Donnerstag, 26. Februar 2015

Lorac Pro 2 Palette / Review & Looks

Die Lorac Pro 2 Palette ist bei mir inzwischen schon vor einer ganzen Weile eingezogen. Genauso wie ihre Original Version (Review), habe ich auch dieses Exemplar unter dem Christbaum gefunden.
Ich finde es einfach schön, besondere Dinge zu besonderen Anlässen zu bekommen. Dann hängt ein kleines Stückchen Erinnerung mit dran.

Nachdem ich das schöne Stück auf Herz und Nieren getestet habe, folgt hier nun meine ausführliche Review:

Lorac Pro 2 Palette

Zunächst zur Beschreibung auf der offiziellen Lorac Homepage:

"Go PRO with LORAC PRO Palette 2! The sequel to our original, best-selling PRO Palette and created by celebrity makeup artist Carol Shaw, this PRO artistry palette is packed with 8 Shimmer and 8 Matte Eye Shadows in all the cool shades you need to create the hottest looks straight from the Red Carpet. LORAC’s velvety-smooth shadows are infused with soothing botanicals and are ultra-pigmented to perform wet or dry so you can shade, shadow, line and define your eyes, just like a PRO.
PRO Palette 2 Contains 16 Eye Shadows and a Mini Behind the Scenes Eye Primer for stay-true color that lasts, a PRO must-have!
Top Row: Buff (Matte), Lt. Brown (Matte), Cool Gray (Matte), Nectar (Matte), Plum (Matte), Navy (Matte), Charcoal (Matte), Black (Matte)
Bottom Row: Snow (Shimmer), Beige (Shimmer), Rosé (Shimmer), Mocha (Shimmer), Chrome (Shimmer), Silver (Shimmer), Jade (Shimmer), Cocoa (Shimmer)"

Lorac Pro 2 Palette

Auch dieser Palette ist wieder eine großzügige Probegröße des Lorac Behind The Scenes Eye Primer beigelegt. Ein sehr guter Primer, der sehr ergiebig ist und den Lidschatten ausgezeichneten Halt gibt. Einen Link zur Review von Meet Miss Möhrchen findet ihr am Ende des Post.

Die Palette ist erhältich bei Amazon.com um 42$ zuzüglich Versand und Steuern oder bei Bellaflora auf Ebay für etwa 44€ plus 13€ Versand.
Wie auch schon bei der ersten Lorac Pro Palette besteht die Verpackung aus stabilem Karton (in der zweiten Version allerdings grau statt schwarz) und ist schön schmal und effizient gestaltet.

Die Lorac Pro 2 Palette schließt magnetisch und im Deckel ist ein ausreichend großer Spiegel enthalten. Für Reisen ist dieser allerdings nur bedingt geeignet, da der Deckel der Palette nicht in einem gewünschten Winkel hält. Man könnte lediglich versuchen, den Deckel irgendwo anzulehnen.

Lorac Pro 2 Palette

Wie auch schon bei der ersten Version sind in der Lorac Pro 2 Palette 16 Nuancen enthalten. Die obere Reihe besteht aus 8 matten und die untere Reihe aus 8 schimmernden Farbtönen. 
Die einzelnen Nuancen sind direkt unterhalb des Pfännchens benannt. 
Die Auswahl der Namen ist wieder simple und treffend gewählt.

Allgemeines zur Qualität der Lidschatten:

Die Haltbarkeit ist ausgezeichnet.
Die Pigmentierung ist sehr stark. Ein kleines Tippen in die Pfännchen reicht für viel Farbe auf den Lider aus.
Die Textur ist weich und samtig.
Die Lidschatten sind nicht sehr fest gepresst, wodurch vorsichtiges Entnehmen mit dem Pinsel angebracht ist, sonst kann es zu unschönem Bröseln kommen.
Fall Out beim Auftragen der Lidschatten tritt aber nicht auf.

Lorac Pro 2 Palette

Nun zu den einzelnen Nuancen: 

Zunächst die matte Lidschattenreihe (denkt euch hier immer das Attribut "matt" dazu"):

  • Buff leicht gelblicher, heller Hautton
  • LT. Brown mittleres, ganz leicht warmes Braun
  • Cool Gray mittleres, taupiges Grau
  • Nectar ein heller, warmer Peachton (Die Überraschung der Palette für mich, denn ich liebe Nectar zum Verblenden, womit ich niemals gerechnet hätte.)
  • Plum dünkleres Lila (lässt sich wunderbar fleckenlos Verblenden)
  • Navy intensives Marine Blau (wie man so schön auf Deutsch sagt ;)
  • Charcaol mittleres, neutrales Grau
  • Black ein sattes Schwarz

Lorac Pro 2 Palette
Lorac Pro 2 Palette

 ...&  nun zur zweiten schimmernden Lidschattenreihe (denkt euch hier immer das Attribut "schimmernd" dazu")
  • Snow Weiß mit silbrigem Schimmer- ein heftiges Highlight
  • Beige helles Beige mit warmen Schimmer
  • Rose ein warmes und sanftes Rosegold (wunderschön!)
  • Mocha mittleres, warmes Bronze
  • Chrome neutrales bis minimal warmes Taupe (ein weiterer Favorit)
  • Silver helles, gräuliches Silber
  • Jade ein Olivegrün mit goldenen Schimmerpartikeln und schwarzem Unterton, der stark dominiert (dieser Ton ist beim Verblenden anspruchsvoll und hinterlässt fast schon einen Staint)
  • Cocoa intensives warmes Braun wie dunkle Schokolade in schimmernd!

Lorac Pro 2 Palette
Lorac Pro 2 Palette

Lorac Pro 2 Palette

Um euch einen noch besseren Eindruck zu verschaffen, habe ich euch zwei Looks mit der Palette geschminkt. In ein paar Tagen zeige ich euch noch einen vollkommen matten Look, bei dem die Lorac Pro 2 Palette eine tragende Rolle spielt.

Look N° 1 


Lidschatten aus der Lorac Pro 2 Palette:
  • Rose auf dem beweglichen Lid
  • Mocha & Cocoa in der Lidfalte
  • Beige im inneren Drittel
  • Buff & Lt. Brown zum Verblenden
Alle verwendeten Produkte:


Um Missverständnissen vorzubeugen: Die Urban Decay Naked Basics Paletten habe ich lediglich für meine Augenbrauen verwendet.

Look N°2:


Lidschatten aus der Lorac Pro 2 Palette:
  • Chrome auf dem beweglichen Lid
  • Jade in der Lidfalte
  • Silver aufgetupft auf der Lidmitte und im inneren Drittel
  • Buff zum Verblenden
Alle verwendeten Produkte:


Um Missverständnissen vorzubeugen: Die Urban Decay Naked Basics Paletten habe ich lediglich für meine Augenbrauen verwendet.

Fazit:

Diese Palette ist genauso wie die erste Version ein Traum! 
Die Qualität, die Haltbarkeit, die Zusammenstellung und selbst der Preis passen für mich in jedem Fall!

Für Fans von fest gepressten Lidschatten mit einer guten, aber nicht extremen Pigmentierung würde ich die Lorac Pro Paletten grundsätzlich nicht empfehlen. Auch für ungeübte Schminkerinnen finde ich sie nicht ideal, da die Farbabgabe mitunter zu heftig ist.
Wer aber auf Lidschatten wie Urban Decay (Review zu Naked Basics Palette) oder auch die Kiko Infinity Eyeshadows (Review) steht, ist hier an der richtigen Adresse!

Zum Abschluss versorge ich euch noch mit einer wahren Linkflut für alle, die sich rund um das Thema Lorac Pro Paletten umfassend informieren wollen:

Lorac Pro 2 Palette

Weitere Reviews:
Cream`s Beauty Blog
Meet Miss Moehrchen
Pink Sally
Temptalia


Reviews zur ersten Lorac Pro Palette:
ulli ks
blushes and more
Makeup Love
Marion Hair Makeup

Beide Paletten im Vergleich:
Rock´n Beauty 
Cream`s Beauty Blog

Review zum Behind The Scenes Eve Primer:
Meet Miss Moerchen

Seid ihr den Verlockungen rund um die Lorac Pro Paletten schon verfallen oder konntet ihr widerstehen?
Welche Nuancen würdet ihr kombinieren?
Welches sind eure Lieblingspaletten?


ulli ks

Sonntag, 22. Februar 2015

Youtube Mix N°6 Urban Decay Naked Basics 2 / Reviews & Tutorials

Im letzten Herbst habe ich eine Youtube Mix Serie mit Videos zu den allen Naked Paletten begonnen. Es gibt zwar unzählige Videos zu diesen Paletten, es ist aber doch eine rechte Mühe die wirklich guten unter der Flut an Videos herauszusuchen.

Nach dem Youtube Mix N°3 zur Naked Basics Palette <klick>und dem Youtube Mix N°4 zur originalen Naked Palette <klick>, kommt nun aus gegebenem Anlass der Youtube Mix zur Urban Decay Naked Basics 2 Palette:

Urban Decay Naked Basics 2 Palette

Ich werde euch in nächster Zeit diese zweite Version der Basics Palette ausführlich vorstellen und sie auch mit der ursprünglichen Version vergleichen.

Kommen wir nun aber zu den Youtube Reviews und Tutorials zur Urban Decay Naked Basics 2 Palette:
 

Zunächst eine kurze Review inklusive Vergleichsswaches zur ursprünglichen Urban Decay Naked Basics Palette zeigt Elessa Jade | Pursebuzz:

Hier der Link, falls das Video nicht angezeigt wird:
Urban Decay Naked Basics 2 Review and Swatches

Ein ziemlich realistisches First Impression/Review Video inklusive einem Look findet ihr bei Whitney Jasper:

Hier der Link, falls das Video nicht angezeigt wird: 
Urban Decay Naked Basics 2: Frist Impression + Review

Ein sehr hübsches Tutorial findet sich auf dem Kanal von MissLeslee229:

Hier der Link, falls das Video nicht angezeigt wird: 

Naked Basics 2 Palette Tutorial

Auf dem italienischen Youtube Kanal ClioMakeUp findet sich ein ganz bezaubernder Look:

Hier der Link, falls das Video nicht angezeigt wird: 
Tutorial Trucco Naked Basics 2

Ein anderes nettes Tutorial findet sich auf emilynoel83:

Hier der Link, falls das Video nicht angezeigt wird:
Quick Look: Urban Dekay Naked Basics 2

Es war gar nicht so einfach einen dramatischeren Look mit dieser Palette zu finden & der, den ich ausgewählt hatte, wurde leider inzwischen entfernt. Falls ich einen anderen ausfindig mache, ergänze ich ihn noch hier ;)

Als Bonus gibt es dieses Mal einen meiner liebsten, aufstrebenden Wiener Musiker (& ganz nebenbei auch Schaupieler) nämlich N.I.K.O. mit einer Unplugged Version von Dynamit (neben Goldener Käfig), mein N°1 Hit aus dem Album Zwischen Asphalt und Milchstraße:


Hier der Link, falls das Video nicht angezeigt wird:
N.I.K.O. Dynamit (acoustic)

Noch lieber hätte ich euch den Beitrag von N.I.K.O. auf Balcony TV (ich liebe dieses Format) gezeigt, aber leider wollte Blogger dieses Video nicht anzeigen ;)

Ich freue mich schon darauf, euch diese Palette demnächst vorzustellen.
Hier noch Links zu meiner Review zur Naked Basics Palette und meinen bisherigen Youtube Mix Posts:

Review zur Urban Decay Naked Basics Palette
Youtube Mix N°1 Basics & Beginners
Youtube Mix N°2 Augenbrauen
Youtube Mix N°3 Urban Decay Naked Basics Palette
Youtube Mix N°4 Urban Decay Naked Palette

Ich muss zugeben, dass meine Leidenschaft für Youtube Videos etwas abgeflaut ist. Irgendwie kommen mir viele Youtuberinnen unter Strich sehr ähnlich vor und die vorgefertigten Meinungen und überschäumende Begeisterung für Produkte nervt mich zunehmend. Man muss schon eine wirklich ausgeprägten kritischen Blick haben, um die echten Schätze herauszufiltern!
Dennoch sehe ich das Potential der unendliche Quelle an Information und Inspiration...

Wie gefällt euch die Urban Decay Naked Basics 2 Palette?
Könnt ihr mir YoutuberInnen empfehlen, die sich von der Masse abheben?


ulli ks


Donnerstag, 19. Februar 2015

Top 3 Abschminkprodukte: Bebe more, The Body Shop & Clinique / Review

Endlich nehme ich wieder an Diana´s Top 3 Blogparade auf I need Sunshine Teil. 
Dieses Mal ist das Thema Abschminkprodukte.

Wie viele andere Beautybloggerinnen versuche auch ich immer wieder meine Abschminkroutine und meine gewohnte Pflege zu optimieren. Im Laufe des letzten Jahres bin ich dabei auf immer bessere Produkte gestoßen. In Sachen Gesichtsreinigung haben sich folgende Favoriten herauskristallisiert:

Bebe More Melt Away, The Body Shop Camomile Cleansing Butter & Clinique Take The Day Off

1. Bebe More - Melt Away

Es ist für ca. 4,50-5,50€ in der Drogerie erhältlich & es sind 125 ml enthalten.
Das Melt Away habe ich durch diverse Blogs entdeckt, als ich auf der Suche nach einer Abschminkmethode ohne Pads war. Ich habe irgendwann bemerkt, dass die Verwendung von Pads meine Augenpartie unnötig reizt und seither kommen für mich nur noch Produkte in Frage, die ohne Pads funktionieren.

Das als schäumendes Reinigungsmousse bezeichnete Produkt ist in einer schlanken Tube verpackt, die praktischer Weise auf dem Deckel stehen kann. Das Produkt lässt sich gut entnehmen. Das Mousse ist cremig und irgendwie auch fluffig, der Geruch ist frisch und ein bisschen blumig. Auf dem Gesicht verteilt empfinde ich es als weich, obwohl eine leichte Körnung spürbar ist.

Ich massiere es auf das angefeuchtete Gesicht ein und spüle alles mit reichlich Wasser ab. Man sollte darauf achten, dass nichts von dem Melt Away in die Augen gelangt, da es sonst unangenehm brennt. 

Bebe More Melt Away

Die Haut fühlt sich danach gut gereinigt an und es entsteht kein Spannungsgefühl. Wasserfeste Produkte lassen sich allerdings nicht ganz restlos entfernen (...& es gibt reichlich Bloggerinnen, die vom Melt Away wenig begeistert waren).
Das Bebe More Melt Away hat einen angenehm blumig frischen Geruch.

Weitere Reviews: Jules`Beauty Notes, Tried It Out, Miss CocoGlam, Another Kind of Beautyblog.
 
2. Camomile Sumptuous Cleansing Butter von The Body Shop

90ml sind für 13€ bei The Body Shop erhältlich
Die 90 ml sind sehr ergiebig, denn ich komme mit einer solchen Dose in etwa 3 Monate aus. 

Dieses Produkt ist ein einer Metalldose mit Schraubverschluss verpackt. Die Cleansing Butter selbst ist von fester Konsistenz, schmilzt aber sobald man sie mit den Fingern entnimmt und auf dem Gesicht einmassiert. 
Erst durch eine Review von Stephie auf "What do you fancy?" habe ich gecheckt, dass die Cleansing Butter viel effizienter ist, wenn man sie auf der trockenen Haut einmassiert. Aus irgendeinem Grund hatte ich angenommen, dass das Gesicht angefeuchtet sein sollte. Bei korrekter Anwendung ist die Reinigungswirkung aber viel größer und die Cleansing Butter viel ergiebiger, da man deutlich weniger Produkt benötigt.
Im Anschluss wird das Ganze mit warmen Wasser abgespült. 
Die Reinigungsbutter riecht blumig-frisch mit einer dezenten Kamillenote. Die Cleansing Butter entfernt auch wasserfestes Make Up einwandfrei und ist dabei sehr mild. Sie hinterlässt ein angenehm gepflegtes Gefühl auf der Haut. 

The Body Shop Camomile Cleansing Butter

Weitere Reviews: Blushaholic, Obstgartentorte, Marion Hair Makeup.

ABER: Die Cleansing Butter von TBS enthält doch noch Duftstoffe, die zu Reizungen führen können und sie hinterlässt einen Film, weshalb ich nun erst seit wenigen Tagen (vor allem durch die Empfehlungen von Agata auf Magimania) auch noch stolze Besitzerin des Abschminkproduktes N°3 bin:

3. Clinique - Take The Day Off:

Hier sind 125ml für 30-32€ in der Prafümerie erhältlich. 
In deutschen Müllerfilialen dürfte es nur um die 25€ kosten, für Wien kann ich auf meine Shopping in Wien Seite verweisen, wo ihr die Parfümerie Antos findet, die permanent -20% Rabatt gewährt, oder ihr wartet auf Prozent Aktionen bei Douglas, denn das Zeug ist teuer!

Die Anwendung erfolgt völlig identisch wie bei der Cleansing Butter von The Body Shop. Man benötigt auch in etwa die gleiche Menge, weshalb ich hoffe, dass ich mit diesem Tiegel möglichst lange auskomme.

Tatsächlich kann ich aber einige Unterschiede zwischen den beiden recht ähnlich konzipierten Produkten bereits feststellen. 
Der Reinigungsbalm von Clinique ist fester in seiner Konsistenz und verteilt sich somit im Gesicht langsamer und etwas schwieriger. Er löst aber sämtliches Make Up problemlos und meine Haut fühlt sich sogar noch etwas gereinigter und sauberer an, als nach der Anwendung des TBS Produkts. Dies hängt meiner Meinung damit zusammen, dass nach dem Abspülen des Clinique Balms kein spürbarer Film zurückbleibt.
Die Haut fühlt sich glatt und gereinigt aber in keiner Weise ausgetrocknet an.
Ich bemerke außerdem, dass sich im Anschluss an die Reinigung mein abendliches Gesichtsöl deutlich besser einzieht.
Geruch gibt es keinen nenneswerten.

Wer auf Duft steht und keine zu Irritationen neigende Haut hat, kann mit Sicherheit auch zu TBS oder einer von Agata hier vorgestellten koreanischen Alternative greifen...

Clinique Take The Day Off

Mein Ziel ist es, mit diesem einen Reinigungsprodukt eine All In One Lösung zu haben und somit meine Suche nach dem Abschminkprodukt beenden zu können.

Weitere Reviews: Innen & Außen, Les Belle Affairs, Kurzreview bei My Beauty Treasures.

Ich war überrascht, dass ich ziemlich wenige deutschsprachige, ausführliche und gute Reviews gefunden habe... Was ich allerdings erfreulicher Weise aufstöbern konnte, war einen direkten Vergleich der The Body Shop Camomile Cleansing Butter und dem Clinique Take The Day Off auf The Shimmer Blog!

Bebe More Melt Away, The Body Shop Camomile Cleansing Butter & Clinique Take The Day Off

Da ich mich selbst als völlige Laiin (ja so schreibt man das laut Duden und ja, die weibliche Form ist mir sehr wichtig! ;) in Sachen Pflege empfinde, habe ich hier noch zwei Links zu Agata und einen allgemeinen Link zu Pias Blog, die für mich die Expertinnen in Pflegefragen schlechthin sind:

Agata zum Thema "Milde Reinigung"
Agata zum Thema "Cleansing Oil and Balm"
Pias Blog Skin Care Inspirations

Zu guter letzt möchte ich euch noch unbedingt auf den Blog von Viktoria hinweisen, DER Fachfrau in Sachen Naturkosmetik, die immer ein offenes Ohr für Fragen hat und gerne mit ihrem umfassenden Wissen zur Seite steht:

Beautyjungle


So, nachdem ich jetzt in etwa 25 Tabs mit spannenden Beiträgen zur Pflege offen habe, werde ich wohl bis spät in die Nacht lesen und versuchen ein kleines Stückchen schlauer zu werden...


Was ist eure abendliche Reinigungsroutine?
Auf welche Produkte könnt ihr euch in Sachen Abschminken immer verlassen?


ulli ks

Sonntag, 15. Februar 2015

So schnell vergeht ein Jahr!


Vor etwa einem Jahr habe ich diesen Blog relativ spontan gestartet und bin völlig überrascht davon, was daraus geworden ist!
Seit Wochen überlege ich hin und her und wieder hin und wieder her, ob ich ein "Hurra, ulli ks ist ein Jahr alt" Post machen soll...& hier ist nun meine Version davon:

In den Anfängen meines Blogs (ist ja jetzt schon ein Urgestein, nicht? ;D) war mir die Statistik des Blogs sehr wichtig und ich habe täglich verfolgt, wie oft mein Blog geklickt wurde. Sogar woher die LeserInnen kommen und wie sie auf meinen Blog kommen, wollte ich wissen.

Inzwischen achte ich kaum mehr auf die Zahlen.
Trotzdem freue ich mich wahnsinnig über meine LeserInnen und vor allem über den regen Austausch, war  doch der Hauptgrund den Blog zu starten, mich über meine etwas irrsinnige Leidenschaft austauschen zu wollen. Die Anzahl der AbonnentInnen meines Blogs ist mir vermutlich deshalb nicht mehr so wichtig, da ein reger Dialog mit so vielen von euch entstanden ist! 
Daher wäre es im Moment mein Plan, dass mein Blog eher langsamer weiter wächst und die LeserInnen bleiben, die sich hier wohl und angesprochen fühlen.
Im Sinn von Qualität statt Quantität.

Um doch nochmal auf die Statistik zu kommen: Ganz überrascht habe ich gerade festgestellt, dass scheinbar die 50.000 Klicks Marke auf ulli ks geknackt wurde.
Im vergangenen Jahr habe ich 113 Posts veröffentlicht und es wurden 2016 Kommentare verfasst (die Hälfte davon wohl von mir ;P)

Ich habe viele wundervolle BloggerInnen virtuell und immerhin drei davon auch im realen Leben "kennengelernt". Persönlich kennengelernt habe ich Evelyne von Blushes and more, Karin von Karinista (die mir beide inzwischen unheimlich ans Herz gewachsen sind) und auch Melli von Beau(TY)pe durfte ich in Bremen treffen (was wir bestimmt wiederholen werden).
Ich verweise aber auch ganz dringend auf meine Blogroll. Denn jeder einzelne dort genannte Blog ist einen Besuch wert und es ist eine wahre Schande nicht jeden davon zu kennen!

Bei vielen Blogparaden habe ich teilgenommen: Begonnen hat allesmit einem Beitrag zu den Top 3 bei Diana von I need Sunshine. Auch bei der Nachgeschminkt Aktion von der blasse schimmer und Shades of Nature habe ich immer wieder teilgenommen.
Dann gab es noch diverse Contests auf Magimania, die ich auf keinen Fall auslassen wollte.

Außerdem habe ich eine wahre Flut an TAGs mitgemacht. Gefühlte 100 Mal habe ich den Liebsten Blog Award beantwortet und die Fragen dabei manchmal überraschend spannend gefunden. Am häufigsten wurde ich wohl von Fanny von My Beauty Treasures getaggt, wie zum Beispiel auch zum Lipproduct Addict Tag, der tatsächlich meine Haltung zu Lippenstift um 180° gewendet hat. Außerdem habe ich nicht vergessen, dass ich dir, Fanny, auch noch den "Perfect Palette TAG) schulde. Der überfordert leider maßlos und ich fürchte, wir müssen das persönlich besprechen! :)
Der Sweater Weather Tag hat mir sehr viel Spaß gemacht und wurde unerwartet persönlich.

Bis zum Sommer habe ich auch immer wieder nette Cafes und Pubs in Wien vorgestellt. Unter "Wiener Schmankerl" könnt ihr diese unter den Labels in der Sidebar finden, leider habe ich diese Rubrik ziemlich einschlafen lassen.

Dafür wird meine Shopping in Wien Seite rege besucht und ich bemühe mich auch darum, sie aktuell zu halten.

Mal sehen, wo mich mein Blog noch hinführt. Ich setze mich gerade mit meinem Kaufverhalten und meiner Haltung zu Kooperationen und PR Samples (wobei nicht wirklich, denn eigentlich interessiert mich das momentan gar nicht) auseinander.

Ich bin jedenfalls überrascht, wieviel Platz dieser kleine Blog und alles, was damit verbunden ist, in meinem Leben einnimmt und so wie es aussieht ist kein Ende in Sicht. Ich freue mich auf das kommende Jahr und alles, was da so auch mich zu kommen mag!

Nun ist es noch an der Zeit Danke zu sagen, danke für diesen regen Austausch und danke, dass ihr mich so offen in der Beautybloggerinnen Welt aufgenommen habt!

Als Dankeschön verlose ich diesen kleinen Gewinn unter euch:



Der Kiko Precious Illuminating Bronzer war genauso wie der Luxurious Face Brush Teil der Luxurious LE. Diesen Bronzer benutze ich nahezu jeden Tag, seitdem ich ihn gekauft habe. Ich bin für dieses Stück ans Ende der Welt (okay es war nur das Ende von Wien) gereist, denn es gab - angeblich sogar europaweit - nur noch in einem kleinen Einkaufzentrum am Rande von Wien drei Exemplare. Also habe ich keine Mühen gescheut, um das schöne Stück für euch aufzutreiben!
Damit sich der Weg gelohnt hat, habe ich auch diesen hübschen und extrem weichen Face Brush mitgenommen, der sich mit Sicherheit auch wunderbar als Dekoration macht!

Vom Rimmel London Scandaleyes Shadow Stick in Bluffing habe ich schon so unzählige Male vorgeschwärmt, dass es langsam schon nerven muss. Wenn ich nur einen einzigen Lidschatten behalten dürfte, dann wäre es dieser Stift!

Zoeva Pinsel begeistern mich immer wieder, nicht jeder einzelne Pinsel, aber sehr viele sind einfach fantastisch. Als eine Freundin so nett war für mich eines der Cosmopolitan Exemplare zu ergattern (in Österreich leider wiedermal nicht erhältlich), wusste ich noch nicht, dass ich ein großes Zoeva Pinsel Set gewonnen hatte. Deshalb packe ich euch dieses Exemplar des Soft Definers einfach mal dazu.



Ich hoffe, dieses kleine Päckchen findet euren Gefallen!

Teilnahmebedingungen:
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 8. März 15:00.
  • Die Teilnahme ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich (sonst brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern)
  • Teilnehmen könnt ihr mit einer Postadresse in Deutschland und Österreich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
  • Schreibt mir in einen Kommentar, dass ihr teilnehmen wollt.
  • Dieses Gewinspiel ist für LeserInnen meines Blogs.
  • Ich nehme mir das Recht heraus, offensichtliche Gewinnspiel- AbräumerInnen auszuschließen ;)
  • Die Gewinnerin oder den Gewinner verkünde ich hier in diesem Post und wird per Mail verständigt. Ihr habt dann zwei Tage Zeit, mir per Mail eine Postadresse bekannt zu geben, andernfalls lose ich neu aus!

Ich habe absichtlich kein Lossystem angeführt. Ihr braucht mein Gewinnspiel nirgends zu teilen, denn die LeserInnen meines Blogs werden es ohnehin finden ;) Selbstverständlich freue ich mich wie immer über jeden Kommentar, auch über die ohne eine Teilnahme am Gewinnspiel!


Die Gewinnerin ist.....

.....Karin von Karinista!

Herzlichen Glückwunsch!!!


ulli ks

Freitag, 13. Februar 2015

Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick / Red Carpet Red / Review

Da ich sehr gerne bei Blogparaden mitmache und den Magimania Blog samt seinen Gastbloggerinnen Paphiopedilum und Agata sehr schätze, war es gar keine Frage, dass ich beim Magimania Weihnachtslook Contest teilnehme, zu dem Paphiopedilum aufgerufen hat.

Mit diesem Look habe ich mich beteiligt und das Glück war mir wohlgesonnen, denn ich habe das spektakuläre Santa Claus Set gewonnen.
Vielen Dank an Paphiopedilum für diese unglauben Schätze aus dem High End des High End Sektors!

Teil dieses Gewinns war der Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick in der Nuance Red Carpet Red:

Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick - Red Carpet Red

Auf der offiziellen Charlotte Tilbury Hompage finden sich folgende Informationen zu den Matte Revolution Lippenstiften:

"Create the illusion of fuller, wider lips with my Matte Revolution – for lips that look lit from within. It’s a trick I use all the time on photo shoots, using lighting trickery, pigments and powders, and have been working for years to re-create this effect in the slick of 1 lipstick. Now everyone can create this full, matte lip effect in a long-lasting, buildable, hydrating formula – it’s the matte lipstick of the future! Exclusively enriched with Lipstick Tree extract which protects lips and is a natural anti-oxidant, and Orchid Extract which soothes and hydrates for a soft, buildable cashmere finish. Available in 10 modern-matte shades for all skin tones – 1 for each of my signature looks. Red Carpet Red is a true ruby red to bestow Hollywood style wow-factor - think Scarlett Johansson, Marilyn Monroe and Michelle Williams. What makes my matte magic?
• Lipstick Tree & Orchid extract softens, protects and hydrates lips for younger-looking, healthy lips.
• 3D glowing pigments create the illusion lit-from-within lips that appear wider and fuller.
• Triglycerides mixed with a perfect blend of oils and waxes glides long-lasting colour onto the lips.
• Revolutionary, square, angled tip mimics the shape of a lip brush for precision application.
• Fill 3.5g"

Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick - Red Carpet Red

 ...& weil sie auf der Homepage praktischer Weise angeführt sind, hier die Inhaltsstoffe:

"Neopentyl Glycol Dicaprylate/Dicaprate, Trimethylolpropane Triisostearate, Dimenthicone, Microcrystalline Wax (Cera Microcristallina), Polyethylene, Polybutene, Dimethicone Crosspolymer, Silica, Dicalcium Phosphate, Mica, Ethyl Vanillin, Caprylic/Capric Trigglyceride, Tocopherol, Zea Mays (Corn) Oil (Zea Mays Oil), Pentaerythrityl Tetera-Di-t-Butyl Hydroxhydrocinnamate, Orchis Mascula Flower Extract, Bixa Orellana Seed Extract, Tocopheryl Acetate, [May contain: Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Blue 1 Lake (CI 42090), Titanium Dioxide (CI 77891), Red 7 Lake (CI 15850), Red 6 (CI 15850), Yellow 6 Lake (CI 15985), Yellow 5 Lake (CI 19140), Carmine (CI 75470)]"

Erhältlich bei Net-A-Porter um 27€

Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick - Red Carpet Red

Mein persönlicher Eindruck:

Verpackungsdesign wird gemeinhin sehr individuell beurteilt. In diesem Fall trifft das Design meinen Geschmack, obwohl es sich nicht um einen völlig reduzierten, schlichten Stil handelt. Die Matte Revolution Lippenstifte sind in einer rosegoldenen Hülse aus Metal enthalten. Die Rillen fühlen sich angenehm an. 
An der Oberseite des Deckels, der mit einem hörbaren Klicken fest schließt, sind die Initialen von Charlotte Tilbury eingraviert.

Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick - Red Carpet Red

An der Unterseite findet sich auf einem Sticker die Bezeichnung des Lippenstiftes. 

Rosegold ist ja gerade voll im Trend und ausnahmsweise teile ich hier den Geschmack der Masse.

Der Geruch ist simple als vanillig zu beschreiben und verschwindet nach einiger Zeit.

Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick - Red Carpet Red

Die Textur ist ungewöhnlich. Dieser Lippenstift fühlt sich fast wie ein fester Pflegestift auf den Lippen an. Er gleitet letztendlich gut über die Lippen und ergibt ein makelloses Bild. Red Carpet Red fühlt sich unfassbar angenehm auf den Lippen an. Niemals würde man vom Gefühl her einen matten Lippenstift erwarten!
Trockene Stellen und Lippenfältchen werden nicht betont. Die angekündigte Pflegewirkung hält sich in Grenzen, aber der Lippenstift trocknet die Lippen nicht aus.

Diese Textur soll sich im Besonderen dadurch auszeichnen, dass man keinen Lipliner benötigt. Ich muss aber sagen, dass es nicht schaden würde, einen Liner oder noch besser einen Pinsel für die Lippenkontur zu benutzen.

Ich komme mit der angepriesenen Form des Stiftes, die den Auftrag besonders erleichtern soll, nur mäßig zurecht. Am Lippenherz und den Mundwinkeln gerate ich doch ziemlich in Schwierigkeiten. Das muss ich wohl noch üben.

Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick - Red Carpet Red

Bei Red Carpet Red handelt es sich um ein mattes Rot, genauso wie ich es gerade liebe. Dieser Lippenstift vermittelt klassische Eleganz
Die Pigmentierung ist ausgezeichnet und doch nicht so heftig, dass sich die Nuance nicht aufbauen lässt.

Hier seht ihr Swatches in unterschiedlichen, natürlichen Lichtverhältnissen: 

Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick - Red Carpet Red

Ich habe mich in meiner Sammlung nach vergleichbaren Lippenstiften umgesehen und folgende Exemplare dazu geswatcht:

MAC Salon Rouge, Essence Adorable Matt, Revlon, Charlotte Tilbury Red Carpet Red & Maybelline Red Essential

Tatsächlich kommt meiner Meinung nach Red Essential von Maybelline Red Carpet Red vom Farbton her am nächsten, allerdings ist die Buntstiftversion stärker pigmentiert. Essence Adorable Matt kommt dem Ganzen erstaunlich nahe, ist also ein sehr günstiger, ganz akzeptabler Ersatz!

Die Haltbarkeit ist sehr gut, aber nicht überragend.

Hier noch das obligatorische Tragebild:

Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick - Red Carpet Red

Zusammengefasst bin ich sehr begeistert von Red Carpet Red von Charlotte Tilbury

Die Textur, die Haltbarkeit, die Nuance und auch die Verpackung stimmen für mich, ein rundum gelungenes Gesamtpaket, von dem ich mich unheimlich freue, dass es Teil meiner Sammlung ist!

Charlotte Tilbury Matte Revolution Lipstick - Red Carpet Red

Andere Reviews:

Paphiopedilum auf Magimania
Sophistikat
Honey Go Lightly
My Darling Clementine

Gleiches Produkt, andere Nuance:

Lost Cherry bei Schminknerd

Hier einmal Red Carpet Red von Charlotte Tilbury "in action" bei Lily Pebbles.

Habt ihr Erfahrungen mit dieser speziellen Textur der Matte Revolution Lippenstiften von Charlotte Tilbury?
Welche Charlotte Tilbury Produkte sprechen euch am meisten an?
Kennt ihr noch andere deutschsprachige Reviews, die ich übersehen habe?


ulli ks

Sonntag, 1. Februar 2015

Favoriten 2014/ Lidschatten, Lippenstift & Parfum

Der Januar ist zwar nun auch schon vorbei, aber ich habe es einfach nicht früher geschafft, den zweiten Teil meiner Jahresfavoriten aus 2014 zu zeigen. (hier geht es zu Teil 1)
Im Moment fällt es mir schwer, mir Zeit aus meinem Alltag fürs Bloggen zu schneiden, es kann also sein, dass Posts in nächster Zeit schleppend online gehen. Mal schauen... 

In diesem Teil meiner Jahresfavoriten dreht sich alles um meine Essenz aus den Bereichen "alles rund ums Auge", Lidschatten, Lippen und Parfum.



Da ich nun aber noch nicht mal ein ganzes Jahr blogge und ich sehr vieles in diesem Jahr für mich neu entdeckt habe, gibt es Favoriten und Neuentdeckungen!

Ich beginne mit allem "rund ums Auge":

Die Urban Decay Naked Basics Palette (ausführliche Review) ist bei mit nach wie vor fast täglich im Einsatz. Einerseits benutze ich sie zum "versäubern" von AMUs und dem betonen der Lidfalte. Andererseits nutze ich eine Mischung aus Naked 2 und Faint gerne für meine Augenbrauen.
Wenn ich das Bedürfnis habe, meine Augenbrauen zu fixieren dann passiert das mit dem Brow Wax von Catrice. Es ist Wachs in einer Stiftform. Deppeneinfach aufzutragen und die Haltbarkeit ist deutlich besser zum Beispiel als beim Augenbrauengel von Alverde.


Für mein tägliches Tightlining, gerne aber auch als verwischter Lidstrich oder am unteren Wimpernkranz benutze ich den Rimmel Special Eyes Eyeliner in Panama, einem neutralen, dunklen Braun. Obwohl dieser Stift nicht wasserfest ist, hält er sehr gut und vor allem vertrage ich ihn ohne Probleme (was leider sehr häufig nicht der Fall ist). Auf der unteren Wasserlinie kommt ebenfalls häufig ein Stift von Rimmel zum Einsatz und zwar der Scandaleyes Waterproof Kohl Kajal in Nude. Diese Stifte sind sehr cremig (fast schon zu weich) und halten sehr gut, wenn sie mal an Ort und Stelle sitzen.

Als Mascara verwende ich fast ausschließlich The Colossal Volum´Express von Maybelline. Mit Sicherheit gibt es vergleichbar gute Mascaras. Diese hier macht jedenfalls einen guten Job und aufgrund meiner wiederkehrenden allergischen Ausschläge auf den Lidern, versuche ich möglichst viele Produkte routiniert einzusetzen.

Wenn es dann noch mal Farbe auf den Lidern sein darf, greife ich besonders gerne zu diesen Kandidaten:


Die Lorac Pro Palette (ausführliche Review & Swatches) ist eine vielseitige Alleskönnerin. Ich mag die Qualität der Lidschatten und ihre heftige Pigmentierung sehr gerne.

Als Base benutze ich häufig und gerne Cremelidschatten
Absolute Favoriten sind hierbei der Rimmel Scandaleyes Eyeshadowstick in Bluffing und das Maybelline Color Tattoo On and On Bronze. Der Stick ist besonders einfach aufzutragen und hat eine wunderschöne mauvige Farbe.
Das Color Tattoo glänzt durch eine unfassbar gute Haltbarkeit.

Meist benutze ich Paletten für AMUs, aber hie und da kommen doch mal Einzelkämperinnen zum Einsatz. 
Die Loreal Infallibles sind unfassbar toll. Ich liebe die ungewöhnliche Textur, die unfassbar starke Pigmentierung und das metallisch schimmernde Finish. Amber Rush (aber auch Bronzed Taupe, das ihr in der ausführlichen Review hier sehen könnt) ist eine wunderschöne rosegoldene, peachige Schönheit, die ich im letzten Nachgeschminkt aber auch in meinem liebsten Sommerlook verwendet habe.

Das Yves Rocher Lidschatten Duo in Plaumfe/Taupe, das ich als Wichtelgeschenk von Evelyne von Blushes and more bekommen habe, ist ein absoluter Überraschungskandidat für mich. 
Die helle Nuance ist so ein ungewöhnliches, gräuliches Flieder. einfach wunderschön! Aber auch die dunkle Seite überzeugt für das Verdunkeln eines AMU oder das Betonen der Lidfalte.

Lippenstifte?
Die gesamte Kategorie gehört für mich zu den Neuentdeckungen des Jahres 2014. Zu lustig sich nach nur wenigen Monaten den Lipproduct Addict TAG durchzulesen. Nach nur ganz wenigen Monaten kann sich so viel verändert haben und so ist es mir unfassbar schwer gefallen, mich auf wenige Produkte zu beschränken:


Tatsächlich war es schon schwer, diese Auswahl zu treffen. Dennoch habe ich diese Lippenstifte am meisten getragen.

MACs Salon Rouge (Review / Tragebilder) ist zwar der neueste meiner Lippenstifte, ich kann aber nicht die Finger davon lassen. Ich könnte ihn ständig tragen. Diesen Winter bin ich völlig den dunklen, beerigen und blaustichigen Rottönen verfallen und so ist der zweiten Lippenstift, den ich dauernd tragen könnte Bright Poppy von Burberry (Review mit Tragebildern), etwas weniger heftig als Salon Rouge ist dieser alltagstauglicher und das Design ist schlichtweg grandios.
Plumful von MAC (Swatch) und Raplumzel von Soap & Glory gehören in die gleiche Kategorie pflaumiger, pflegender Lippenprodukte, die zu jedem Look passen und meine Handtasche maximal für meine Instagram "Picks for Today" verlassen.

Hollywood Red von Maybelline (Kurzreview / Tragebilder) ist der perfekte Alltagslippenstift, wenn die pflaumige Richtung nicht gewünscht ist, denn es handelt sich um ein unaufdringliches und doch deutlich sichtbares, gedämpftes Rot. Immer wieder suche ich in dieser Lippenstiftreihe nach anderen Nuancen, aber keine konnte mich bisher überzeugen.

Der Revlon Matte Lipbalm in Sultry ist so eine wundervolle Nuance (Kurzreview, Swatch und Tragebilder) und die Textur und Haltbarkeit dieser Stifte von Revlon sind großartig!

MAC SalonRouge, Burberry, MAC Plumful, Soap&Glory, Maybelline, Revlon Sulty , Kiko, Bourjois, Chanel, Revlon Wild Watermelone

Bei der Bourjois Rouge Velvet Edition in Nude-ist handelt es sich um eine ähnliche jedoch hellere Nuance wie Sultry in einer völlig anderen Textur. Diese samtigen Lippencremen faszinieren mich, leider finde ich den unregelmäßigen Farbabtrag eher unattraktiv. 

Der Kiko Smart Lipliner No. 217 (Swatch) ist eine Nuance aus der gleichen Farbfamilie, der etwas rosenholziger ist. Dieser Lipliner hat eine recht cremige Textur und ich trage ihn sehr gerne solo auf den ganzen Lippen.

Der Chanel Rouge Allure Velvet Lipstick in La Malicieuse ist eine ganz große Liebe für mich! Hier habe ich ein ganzes Liebesepos verfasst und diesem Lippenstift sogar einen eigenen Look gewidmet. Für mich ist dies der perfekte Lippenstift für wärmere Temperaturen und schon alleine La Malicieuse zu liebe hoffe ich, dass der Frühling nicht zu lange auf sich warten lässt!!! Ich bin Melli von Beau(TY)pe sehr dankbar, dass sie mir diese besondere Nuance geschenkt hat!

Die Revlon LipButter in Wild Watermelone ist für mich Sommer pur. Aufgetragen verbreitet diese sheere Nuance Frische und Leichtigkeit.

Nun noch zu meinen Duft Favoriten aus dem letzten Jahr:


Alle drei Düfte sind absolute Neuentdeckungen des Jahres für mich!
Auf den Narciso Rodriguez Geschmack hat mich Fanny von My Beauty Treasures  gebracht. Immer wieder musste ich an den Düften riechen, letztendlich hat mich im Gegensatz zu Fanny das EdT mehr überzeugt als das EdP. Interessanter Weise ist in diesem Fall das EdT die herbere, schwerere Variante, was man ja gewöhnlich anders herum erwartet. Da ich für den Winter aber einen für mich ungewähnlich schweren, warmen Duft wollte, landete das Narciso Rodriguez EdT For Her nach wochenlangem Probetragen mittels Pröbchenvernichtung auf meiner Weihnachtswunschliste und wurde mit dieser massiven 100ml Monsterflasche überrascht. Seither trage ich For Her fast täglich.
Reviews bei der blasse schimmer, HibbyAloah & I need sunshine.

Meine Faszination für Jo Malone hat definitiv seinen Ursprung auf der blasse schimmer. Shelynx Duftbeschreibungen lesen sich unglaublich wundervoll und so hat diese Review zu Peony & Blush Suede mit Sicherheit dazu beigetragen, dass ich mich durch den Jo Malone Counter geschnuppert habe.
Zunächst habe ich mich aber Hals über Kopf in Blackberry & Bay von Jo Malone (ausführliche Review) verliebt und diesen durch das Frühjahr und den gesamten Sommer hindurch getragen. 

Zwar hat sich schon im Mai Jo Malone`s Peony & Blush Suede dazugesellt, doch anfangs hatte ich Sorge, dass mich diese Nuance nicht so richtig anspricht. Anscheinend ist Peony & Blush Suede (ausführliche Review) trotz der Pfingstrose für mich persönlich ein Herbst und sogar Winterduft - wie auch ursprünglich von Jo Malone konzipiert. Kaum war der Sommer vorbei, konnte ich von dieser Duftnote gar nicht genug bekommen.

Wie kommen meine Favoriten bei euch an?
Bei welcher Kategorie könnt ihr euch nicht einschränken?
Was waren eure Neuentdeckungen im vergangenen Jahr?


ulli ks