette, Lorac Pro 2 Palette, Urban Decay Naked Basics Palette &
Urban Decay Naked Basics 2 Palette

Als Einstimmung auf den Frühling hier ein paar Top 3 Frühlingsposts:

Frühling auf den Wangen / 3 Top Frühlingsblushes
3 Top Frühlingsdüfte
3 Top Lippenstifte für den Frühling
 
Welches sind eure am meisten genutzten Paletten?
Kennt ihr meine Favoriten und wie findet ihr sie?

ulli ks

Mittwoch, 11. März 2015

Dsquared2 - She Wood / Review

Dies ist das erste Post auf diesem Blog, dass mit den Worten endet: Dieses Set von Dsquared wurde freundlicher Weise von easycosmetics.de zur Verfügung gestellt. 
Somit seht ihr hier die erste Produkt Review eines PR Samples auf meinem Blog.
Ich habe so ein paar Anfragen ausgeschlagen, den Gedanken in meinem Kopf Runden drehen lassen unschlüssig, ob ich mich überhaupt auf Samples einlassen will. Dann kam die Anfrage von easycosmetics, ob ich dieses She Wood Set von Dsquared gerne testen möchte.

Dsquared - She Wood

Nachdem ich den Duft ergoogelt hatte und klar war, dass das durchaus ein Duft wäre, den ich mir in der Parfümerie ansehen und probeschnuppern würde, habe ich zugesagt.

Ich trage "She Wood von Dsquared" seit einiger Zeit recht häufig und so fühle ich mich nun für eine ausführliche Review bereit:

Dsquared - She Wood

An den Beginn einer Review stelle ich immer gerne die Beschreibung des Herstellers, da ich auf der offiziellen Homepage von Dsquared leider keine Duftbeschreibung finden konnte, führe ich hier die Informationen von easycosmetic an:

Duftbeschreibung:

"Dsquared² She Wood ist ein aromatischer Damenduft mit einem intensiv, holzigen Duftcharakter. Diese Facette zieht sich, mit Noten aus Neroli, Moschus und Zedernholz, sowohl durch die Kopf-, die Herz-, als auch die Basisnote von She Wood, welches trotz seiner feinherben Aromen einen sehr femininen Charakter beibehalten hat.

Das Duftprofil:

Duftnoten:blumig, holzig
Kopfnoten:Vetiver, Zedernholz, Ambra, Vanille
Herznoten:Heliotrop, Moschus, Veilchen
Basisnoten:Vetiver, Zedernholz, Ambra, Vanille

Der Flakon:

Auch der Flakon von Dsquared² She Wood ist ganz im Zeichen des Holzes gehalten. Geformt ist der kantige Glasflakon mit seiner quadratischen Form eher schlicht. Auch die zart rosafarbene Flüssigkeit des holzigen Eau de Parfums wirkt unscheinbar und sanft. Jedoch wird der ansonsten eher puristisch gestaltete Flakon von einer dunklen Holzplatte geziert, die zwischen Flakon und Verschlusskappe angebracht wurde. Abgerundet wird das edle und feminine Design durch die bronzefarbene Verschlusskappe und die ebenfalls bronzefarbene, ‚Dsquared² She Wood'-Beschriftung am Boden des Flakons."

Dsquared - She Wood

She Woods ist 2008 erstmals erschienen und wird in Italien hergestellt.

Mir persönlich ist es ja sehr recht, wenn ein Duft nicht gerade erst erschienen und zahlreich beworben wurde, da man sonst zu häufig andere Frauen trifft, die den gleichen Duft aufgetragen haben. Nicht dass ich den Genuss anderen nicht gönnen würde, aber es irritiert mich doch sehr, da der eigene Geruch für mich etwas sehr Intimes ist.

Bei easycosmetics sind 30ml für 33,95€ und 50ml für 63,95€ erhältlich.
Hinzukommen Versandkosten in der Höhe von 3,99€ innerhalb Deutschlands und 4,99€ innerhalb Österreichs. 
Grundsätzlich lohnt sich bei Parfüms immer die Recherche, ob man diese im Online Handel nicht günstiger bekommen kann.

Dsquared - She Wood

Der Flakon von She Wood beindruckt durch seine kantige Form und die Kombination von Kupfer, Holz und Glas. Grundsätzlich gefällt mir diese Komposition sehr gut, allerdings wirkt der Deckel etwas unmotiviert aufgesetzt. Da hätte ich mir ein harmonischeres Bild gewünscht und auch das Holz hätte eine etwas, feinere Bearbeitung verdient (mich würde ja sogar interessieren, welche Art von Holz das ist). Andererseits wirkt so das Design gewollt kantig. Der Kupferdeckel oxidiert mit der Zeit. Ein Detail, das mich begeistert, denn auch verändert Holz sich durch Zeit und Nutzung.

Kurz nach dem Auftrag dominieren die blumigen, frischen Noten des Duftes, die allerdings rasch die holzig, erdigen Töne von Ambra, Zedernholz und Moschus hindurchblitzen lassen. Allderings bringt auch das Veilchen alle diese Attribute mit sich. Begleitet wird das Duftbouquet durch eine wunderbar weiche Wärme, die zunehmend in den Vordergrund tritt.
Je länger der Duft anhält umso mehr behauptet sich einen spannende Kombination einer süßlichen Frische, die wohl dem Vetiver zuzuschreiben ist und einer holzigen Wärme.

Der Duft lässt mich an Nieselregen am Rande eines kleinen Laubwaldes im Frühling denken, der die Luft reinwäscht und als Träger für die feinen und zarten Düfte von Frühlingsblüten und dem moosigen, dringend auf frisches Grün wartenden Boden vorbereitet.

She Wood trifft für mich also ganz genau meine Vorstellung des zart erwachenden Frühlings, vereinigt dieses Parfum für mich die holzige, erdige Wärme von Winterdüften mit der süßlichen Frische als Zeichen der Vorfreude auf die ersten Blüten des Frühlings.

Dsquared - She Wood

She Woods hält einige Stunden an, bevor der Duft langsam verblasst. Die Haltbarkeit ist also völlig gut wenn auch nicht überragend (diese unterscheidet sich ja bekanntlich aber ja sowieso von Frau zu Frau...). 

Der Duft ist für mich durch und durch Erwachsen. Er passt meiner Meinung nach zu Frauen mit einer ausgeprägten Persönlichkeit, die wissen, wo das Leben sie hinführt, bzw. wie sie mit den Stolperstellen des Lebens umgehen. Gleichzeitig bringt die Wärme Geborgenheit und Schutz mit sich, die womöglich verborgene Unsicherheiten streicheln und umsorgen.

Dem Flakon war auch ein Duschgel und eine Bodylotion mit der Duftnote She Wood beigelegt. 
Beide sind in einer auf dem Kopf stehenden Tube verpackt. 

Das Duschgel ist einem semitransparenten, milchigen Rosé gehüllt. Die Transparenz der Tube lässt ungeschickter Weise sehr deutlich erahnen, wie wenig Produkt auf die Größe der Verpackung enthalten ist. Etwa ein knappes Viertel der Packung bleibt leer. Wir wissen doch eigentlich alle, dass das durchwegs üblich ist, es ist aber marketingtechnisch nicht so schlau, das so klar vor Augen zu führen. Die Verpackung der Bodylotion ist nicht transparent und kommt in einem wunderschönen cremigen Rosé.

Dsquared - She Wood

Beide weisen vom Duft her eine stärkere frische Note als das Parfum auf und erinnern ein wenig an den Geruch von Gräsern auf einer Almwiese- frisch und auch ein kleines bisschen herb.

Das Duschgel schäumt gut auf und hinterlässt ein gepflegtes Gefühl. 
Bei der Bodylotion handelt es sich um eine leichte Textur, die einen zarten Schimmer auf der Haut hinterlässt. Beide werde ich mit Sicherheit noch lieber benutzen, wenn die Temperaturen etwas höher angesiedelt sind.

Dsquared - She Wood

Leider konnte ich kaum weitere Reviews ausfindig machen, das hier ist die magere Ausbeute:
Erwähnung bei Cream`s Beauty Blog
Classy And Pink

Andere Duftvariante von She Woods:
Chrystal Creek Woods bei der blasse schimmer

Fazit:

Bis zu dieser Anfrage habe ich Dsquared Parfums kaum registriert und ich muss sagen: Zu Unrecht! 
Selten habe ich so einen komplexen und ungewöhnlichen und doch so wunderbar tragbaren Duft erlebt, der so perfekt in den Frühlingsbeginn passt.
Ich werde She Woods bestimmt weiterhin regelmäßig tragen und bin gespannt, wie sich dieser Duft an richtig heißen Tagen macht. Entweder werde ich ihn dann noch mehr lieben oder bis zu den ersten Nebelschwaden im Herbst ruhen lassen, denn dorthin passt dieses Parfum mit Sicherheit ebenso perfekt!

Dsquared - She Wood

Andere Duftreviews auf ulli ks:

Top 3 Frühlingsdüfte
Jo Malone Peony & Blush Suede
Jo Malone Blackberry & Bay

Welche Duftnoten bevorzugt ihr?
Was ist eurer liebstes Parfüm für den Frühling?


ulli ks

Dieses Dsquared Set wurde mir freundlicher Weise von easycosmetics.de zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Sonntag, 1. März 2015

Matte Purple Smokey Eye - definitely not J.Lo. (nachgeschminkt)

In dieser März Ausgabe der Nachgeschminkt Aktion von Shelynx von der blasse schimmer und von Kat von Shades of Nature geht es um ein mattes, purple Smokey Eye. Die Vorlage hat mich sofort an meine Lorac Pro 2 Palette denken lassen, die ich euch vor wenigen Tagen ausführlich vorgestellt habe (Review) und so war ich hochmotiviert auch diesmal wieder teilzunehmen!

Desi Perkins hat sich die Mühe gemacht, J.Lo`s Golden Globe Make Up nachzuschminken und genau daran habe ich mich auch versucht:


Ich nehme gleich vorweg, dass ich diesmal richtig glücklich mit dem Ergebnis bin. Mir gefällt`s :)

Vom Ablauf her habe ich mich an die Vorlage gehalten und im Groben mit den Augen begonnen, danach Foundation und Concealer aufgetragen, den unteren Wimpernkranz betan, bevor ich mich dem völligen Bronzer Exzess hingegeben habe und zum Schluss kam der Lipliner drauf.

Meine Augenlider habe ich zunächst mit dem Lorac Behind The Scenes Eye Primer grundiert. Als Lidschatten habe ich Mauve aus der Lorac Pro 1 Palette in der Crease verblendet und die Crease dann mit Plum aus der Lorac Pro 2 Palette und Sable aus der Lorac Pro 1 Palette betont und mit Black aus einer der beiden Paletten noch verdunkelt. Um die Nuance auf der Lidmitte "nachzubauen", habe ich die Lidschatten N° 4 und N°5 aus der Kiko Generous Earth Palette mit Cool Gray sowie Charcoal aus der Lorac Pro 2 Palette gemischt.
Ich habe keine Ahnung mehr, was ich zum Verblenden unter der Augenbraue verwendet habe, aber ich tippe mal darauf, dass es Buff aus der Lorac Pro 2 oder Cream aus der Lorac Pro 1 Palette geworden ist.

Statt eines Geleyeliners habe ich mich mit zwei Kajalstiften von Rimmel beholfen. Einmal dem Rimmel Scandaleyes Waterproof Khol Kajal in Black auf der unteren Wasserlinie und mit dem Rimmel Special Eyes Eyeliner ebenfalls in Schwarz für das Tightlining am oberen Wimpernkranz.
Das Ganze wurde dann wieder mit Black aus einer der Lorac Paletten "ausgeraucht" :) Darunter habe ich mit Plum aus der Lorac Pro 2 Palette und dem Lidschatten N°5 aus der kleinen Kiko Palette Farbakzente am unteren Wimpernkranz hinzugefügt.
Als Highlight im Augeninnenwinkel habe ich Snow aus der Lorac Pro 2 Palette wegen der starken Pigmentierung in vorsichtiger Dosierung aufgetragen.
Fake Lashes habe ich ausgelassen, dafür waren gleich zwei Mascaras am Start: Maybelline The Rocket und Josie Maran Argan Black Oil Mascara.
Wie man sehen kann, ist das leider im wahrsten Sinn des Wortes eine schräge Kombination und wenig zufriedenstellend.


Die Catrice Photofinish Foundation hat ganz gute Deckkraft gegeben. Unter den Augen habe ich erstmal die Augenschatten mit dem Bobbi Brown Corrector ausgeglichen und den MAC Moistercover Concealer abgedeckt. Danach habe ich auch noch die beiden Fit Me Concealer von Maybelline benutzt, um das J.Lo. Highlight Dreieck anzudeuten.

Die unfassbare Anzahl von 3 Bronzern habe ich verwendet (ein Wunder, dass man davon fast gar nichts mehr sieht!): Topshop Mohawk, Catrice Illuminating Bronzer und Soap & Glory Solar Powder.

Leider konnte man nicht erkennen, welches Blush Desi im Video verwendet hat und auch die Google Recherche hat kein eindeutiges Ergebnis gebracht. Also habe ich mich einfach für Blushed von Bobbi Brown entschieden (einem schönen Rosenholzton mit dezentem Schimmer).
Ich habe mich auch bemüht Mary Lou Manizer von The Balm genauso großzügig aufzutragen wie Desi.

Nachdem Nude Lippen & zu helle Rosatöne an mir ganz schrecklich aussehen, habe ich mich für einen Lip Pencil von Rimmel in einem Rosenholzton entschieden und darüber ein Maximize Effekt Gloss von Alverde mit Schimmerpartikeln aufgetupft. Schlauer Weise seht ihr die Lippen mit Gloss aber nur auf dem obersten, rechten Bild ;)

Alle verwendeten Produkte: 


Mein Fazit:
  • Ungewohnt: Der stark verwischte untere Wimpernkranz, da hatte ich mich wegen meiner Augenschatten nie so richtig dran gewagt. Vor allem habe ich den Effekt nie soweit bis zum Augeninnenwinkel gezogen.
  • Schwierigkeiten: Das Fehlen eines hellrosa Lipgloss, aber das will ich gar nicht ändern....& vielleicht habe ich ein bisschen zu sehr verblendet. Die einzelnen Nuancen verschwimmen schon sehr stark miteinander.
  • Veränderungsbedarf: Nichts, rein gar nichts würde ich ändern. Doch im echten Leben würde mir ein Konturprodukt und ein Bronzer völlig ausreichend.
  • Was ich mir "mitnehme": Ich kann wohl doch stark verwischten Lidschatten am unteren Wimpernkranz tragen (wenn Tonnen von Concealer darunter schlummern :D)

Andere meiner bisherigen Nachgeschminkt Versuche:
Klassischer Lidstrich & rote Lippen Look
Quick & Easy Smokey Look
Lavender Smokey Eye

Bis Sonntag 1.3.2015 könnt ihr beim Nachgeschminkt März 2015 noch teilnehmen und den Link zu euren Beitrag an Kat von Shades of Nature schicken. Am Montag 2.3.2015 gibt es dann den Sammelpost bei Kat.

Wie gefällt euch mein Look?
Bevorzugt ihr Smokey Eyes in schimmernd oder matt?

ulli ks