Mittwoch, 29. Oktober 2014

Unter dem Weihnachtsbaum

Unglaublich wie das Jahr dahin rast!
Schon in ein paar Tagen ist der November gekommen und dann läuft der Countdown flott gegen Weihnachten. Pia von SkincareInspirations hat mich getaggt, meine Weihnachtswünsche zu offenbaren und diesem (für mich irgendwie ziemlich persönlichen - ist das merkwürdig?) Wunsch will ich nachkommen.

Zunächst möchte ich aber noch etwas ganz anderes anmerken. Vielleicht ist der einen oder anderen von euch aufgefallen, dass es letztes Wochenende kein Post auf meinem Blog gab und so wird es vermutlich bis auf Weiteres bleiben. Das Leben ist für mich im Moment picke packe voll und so schaffe ich (hoffentlich) einen Post pro Woche, bzw. werde ich das Bloggen in nächster Zeit ein bisschen lockerer nehmen...

Nun aber zu den Dingen, die mich unterm Weihnachtsbaum erfreuen würden:


Fotos von Macufactum, Lorac, Amazon, Schöffl & Hourglass

1. Pendelkerzenhalter von Manufactum

Ich bin eine Weihnachtsbaumpedantin! Ich liebe es den Christbaum zu schmücken und investiere Stunden darin. Ich schmücke, betrachte den Baum von allen Seiten, korrigiere die Anordnung des Schmucks, schmücke weiter, werfe wieder einen kritischen Blick auf das Gesamtbild und so weiter...
Dabei haben mich die herkömmlichen Kerzenhalter immer in den Wahnsinn getrieben, weil sie grundsätzlich die Tendenz haben schief zu stehen. (Ja, ich habe einen ordentlichen Knall ;D)

Mit diesen Pendelkerzenhaltern von Manufactum kann das nicht passieren. Sie sind immer gerade ausgerichtet und es gibt kein nervtötendes Herumgewurtschtel mehr, bis ich einen Platz gefunden habe, wo sich die Klammer gut anbringen lässt.
Mein Mann, der Held, schenkt mir jedes Jahr ein paar Stück davon, so dass dieses Jahr vermutlich alle ursprünglichen Kerzenhalter ausgetauscht sein werden. 
Diese sind jedes Jahr meine allerliebsten Geschenke und ich bin schon ein wenig traurig, wenn diese Tradition ein Ende hat. 
Andererseits habe ich sie dann komplett...

2. Die Lorac Pro 2 Palette

Letztes Jahr erwartete mich die Lorac Pro Palette unterm Weihnachtsbaum, da finde ich es nur angemessen, dass ich mir diese Fortsetzung von traumhaften Lidschatten in diesem Jahr wünsche.

Reviews zur Palette findet ihr auf Creams Beauty Blog, Feminisma und bei Pink Sally.

3. Ein Plattenspieler

Dieser Wunsch ist noch nicht ganz fix, weil ich erst in den Keller gehen muss, um den Zustand meiner Vinylsammlung in Augenschein zu nehmen. Ich spiele schon seit Jahren mit dem Gedanken, wieder einen Plattenspieler ins Haus zu holen, weil ich so viele tolle LPs mein Eigen nennen darf.
Außerdem gefällt mir das Retrodesign.

4. Der literarische Reisekalender

Ich habe diesen Kalender schon seit ein paar Jahren. 
Jeden Montag ist er ein kleiner Grund mich auf die Arbeit zu freuen, denn dann kann ich nachsehen, was in dieser Woche für ein Bild gepaart mit einem literarischen Zitat auf mich wartet.

5. Die Hourglass Ambient Lighting Blush Palette

Ich schmachte diese Palette schon eine ganze Weile an und überlege hin und her und wieder hin und wieder her. 
Sie ist einfach so verdammt teuer.
Aber ich fürchte, ich will sie!
Möglicher Weise werde ich mir sie also wünschen...
....oder vielleicht doch selbst kaufen....?

Eine Review dazu bei Goldiegrace und ein Look bei Magimania.

Zwei für mich noch unklare Wünsche:

1. Make Up Buch:

Auf den Bildern seht ihr eine kleine Auswahl derer, über die ich mich erkundigt habe. Allerdings bin ich unsicher, ob ich dann tatsächlich viel darin blättern würde. Hinzu kommt, dass ich die große Auswahl schier erschlagend finde.

Fotos von Amazon

2. Pinsel von Hakuhodo

Die penetrante Schwärmerei über diese Pinsel ist einfach zermürbend. Vor allem für mich als Pinsel Junkie ist das wirklich hartes Brot. Mein Glück ist, dass ich schlichtweg nicht die Zeit finde, mich in die Welt dieser Pinsel so hineinzufuchsen, dass ich konkret wüsste, welche Pinsel ich bestellen soll.

Irgendwann werde ich mir wohl einfach eine kleine Auswahl der am häufigsten genannten Pinsel wünschen. Ich kann allerdings noch nicht sagen, ob das diese Weihnachten schon so weit sein wird...ich bezweifle es eher.

Beiträge zu Hakuhodo Pinseln auf My Beauty Treasures, Bambi doesAnonymiss, Goldiegrace und Creams Beauty Blog.

Hier nur eine kleine, eher zufällige Auswahl der Pinsel:

Fotos von Hakuhodo

Kleidung oder Accessoires sucht ihr auf meiner Wunschliste vergebens, denn das kaufe ich mir eher selbst, bzw. sehne ich mich da gerade nach nichts...

Ich würde mich sehr freuen auf der blasse schimmer, Blushes and more, divna`s world und what do you fancy? zu erfahren, welche Wünsche ihr für Weihnachten habt!

Was haltet ihr von Wishlists als Blogposts?
Welche Wünsche habt ihr für Weihnachten?
Habt ihr konkrete Empfehlungen für ein Make Up Buch, bzw. findet ihr die Anschaffung eines solchen sinnvoll?
Hakuhodo? Ist das eine Verlockung für euch?

ulli ks

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Top 3 Lippenstifte für den Herbst

Lippenstifte?
Mein neues Lieblingsthema seit einigen Wochen...
Da fehle ich selbstverständlich nicht bei Dianas Top3 Herbstlippenstifte Blogparade auf I need sunshine!

Nach einer kurzen Swatchparty an meiner Lippenstiftschublade (Quicktipp zur Schminkaufbewahrung) habe ich mich schweren Herzens für folgende drei Lippenstifte entschieden:

Revlon Crush, Revlon Sultry & LÒreal Intense Plum

1. Revlon Just Bitten Kissable Balm Stain - 005 Crush:

Dieser Chubby Stick verschnitt von Revlon ist ein wundervolles pflaumig beeriges Rot mit einem schimmernden Finish. Er lässt sich durch die Stiftform einfachst auftragen und hält fantastisch.
Ein Lipliner ist nicht erforderlich.
Wie alle Revlon Produkte in dieser Stiftform riecht der Balm Stain minzig frisch.
Bei diesem herbstlichen Look habe ich euch Crush schon mal gezeigt, wobei die Nuance im natürlichem Licht noch deutlich pflaumiger ist.
Weitere Reviews zu Crush bei Beauty Mango und Kalter Kaffee.

Ich weiß, ich stelle wiedermal ein Produkt vor, das nicht so leicht zu erhalten ist, aber ich habe Möglichkeiten für euch aufgetan: 
Man könnte Crush bei Bestellungen bei Amazon.com oder bei Boots anhängen. Preislich ist das in den USA unschlagbar (zwischen 5 und 10$), in UK müsst ihr dafür knapp 8 Pfund hinblättern.

Revlon Just Bitten Kissable Balm Stain - 005 Crush

2. Revlon Colorburst Matte Lip Balm- 225 Sultry:

Es ist wohl so offensichtlich, dass ich einen Faible für Revlon Lippenprodukte habe, ich versuche es erst gar nicht zu verbergen. Zur Stiftform, der Art des Auftrages und zum Geruch verliere ich keine Worte, denn das wurde alles schon unter Punkt 1 gesagt.
Das Finish von Sultry ist matt. Kein völlig totes, trockenes Matt, aber doch wirklich matt.
Netter Weise fühlt sich die Textur des Revlon Matte Lip Balms dennoch überraschend cremig an. Die Haltbarkeit ist sehr gut. 
Sultry ist ein gedecktes, mauviges Rot. Im Vergleich zu den anderen beiden hat es fast schon einen kleinen Rosenholz Einschlag.

Bei dieser Schminkkörbchen Auswertung findet ihr meine Tragebilder von Sultry.
Weitere Reviews bei Milkteef und Kalter Kaffee.

Ganz ehrlich: Der Erwerb dieses Lip Balm ist von Deutschland oder Österreich aus so lächerlich teuer, dass ich euch empfehle, ihn selbst bei einer Auslandsreise (UK oder Italien, bei anderen Ländern bin ich nicht sicher) zu kaufen oder ihn euch mitbringen zu lassen. Wer sich nicht davon abhalten lässt, über Amazon.de oder bei Boots könnt ihr ihn bekommen.

Revlon Colorburst Matte Lip Balm- 225 Sultry

3. LÒreal Colour Riche - 374 Intense Plum:

Endlich mal ein Produkt für das ihr nur zur nächsten Drogerie gehen müsst!
Zunächst mal: Dies ist wohl einer meiner Lippenstifte mit der hässlichsten Verpackung! Bitte liebe Produktdesigner von LÒreal, da muss unbedingt ein neues Design her. Diese komische Biegung der Hülse und dieser fiese Brunett Aufkleber, der sich beim besten Willen nicht ohne hartnäckige Kleberreste entfernen lässt...geht für mich gar nicht.

ABER: Der Inhalt ist grandios!
Intense Plum ist ein dunkles, beerig-pflaumiges Rot
Die Textur ist sehr cremig, aber trotzdem verläuft der Lippenstift nicht und auch die Haltbarkeit ist sehr gut. Der Geruch ist ein typisch altmodischer Lippenstift Geruch, aber kurz nach dem Auftrag ist davon nichts mehr bemerkbar.
Bei meinem Beitrag für den Silk & Salt Outlook Post bei Magimania war Intense Plum meine "seidige Basis" für einen sehr ausgefallenen Lippenlook...

Dieser Lippenstift wird durchaus als ultimativer Herbstlippenstift empfohlen wie zum Beispiel von xKarenina oder bei Rinolana`s Beauty Blog, findet aber kaum in der zu erwartenden Breite Anerkennung. Sehr verwunderlich, denn hier stimmt eigentlich so ziemlich alles (bis auf die Verpackung).
Der Preis liegt zwischen 12 & 15€, erhältlich ist er zum Beispiel bei Müller.

LÒreal Colour Riche - 374 Intense Plum

Hier nochmal alle drei Lippenstifte im direkten Vergleich:

Revlon Crush, Revlon Sultry & LÒreal Intense Plum

Wenn ich ein klein wenig, die Regeln missachten darf( Diana verzeih bitte!), will ich euch noch verraten, dass ich solch dunkle und intensive Lippenprodukte nicht im Alltag zur Arbeit trage. Da kommt seit etwa zwei Wochen fast täglich ein sheeres Dunkelrot, das sich wunderbar aufbauen lässt von Catrice auf meine Lippen Love`s Di-Wine von den UltimateShine Gel Colours. Leider habe ich diesen wundervollen Lippenstift im Sommer spontan bei dm im Sale mitgenommen. Da er reduziert war, ist er wohl nicht mehr erhältlich.

NYX Merlot & Catrice Love`s Di-Wine

Als kleinen Trost will ich euch den leistbaren und leicht verfügbaren NYX Matte Lipstick in Merlot ans Herz legen. Diesen könnt ihr ganz unkompliziert bei Douglas erwerben (Kostenpunkt ca. 7,50€).
Merlot habe ich euch bereits ausführlichst bei einem Red Friday Post vorgestellt.

Zum Abschluss zeige ich euch noch alle fünf im Swatch Vergleich:

Revlon Crush, Revlon Sultry, LÒreal Intense Plum,
NYX Merlot & Catrice Love`s Di-Wine

Welches sind eure Lippenstift Favoriten im Herbst?

ulli ks


Sonntag, 19. Oktober 2014

Youtube Mix N°5 - Halloween Make Up Tutorials

Ich unterbreche meine Urban Decay Naked Paletten Youtube Mix Serie (UD Naked Basics, UD Naked Palette), um aus gegebenem Anlass ein paar gute Halloween Make Up Tutorials zu zeigen.

Hierbei habe ich mich bemüht, Tutorials zu finden, die nicht mit Aufbauten oder anderen, komplizierten Effekten arbeiten, so dass sie ihr mit ein paar Basics und Produkten aus eurer Sammlung nachschminken könnt.

Bei allen diesen Beispielen lohnt es sich bei den entsprechenden Youtuberinnen nach weiteren Looks Ausschau zu halten!

Darf ich vorstellen: Das ist Sursula Pitsch und sie wohnt zur Zeit in unserem Flur!

Eimear McElheron ist eine irische Youtuberin, die fantastische Looks kreiert (auch alltagstaugliche). 
Hier stellt sie einen zweiseitigen Totenkopf vor:


Hier der Link zum Video, falls es nicht angezeigt wird: Skull Fantasy Makeup

Ein extrem cooles Tutorial mit Musik ganz nach meinem Geschmack findet ihr bei Mariam Luso
Sie schminkt einen farbenfrohen, glitzernden Totenkopf (ein sogenannter Sugar Skull) ganz in mexikanischer Tradition:


Hier der Link zum Video, falls es nicht angezeigt wird: THE SUGAR SKULL

Eine gruselige Leiche findet ihr bei LetzMakeup:


Hier der Link zum Video, falls es nicht angezeigt wird: Corpse Paint

Bei goldiestarling habe ich ein Creepy Evil Doll Make Up Tutorial gefunden:


Hier der Link zum Video, falls es nicht angezeigt wird: Creepy Evil Doll

Ein ziemlich verrücktes Make Up ist die Chesire Katze aus Tim Burtons Alice In Wonderland, die ich bei Kat Sketch gefunden habe:


Hier der Link zum Video, falls es nicht angezeigt wird: Tim Burtons Chesire Cat

Einen gruseligen Halloween Clown hat Katherine Elizabeth ausschließlich mit herkömmlicher Schminke gemacht, an dem mir gerade das Unperfekte besonders gut gefällt:


Hier der Link zum Video, falls es nicht angezeigt wird: Creepy Halloween Clown

Als Bonus gibt es die Top 10 erschreckendsten Szenen aus Nicht-Horror-Filmen vom Watch Mojo Youtube Kanal:


Hier der Link zum Video, falls es nicht angezeigt wird: Top 10 Scariest Scenes from Non Horror Films

Zum Abschluss habe ich hier für euch die lächerlichsten Horror Film Monster aller Zeiten (yourdailymilk):


Hier der Link zum Video, falls es nicht angezeigt wird: Best of Beast: Worst Horror Movie Monsters.

Seid ihr Halloween Fans?
Was sind eure Kostüm Tipps?
Lasst mich doch bitte wissen, falls ihr einen von diesen Videos inspirierten Look geschminkt habt!
Gerne könnt ihr aber auch eure eigenen Halloween Kreationen verlinken....


ulli ks

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Estee Lauder - Vengeful Red: Ein klassisches Rot (Review)

Als Paddy von Innen & Aussen in einem ihrer Sonntagspost nach Gastbloggerinnen für die Dauer ihrer Flitterwochen gefragt hat, habe ich ganz spontan eine Mail an sie verfasst und mich dafür beworben. Meine Freude darüber, dass sie mich zu den Ausgewählten gezählt hat, war sehr groß.
Innen & Aussen war einer der ersten Blogs, die ich regelmäßig verfolgt habe und so ist es eine große Ehre für mich, dass dieses Post auf diesem Blog-Giganten erscheint! 
(Vor lauter Aufregung habe ich glatt vergessen, meinen Blog klar präsent zu Verlinken und mich ordentlich vorzustellen... :D)

Während Paddy gerade mit ihrem Liebsten im fernen Australien flittert, will ich euch ein besonderes Schätzchen aus meiner Schminksammlung vorstellen:  

Der Estee Lauder Pure Color Envy Sculpting Lipstick 350 Vengeful Red war mein erster High End Lippenstift. Eine Freundin war so bezaubernd und hat mir diesen im Sommer aus New York als Geschenk mitgebracht.

Estee Lauder Pure Color Envy Sculpting Lipstick- Vengeful Red

Die Pure Color Envy Sculpting Lipsticks von Estee Lauder sind inzwischen  auf Blogs weitverbreitete Lippenstifte, wobei sich einzelne Nuancen in der Qualität und Textur unterscheiden dürften. Die meisten Reviews sind allerdings durchwegs postiv!

Nachdem ich für meinen ersten High End Lippenstift auf der Suche nach einem ganz klassischen, intensiven Rot war, wurde ich bei der Nuance Vengeful Red fündig.

Hier die Informationen direkt von der Estee Lauder Homepage zu diesen Lippenstiften:

"Farbe, die Ihre Lippen, Ihren Look und Ihre Ausstrahlung revolutionär verändert!
  • Intensive Farbe: Verwöhnt die Lippen mit hoch intensiven Farbpigmenten - schon beim ersten Auftragen. Hält bis zu 6 Stunden. Setzen Sie ein Statement mit einigartigen Farbtönen, die für alle Hauttöne geeignet sind.
  • Kontur: Farbpigmente mit Multi-Facetten schaffen Definition. Die Lippen sehen volle, definierter und verführerischer aus.
  • Pflege: Der innovative Feuchtigkeitskomplex versorgt die Lippen über Stunden mit reichlich Feuchtigkeit. Die Lippen fühlen sich verführerisch zart und geschmeidig an."
Die Estee Lauder Pure Color Envy Sculpting Lipsticks sind für etwa 30€ in der Parfümerie erhältlich. Es lohnt sich also nach Online Schnäppchen und Rabatten Ausschau zu halten!
Enthalten sind 3,5g.

Estee Lauder Pure Color Envy Sculpting Lipstick- Vengeful Red

Das Design der Estee Lauder Pure Color Envy Sculpting Lipsticks gefällt mir in seiner schlichten Eleganz sehr gut. 

Mit seiner dunklen, glatten Hochglanzoberfläche liegt der Pure Color Envy Lippenstift schwer, kühl und hochwertig in der Hand.
Auf dem Deckel ist der Schriftzug Estee Lauder eingraviert und die goldene Spiegelfläche könnte behelfsmäßig als Spiegel dienen. 

Ein wirklich nettes Extra ist der magnetische Klick-Verschluss. Ich habe erstmal einen Nachmittag vor mich hin "geklackt", als ich ihn das erste Mal geöffnet hatte. Sowohl das Geräusch als auch das Gefühl haben für mich Suchtpotential.

Estee Lauder Pure Color Envy Sculpting Lipstick- Vengeful Red

Vengeful Red ist hevorragend pigmentiert und ist vom Farbton her für mich das klassische Rot schlechthin: Intensiv, nicht zu hell, nicht zu dunkel, nicht zu grell und blaustichig. 

Die Textur ist wundervoll, der Lippenstift gleitet beim Auftrag cremig leicht über die Lippen.

Diese Nuance der Pure Color Envy Lippenstifte erfüllt das Pflegeverprechen von Estee Lauder. Der Lippenstift trocknet nicht aus, die Lippen fühlen sich angenehm gepflegt an. Lippenfältchen werden nicht betont und der Lippenstift blutet nicht aus.


Auch hinsichtlich der Haltbarkeit ist ausgezeichnet. 
Der Lippenstift hält jeglichen Strapazen wie Essen und Trinken über Stunden stand. Er trägt sich gleichmäßig ab, lediglich der Stain ist auf meinen Lippen an der Unterlippe deutlicher (wie bei allen Lippenstiften).

Der Geruch ist ein leicht süßer vanillig, aber dieser ist kurz nach dem Auftrag verschwunden.


Für den klassischen "roten Lippenstift - Look" habe ich ein zurückhaltendes und doch elegantes AMU gewählt, bei dem drei Nuancen der Infallible Eyeshadows von L´Oreal  die Hauptdarsteller sind, die ich euch in dieser Review bereits ausführlich vorgestellt habe.
Kräftige Schichten Mascara öffenen die Augen.

Wie ihr seht, habe ich mich um einen ausgeglichenen Teint bemüht (mittels Dior Foundation, Concealer und Puder), im Anschluss habe ich mit Bronzer, Blush und Highlighter wieder Frische ins Gesicht gebracht.
Bei kräftigen Lippen sollte man unbedingt darauf achten, nicht zu sehr mit Bronzer und Blush zu sparen, da das Gesicht sonst wie "ausgewaschen" wirken könnte!

Auf dem folgenden Foto findet ihr alle verwendeten Produkte:



Hier zu weiterführenden Links:

Reviews & Tragebilder von Vengeful Red bei Temptalia, Dolly Bow Bow & Hello October.

Weitere Reviews anderer Nuancen der Estee Lauder Pure Color Envy Sculpting Lipsticks:

Innen & Aussen
My Beauty Treasures
Bambi does
Mel et Fel
Bourgeois Shangri-La
Jules`Beauty Notes

Fazit:

Für mich persönlich ist der Estee Lauder Pure Color Envy Sculpting Lipstick in Vengeful Red der perfekte Einstieg in die Welt der High End Lippenstifte, denn hier stimmt für mich das Gesamtpaket
Pigmentierung, Textur, Haltbarkeit und nicht zuletzt die Verpackung. 
Denn wenn ich schon viel Geld für ein Produkt ausgebe, muss selbst diese für mich stimmen.

Besitzt ihr Lippenstifte aus dieser Reihe von Estee Lauder?
Welcher Lippenstift repräsentiert für Euch das klassische Rot?
Wie ist euer Eindruck von den Estee Lauder Pure Color Envy Sculpting Lipsticks?


ulli ks

Samstag, 11. Oktober 2014

New in: Straight from New York & Paris (Mitgebracht N°3)

Diesen Sommer, der leider gar kein richtiger Sommer war und viel zu schnell vergangen ist, war für mich der Sommer der fetten Ausbeute.
Zunächst habe ich selbst höchstpersönlich meinen Beauty Shopping Wahn in Italien ausgelebt. Den entsprechenden Haul habe ich euch schon vor einer ganzen Weile vorgestellt <klick>

Dann waren zwei unglaubliche Menschen so lieb und verrückt mir anzubieten für mich in New York bzw. in Paris zu shoppen:



Ich weiß, der Sommer ist schon eine Weile her, aber zum einen habe ich immer gerne einen ersten Eindruck von den Produkten, die ich euch vorstelle, zum anderen habe ich einen Teil der Sachen noch gar nicht so lange.

Zunächst hat mir eine meiner engsten Freundinnen ein ganz feines Paket aus New York mitgebracht:


Die Kriterien für meine Auswahl waren einerseits die Erhältlichkeit und andererseits der Preis. Ich hätte mich auch für Produkte von Hourglass und Tarte interessiert, aber da war nichts dabei, das ich ohne persönliche Begutachtung nur aufgrund von Reviews und Swatches "bestellt" hätte.

Meine Wahl fiel also auf ein selbst zusammengestelltes Quad von MAC.
Ich bin kein besonders großer MAC Fan. Die Auswahl erschlägt mich regelmäßig und die Qualität der Beratung schwankt leider enorm von Maccine zu Maccine, weshalb ich in den letzten Jahren bis auf einen Concealer Nachkauf die MAC Counter eher gemieden habe (inzwischen weiß ich bei welchen Counter und welchem Verkäufer ich mich wohl fühle).
Ausschlaggebend für den MAC Kauf war definitiv der Preis. Ein Refill Lidschatten kostet in den USA steuerfrei 10 Dollar!
Nach ausgiebigem Swatchen, Recherche im Internet und Beratung an eben jenem Counter habe ich mich für 4 Nuancen als Refill und ein leeres Quad entschieden:

1. All That Glitters
Ein Veluxe Pearl Finish in einem rosastichigem Beige mit goldenem Schimmer. Ganz gut pigmentiert und leicht zu verarbeiten. Eignet sich sowohl als All Over Lidschatten und Solokünstler als auch im inneren Drittel des Auges sowie als Highlight auf der Mitte des beweglichen Lides ausgezeichnet.
All That Glitters bei anderen Bloggerinnen: Blushes and more (Evelyne schminkt hier einen Look zusammen mit Handwritten, den ich auch "bestellt" habe), mrsannabradshaw, Dani`s Beauty Blog

2. Twinks
Ein mittleres, warmes Braun mit einem rötlichen Schimmer ebenfalls mit Veluxe Pearl Finish, statt dem mir der nette Maccer Shale empfehlen wollte. Twinks hat mich aber im Swatch und im Zusammenspiel mit den anderen drei Lidschatten mehr überzeugt. Er soll zickig im Auftrag sein. Aber ich finde es geht, man muss Twinks vielleicht ein bisschen Zeit widmen, um ihn etwas aufzubauen und schön zu verblenden. Einen Swatch bei liebenswuerdig, ein Look in Verbindung mit All That Glitters (wie praktisch) bei MTS, ein Look bei my eyeshadow consultant.

3. Star Violet
Dieser Veluxe Pearl Finish Lidschatten in einem schwer beschreibbaren Rose Violett mit rötlichen Schimmer und chanchierenden Nuancen hat mich auf den ersten Swatch überzeugt und ist für mich wohl der ungewöhnlichste Ton in meinem Quad. Das wäre einer der wenigen Lidschatten, die ich tatsächlich zum bei uns verlangen Preis kaufen würde.
Ursprünglich hatte ich mich an dieser Stelle für Cranberry interessiert, aber Star Violet war für mich spezieller und interessanter.
Ein Look samt Video Tutorial von Violett Seconds, eine Review samt wundervollem Look von Blushes and more, ein Swatchvergleich bei Magimania, bei dem Magi ihre Abneigung solchen Tönen gegenüber ausdrückt (wäre interessant zu wissen, ob das vier Jahre später immer noch der Fall ist?).

4. Handwritten
Dieses dunkle Braun, das gleichzeitig einen kühlen Unterton hat und trotzdem beim Verblenden leicht ins Rötliche geht hat ein mattes Finish. Über Handwritten stolpert man in zahlreichen Youtube Tutorials und so ist er realtiv unüberlegt auf meine Liste gewandert. Es ist ohne Frage ein qualitativ hervorragender Lidschatten (was bei matten Lidschatten ja schon anspruchsvoller ist) und ich habe bei meinen Vergleichsswatches keinen exakt identen Ton gefunden. Am ähnlichsten waren Sandstone aus der Stila in the light Palette (Fotos) und der dunkelste Ton aus dem braunen Alverde Quad (Foto ganz am Ende des Posts). In der Lorac Pro Palette, den Naked Paletten oder auch bei Sleek bin ich gar nicht fündig geworden. Review samt Look bei beautiful inside,  Look & Swatch bei mrsannabradshaw und nochmals die Doppelreview zusammen mit All That Glitters samt Look von Blushes and more.

Meine grundsätzliche Meinung zu den MAC Lidschatten bisher: Die Qualität der einzelnen Nuancen schwankt mitunter extrem, was ich persönlich in diesem mittleren Preisniveau ziemlich ärgerlich finde. Von der Pigmentierung und der Qualität der "guten Nuancen" her finde ich sie perfekt gerade für AnfängerInnen der Schminkkunst, da man sie gut aufbauen kann. Ungeübte SchminkakteurInnen sind meiner Meinung nach mit so extremen Pigmentierungen wie der Lorac Palette, den Wet`n Wild Lidschatten oder auch den Sleek Paletten schnell überfordert.
Für mich lohnen sich MAC Lidschatten für ganz besondere Farbtöne, bzw. wenn man auf der Suche nach einer ganz bestimmten Nuance ist, die man woanders nicht bekommen kann.


Die LÒreal Infallible Eyeshadows sind inzwischen leider aus dem Sortiment gegangen und bei der Auswahl, die uns hier im deutschsprachigen Raum zur Verfügung stand, wundert mich das nicht. In den USA waren allerdings wunderschöne Nuancen verfügbar und ich bin froh, dass ich diese drei Teil meiner Sammlung sind:

1. Amber Rush
2. Bronzed Taupe
3. Bottom Less Java

Diese drei Schmuckstücke habe ich euch hier in einer ausführlichen Review vorgestellt.
Ein dunkelbraunes Smokey Eye mit Bottomless Java und einen sommerlicher Look mit Amber Rush habe ich euch ebenfalls gezeigt. 


Das Milani Baked Blush Luminoso wird auf Blogs und in Youtube Videos rauf und runter gelobt.
Ganz ehrlich? Ich kann so gar nichts damit anfangen. Man sieht es auf meinen Wangen einfach nicht. Da ist vielleicht ein ganz vager Schimmer und das war es schon. Vermutlich hat das mit meinem Hautton zu tun. Ich schätze, wenn man heller ist, verleiht es vielleicht einen peachigen Glow und wenn man dünkler ist einen frischen Schimmer. Zudem trifft Luminoso für mich diese unfassbar altmodische und häßliche Farbe namens Apricot. Alle, die die 80er Jahre bewußt miterlebt haben, wissen jetzt ganz genau, was ich meine.
Für mich ist dieses Blush jedenfalls ein richtiger Fehlkauf.
Luminoso wird als Dupe zu MACs Stereo Rose gehandelt. Keine Ahnung, ob das hinkommt.
Reviews & Tragebilder hier und hier.

MAC All That Glitters, Twinks, Star Violet & Woodwinked; Loreal Amber Rush, Bronzed Taupe & Bottomless Jave; Milani Luminoso; Estee Lauder Vengeful Red (unteres Bild= umgekehrte Reihenfolge)



Das Make Up Forever loose HD Powder habe ich ganz spontan auf meine Shopping List gepackt. Es ist bei Sephora in einer Miniaturgröße erhältlich. Dieses Puder soll eine weichzeichende und gleichzeitig mattierende Wirkung haben und der Haut einen schönen Glow verleihen.
Ich habe ganz lustige Fotos und Videos dazu gefunden, da es bei Überdosierung Promis am roten Teppich im Blitzlicht ganz schön enstellt.
Mit einiger Übung und umsichtigen Auftrag soll es aber ein echter Wundermittelchen sein. Mir fehlen hier noch die Erfahrungswerte. 
Grundsätzlich finde ich solche Produkte einfach spannend.
Ausführliche Review bei Mrs Mohntag, "Unfallbilder" bei Everyday Beauty.

Der Estee Lauder Pure Color Envy Sculpting Lipstick ist mein erster High End Lippenstift gewesen und ich habe ihn auch noch geschenkt bekommen. Es handelt sich dabei um die wunderschöne Nuance Vengeful Red. Der Swatch in diesem Post ist nur ein kleiner Teaser, denn nächste Woche werde ich euch diese Schönheit in einem für mich ganz besonderen Rahmen vorstellen.

Meine Mitbringsel aus Paris, die mir die bezaubernde Karinista mir mitgebracht hat, sind zwar nicht so zahlreich, haben es dafür aber in sich:


Die Bourjois Rouge Velvet Editions wollte ich schon haben, seit ich das erstemal davon gehört oder gelesen habe. Bourjois kategorisiert diese als Lippenstifte ich würde sie als matte Lippencreme bezeichnen.

Ich mag Bourjois als Marke gerne und die Beschreibungen der Textur und des Finish haben mich sofort fasziniert!

Aufgrund des für die Drogerie hohen Preises von knapp 13€ habe ich mich erstmal für zwei Nuancen entschieden:


1. Frambourjoirs 02 (Review auf Cream`s Beauty Blog)
Ein wundervolles, leichtes Erdbeer Rot. 
Hier ein Instagram Tragebild.

2. Crand Cru 08 (Review auf Mateja`s Beauty Blog)
Ein tiefes, blaustichiges Rot.
Hier ein Instagram Tragebild.

Swatches aller Nuancen auf Pixiwoo.


Diese matten Lippencremen von Bourjois sind ein bisschen tricky im Auftrag, wie die Swatches schon vermuten lassen. Es lohnt sich definitiv, sich die Mühe des sorgfältigen Auftrags zu investieren, denn das Finish ist ein Traum und die Haltbarkeit nahezu unfassbar gut

Lipliner habe ich keinen verwendet. 
Bei Grand Cru würde ich es vielleicht mal mit einem transparenten Lipliner probieren.




Die Wimpernzange von Chanel oder weniger profan:

Recourbe Cils De Chanel
oder
Chanel Precision Eyelash Curler

Ich weiß nicht genau, was mich da zum Herumspinnen gebracht hat. 
Doch, es fällt mir wieder ein!
Ich habe eine unglaublich lange Dokumentation über Karl Lagerfeld, diesen genialen Spinner, gesehen. Das hat mich unerwarteter Weise sehr beeindruckt und in mir irgendeine Nähe zu Chanel entstehen lassen.
Aber keine Sorge ich werde nicht den Preis eines Kleinwagens für eine Handtasche ausgeben...

Meinen kleinen Chanel Traum hat sich für mich mit diesem Eyelash Curler (und dem wundervollen Lippenstift, den mir die bezaubernde Melli von Beautype im Sommer geschenkt hat) erfüllt.

Eine Wimpernzange ist eine Wimpernzange und diese von Chanel ist keine Wunderwaffe. Aber tatsächlich biegt sie meine Wimpern deutlich stärker als mein Vorgängermodell von Ebelin. Ich muss fast schon aufpassen, dass diese Zange nicht so stark biegt, dass meine Wimpern oberhalb der Crease andotzen. Der Eyelash Curler von Chanel ist natürlich auch sehr hochwertig verarbeitet. 



Wie gefällt euch dieses Mal meine Ausbeute?
Kennt ihr es auch, dass ihr euch einbildet etwas haben zu müssen, obwohl ihr es bestimmt nicht braucht und es vielleicht gar nicht vernünftig ist?


ulli ks



Mittwoch, 8. Oktober 2014

Youtube Mix N°4 Urban Decay Naked Palette Reviews & Tutorials


Ich habe den Launch von Urban Decay bei Douglas und bei Marionnaud in Österreich und das Erscheinen der Naked Basics 2 Palette (Review & Swatches bei Temptalia)zum Anlass genommen, Youtube Tutorials mit den Urban Decay Naked Paletten für euch zusammen zustellen. Es gibt zwar unzählige Videos zu diesen Paletten, es ist aber doch eine rechte Mühe die wirklich guten unter der Flut an Videos herauszusuchen. 
Wahnsinn, was hat mich das diesmal Stunden gekostet!

Dies ist eine Youtube Mix Serie mit Videos zu den allen Naked Paletten.
Den ersten Beitrag dieser Serie zur Urban Decay Naked Basics Palette könnt ihr hier <klick> sehen. 

Kommen wir nun zum dem Klassiker und der Urmutter unter den Urban Decay Naked Paletten: The Original, die Urban Decay Naked Palette!

Bevor wir zu einer einführenden Review kommen, möchte ich noch darauf hinweisen, dass ich es sehr schade finde, dass diese Palette nicht mehr mit einer Miniatur der Urban Decay Primer Potion kommt, sondern mit einer Sammlung an verschiedenen Primern in Suchet Form. Da ich mit dieser Form von Proben nicht viel anfangen kann. Zu Verkaufsbeginn war der Palette sogar noch ein doppelseitiger Eyeliner Pencil beigelegt!


Ein kurze, knackige Swatch-Review von Temptalia macht den Anfang (ihr könnt euch gar nicht vorstellen, durch wieviele freakige Videos ich mich geklickt habe: von schlechtem Licht, zu fast schon hysterischen Mädels und zu viele SchönheitsOPs bis ich auf dieses Video gestoßen bin, um euch einen Eindruck von den Farben der Palette zu verschaffen):



Hier der entsprechende Link, falls das Video nicht angezeigt wird: Swatches and Product Photos

Ein braunes Smokey Eye von der Göttin der MAC Lidschatten: Zabrena von macshadowcombos (am Ende des Videos stellt sie entsprechende Dupes in der MAC Lidschatten Range vor):



Hier der entsprechende Link, falls das Video nicht angezeigt wird: Golden Brown Smokey Eye

Einen fast schon feenhaften Look habe ich bei Kayla Hagey gefunden:



Hier der entsprechende Link, falls das Video nicht angezeigt wird: Simple Sultry Make Up Tutorial

Gleich drei Looks in einem Video stellt IamJustaMakeupLover vor:
Hier wird recht deutlich, dass Amerikanerinnen etwas anderes unter einem Alltagslook verstehen als wir Europäerinnen. Ich hätte die highlightenden Nuancen wohl wesentlich dezenter eingesetzt ;)
Allerdings finde ich, dass sie technisch unglaublich sauber vorgeht und sehr klar und deutlich ihre Vorgehensweise veranschaulicht (...& ihre Augenfarbe ist der reine Wahnsinn...)


Hier der entsprechende Link, falls das Video nicht angezeigt wird: Lets Go Naked

Bei Eimear Byrne gibt es ein Tutorial für ein richtig dunkles Smokey Eye:



Hier der entsprechende Link, falls das Video nicht angezeigt wird: Sultry Smokey Eye

Ebenfalls von Eimear Byrne habe ich noch zwei sehr gute Tutorials gefunden.
Zunächst einen dünkleren Look, der sowohl zum abendlichen Ausgehen als auch untertags durchgeht:


Hier der entsprechende Link, falls das Video nicht angezeigt wird: Urban Decy Naked Palette Tutorial

...& zu guter Letzt ein wundervoll natürlicher Look, der für sowohl im Alltag aber für Fans von diesen Looks auch für besondere Anlässe perfekt geeignet ist:



Hier der entsprechende Link, falls das Video nicht angezeigt wird: Sultry Shimmers

Aufgrund der Masse an Videos, die ich hier für euch ausgewählt habe, verzichte ich diesmal auf den üblichen Bonus.

Auch wenn es diesmal besonders aufwändig war, gute Tutorials aus der Masse herauszufiltern, hat es mir großen Spaß gemacht. Besonders da ich wieder ein paar neue wunderbare Youtube Kanäle dadurch entdeckt habe!

Welche Looks kreiert ihr am Liebsten mit euren neutralen Lidschatten?
Bevorzugt ihr lieber "buntere" Looks?


ulli ks

Sonntag, 5. Oktober 2014

Jo Malone- Peony & Blush Suede

Peony & Blush Suede ist der zweite Duft von Jo Malone in meiner Sammlung. Ich habe diesen schon im Mai zum Geburtstag geschenkt bekommen (was übrigens auch die Pfingstrosen auf den Fotos erklärt).

Jo Malone - Peony & Blush Suede

Bei Jo Malone London wird Peony & Blush Suede folgender Maßen beschrieben:
"The essence of charm.  Peonies in voluptuous bloom, exquisitely fragile.  Flirtatious with the juicy bite of red apple and the opulence of jasmine, rose and gillyflower.  Mingling with the sensuality of soft, blush suede.  Luxurious and seductive."
Top Note: Red Apple
A crisp note that captures the mouth-watering juiciness of apple, opening the fragrance with an innocent, fruity twist.
Heart Note: Peony
An exquisite floral with delicate rose and honey accents and a subtle, green freshness. Fills the fragrance with the scent of peonies, just as they unfold.
Base Note: Suede
A supple textural note, complementing the floral opulence of peony and bringing enticing sensuality to the fragrance.
30 ml sind in der Parfümerie für ca. 47-49€ erhältlich.

Jo Malone - Peony & Blush Suede

Die Flakons werden liebevoll von den Jo Malone Damen von Hand in den typischen creme- farbenen Karton mit schwarzem Rand verpackt. 
Das Design der Jo Malone Colognes begeistert mich mit seiner schlichten Eleganz.

Den ganzen Frühling und Sommer über war ich traurig darüber, dass ich diesen Duft, den ich aufgrund der Pfingstrose durch aus dem Frühling und Frühsommer zugeordnet hätte, einfach nicht tragen wollte und wenn ich ihn dann doch aufgesprüht habe, hat es sich einfach nicht richtig angefühlt.
Kennt ihr dass, wenn man im Laufe des Tages das Wahrnehmen eines Parfüms irritierend empfindet? Während dieser warmen Jahreszeit war ich völlig Blackberry & Bay (Review) verfallen.

Seitdem der Herbst Einzug gehalten hat, begleitet mich Peony & Blush Suede täglich und er fühlt sich einfach perfekt an!

Jo Malone - Peony & Blush Suede

Direkt nach dem Auftrag strahlt einem förmlich die Pfingstrose mit ihren Blumen Schwestern wie Jasmin und Rose entgegen: blumig frisch, aber klar und schlicht ohne kitschige Ausschweifungen und ohne Süße. Der rote Apfel sorgt hier wohl für Ordnung.
Die blumige Seite des Duftes tritt nach einiger Zeit (mindestens eine Stunde) in den Hintergrund ohne völlig zu verschwinden und ein Bouquet aus pudrigem Nuancen mit einer Ahnung von Wildleder tritt an seine Seite.

Der Duft umhüllt mich wie kuschelig warmer Schal. Die blumige Wärme und das pudrige Leder lassen mich an die Farben des Herbstlaubes denken, die durch Nebelschwaden gedämpft in der sich durchkämpfenden Sonne leuchten.

Interessant ist für mich, dass dieser Duft für mich wohl anders wirkt als auf einige andere. Ich finde ihn nämlich absolut herbstlich und mochte ihn eben im Gegensatz für mich gar nicht passend im Frühling. Zu dem kann ich dem Wildleder so gar nichts orientalisches abgewinnen, es lässt mich eher an die nebelverhangenen Felder Englands denken. Ich empfinde Peony & Blush Suede auch nicht als mädchenhaft, es steht für mich für weibliche Sinnlichkeit.

Jo Malone - Peony & Blush Suede

Die Reinheit der Düfte von Jo Malone fasziniert mich ebenso wie die zum Teil sehr ungewöhnliche Auswahl und das wundervoll schlichte und elegante Design. Ebenso finde ich die Vorstellung sehr reizvoll, verschiedene Duftnuancen kombinieren zu können.
 
Hinzu kommt, dass sich die Duftnote im Laufe des Tages in einer mir bisher nicht bekannten Deutlichkeit verändern. Am Stärksten habe ich diese Eigenschaft bei Peony & Suede bemerkt.

Einen kleinen Exkurs mit näheren Informationen zur Marke Jo Malone habe ich bei meiner Review zu Blackberry & Bay eingefügt.

Jo Malone - Peony & Blush Suede

Andere Reviews:

bei der blasse schimmer
Lu zieht an
marie therese schindler
Glitter Geek
Beauty Geek UK

In Peony & Blush Suede von Jo Malone London habe ich meine perfekte Begleitung für den Herbst gefunden.
 
Welcher Duft begleitet euch durch den Herbst?
Ändert ihr eure Duftvorlieben mit den Jahreszeiten?


ulli ks