Sonntag, 31. August 2014

Top 5 unter 5€ Gesichtspflege

In Sachen Pflege setzte ich hauptsächlich auf günstige und mittelpreisige Produkte und so war es nicht allzu schwer fündig zu werden, als Evelyne von Blushes and more getaggt hat, um 5 gute Gesichtspflegeprodukte unter 5€ vorzustellen:


1.  Bebe More- Melt Away 

Es ist für ca. 4,50-5,50€ in der Drogerie erhältlich & es sind 125 ml enthalten.

Das als schäumendes Reinigungsmousse bezeichnete Produkt ist in einer schlanken Tube verpackt, die praktischer Weise auf dem Deckel stehen kann. Das Produkt lässt sich gut entnehmen. Das Mousse ist cremig und irgendwie auch fluffig, der Geruch ist frisch und ein bisschen blumig. Auf dem Gesicht verteilt empfinde ich es als weich, obwohl eine leichte Körnung spürbar ist. 

Bei meinem Abschminkprozess entferne ich zunächst das AMU mit der Cleansing Butter von The Body Shop. Im Anschluss bearbeite ich das gesamte Gesicht mit dem Bebe More Melt Away. Hierbei verschwinden letzte Reste des AMUs sowie Foundation und alle darüberliegenden Puderprodukte (Rouge, Bronzer, etc.), gleichzeitig verschwindet auch der ölige Film, den die Cleansing Butter

Man sollte darauf achten, dass nichts von dem Melt Away in die Augen gelangt, da es sonst unangenehm brennt. Die Haut fühlt sich danach gut an, es entsteht kein Spannungsgefühl. Es hat einen angenehm blumig frischen Geruch.

2. Alverde- Clear Waschcreme Heilerde 

100ml sind für ca. 2,50€ bei DM erhältlich.
Diese Waschcreme benutze ich jeden Abend nach dem Bebe More Melt Away zur gründlichen Reinigung des Gesichts. Ich verteile etwa eine Murmel große Menge auf dem von der Reinigung zuvor feuchtem Gesicht, massiere sie etwas ein und lasse sie während des Zähneputzens auf dem Gesicht. Im Anschluss spüle ich die Waschcreme gründlich mit reichlich Wasser ab. 

Die Alverde Heilerde Waschcreme ist ebenso in einer Tube, die am Kopf steht verpackt. Das Produkt hat eine cremige, ein wenig glitschige Konsistenz und einen für mich angenehmen, dezenten Geruch.

Seit ich diese Waschcreme (und noch zwei andere Produkte, die ihr bei der Vorstellung meiner Abendroutine kennenlernen werdet) benutze, hat sich meine Haut deutlich beruhigt. Unreinheiten heilen schneller ab und Rötungen haben sich nicht verschlimmert.
Zu beachten ist, dass Heilerde austrocknend wirkt, auch wenn der Waschcreme pflegende Stoffe beigemengt sind, würde ich im Anschluss nicht auf eine feuchtigkeitsspendende Pflege verzichten.

3. AOK Seesand Peeling

Das Seesand Peeling von AOK enhält 100ml und ist für etwa 4€ (in Österreich 5,75€- ich lass das mal gelten ;) in der Drogerie erhältlich.

Dieses Peeling ist das neueste Produkt in meiner Pflegefamilie. Ich hatte zuvor das Belea Creme Peeling, das ich euch hier vorgestellt habe.
Ich bevorzuge eine starke Peelingwirkung, weshalb ich die feine und doch eher spitze Körnung des Seesand Peelings durchaus schätze. Etwa zweimal pro Woche peele ich damit mein Gesicht und den Hals. Wenn ich unter der Dusche peele, kommt das Dekolleté auch dran.Dazu benutze ich etwa eine haselnussgroße Menge.

Das Peeling hinterlässt eine schön weiche Haut, die perfekt für die Anwendung einer Maske oder eines Serums vorbereitet ist.
Da die INCIS noch nicht ganz perfekt sind, werde ich zur AOK Seesand- Mandel-Kleie mit weißem Tee wechseln. Dabei handelt sich um ein ähnliches Produkt in anderer Form. Es ist allerdings in Pulverform abgepackt. Das Pulver mischt man vor der Anwendung zu einer cremigen Paste.


4. Balea feuchtigkeitsspendende Tagescreme mit Lotusblüte

Die Balea Tagescreme ist für ca. 2,75€ bei DM erhältlich, es sind 50 ml enthalten. Bei meiner Recherche habe ich entdeckt, dass inzwischen sogar ein minimaler LSF von 15 enthalten wurde. Ob deshalb die Formulierung insgesamt geändert wurde, kann ich noch nicht sagen.

Diese Tagespflege ist ein echter Glücksgriff für mich. Gesichtscremen sind für mich der heikelste Punkt in der Pflege, da meine Haut auf diese Produktsparte besonders häufig mit Irritationen reagiert- völlig unabhängig von der Preiskategorie. Ich trage nach dem Duschen auf Gesicht, Hals und Dekolleté auf. Dafür reicht etwa eine bohnengroße Menge aus.

Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehm gepflegtes Gefühl ohne Glänzen und ist eine ideale Vorbereitung für das spätere Auftragen von Foundation.
Der Geruch ist angenehm dezent und frisch.

5. Blistex MEDPlus

Es geht einfach nicht ohne! 
Immer und immer wieder stelle ich euch diesen kleinen blauen Pot vor...

Erhältlich um ca. 3€ bei Müller, Bipa in Österreich, enhalten sind 7 ml, die sehr ergiebig sind! Die INCIs sind nicht die besten, aber das kleine Ding begleitet mich schon so lange, dass ich sehr großzügig darüber hinwegsehe.
Wer darauf achtet, dem kann ich Kaufmanns Kindercreme empfehlen. Da sehen die Inhaltsstoffe, zwar nicht perfekt aber schon besser aus. Ich habe mir eine Reisegröße (ca. 1€ bei Rossmann, dm, etc.) des Tiegels gekauft, denn damit kommt man wohl ewig aus...

Das Blistex MEDPlus ist mein absoluter Rettungsanker bei gereizten Lippen. Es verhindert bei mir sogar bei heftigstem Schnupfen jegliche Rötungen rund um die Nase, wenn ich die Lippenpflege auch dort verteile.
Diese Pflege hat allerdings durch das enthaltene Methanol und Campfer einen starken Eigengeruch und die kühlende Wirkung, die bei mir ein leichtes Kribbeln hervorruft, empfinden manche als Brennen. Sie bringt die Lippen zum Glänzen und Schimmern.
Ich muss sagen, dass es für mich keine besser Pflege gibt!

Das waren meine Top 5 unter 5 Gesichtspflegeprodukte, für die ich mich tatsächlich verbürgen kann und möchte!

Da ich mich im Bereich der Pflege immer mehr an den INCIS orientiere, tagge ich dieses Mal Autorinnen, die sich mit Naturkosmetik auseinandersetzen. Ich würde allerdings den Rahmen etwas ändern, da Naturkosmetik mit guten Inhaltstoffen einfach etwas mehr kostet.
Ich freue mich, wenn ihr eure Top 5 unter 15€ im Bereich der Gesichtspflege vorstellt:

Heli von was macht Heli?
Viktoria von Beautyjungle
Anita von Anita`s Welt
Daniela von Once Upon A Cream
Erbse von Blanc et Noir- vegan Beauty Blog

Was sind eure Gesichtspflege Favoriten?
Kauft ihr im Bereich Pflege in der Drogerie oder greift ihr dann doch tiefer in die Tasche?
Wie wichtig sind euch die Inhaltsstoffe?


ulli ks

Freitag, 29. August 2014

Illuminating Bronzing Glow - eine 3fach Review zum Sommererhalt

Art Deco- Bronzing Glow Blusher, Catrice- Illuminationg Bronzer & Rival de Loop- Baked Bronzer

Nun da der Sommer in seinen letzten Zügen liegt oder sich vorzeitig für dieses Jahr verabschiedet hat, ist es an der Zeit die sommerliche Bräune in den Herbst zu verlängern, bzw. wenn es euch wie mir geht und ihr erst gar nicht braun (oder so etwas ähnliches) geworden seid, sich der Illusion hinzugeben, eine sonnigen Sommer oder wenigstens einen sommerlichen Urlaub gehabt zu haben, bzw. überhaupt mal braun geworden zu sein. Dann, ja dann gibt es nette Methoden sich durch Bronzer oder bräunliche Blushes trügerisch den Sommer im Gesicht zu verlängern.

Drei Exemplare, die dies ermöglichen, werde ich euch vorstellen:

Art Deco- Bronzing Glow Blusher, Catrice- Illuminationg Bronzer & Rival de Loop- Baked Bronzer

1. Der Bronzing Glow Blusher "Queen Of The Jungle" von Art Deco ist zwar limitiert, aber noch ist er erhältlich. Ich habe ihn hier in Wien immer wieder bei den meisten Müller Filialen gesehen und auch bei Douglas lohnt es sich nachzufragen, ob er nicht noch in einer Filiale lagernd ist. 
Sonst findet ihr ihn auch noch online bei parfumdreams, Amazon oder Beautybay.
Der Preis ist bei knapp 20€ für 10g meiner Meinung nach gerechtfertigt.

Ich war längere Zeit so gar nicht versucht, das Blush zu kaufen. Selbst als der Vergleich bei Kalter Kaffee gezeigt hat, dass dieses Exemplar so gar nicht der Version aus den anderen beiden Jahren ähnelt, war ich frei von jedem Gedanken daran, das Teil zu kaufen.
Die Verpackung ist so altmodisch, ich mag dieses halbtransparente Braun drumherum gar nicht und auch diese Prägung, na ja ich weiß, es ist ein Frevel, aber ich müsste sie nicht haben (nicht, dass ich grundsätzlich frei davon bin, aber in diesem Fall...)

Dann kam so ein Post von Parkuhr zum "Wordly Wealth" Blush aus der Moody Bloom LE von MAC. Da war ich doch tatsächlich in Versuchung, mir ein MAC LE Produkt noch dazu blind zu kaufen, denn ich hätte es nur genommen , wenn es mir eine Freundin aus den USA mitgebracht hätte. 
Im Nachhinein muss ich sagen, zum Glück hat sie es nicht bekommen, denn ich habe es ein wenig später doch noch geswatcht und das "Wordly Wealth" Blush ist meine Damen und Herren ein bräunliches Blush für Fortgeschrittene!

Aber dadurch ist mir der Bronzing Glow Blusher wieder eingefallen und nun wollte ich unbedingt dem sonnengeküßten Glow frönen. 
Art Deco ist ja grundsätzlich eine gute Marke, sich an Neues heranzutasten. Der Preis ist fair, die Qualität zu meist sehr gut und selbst die ausgefalleneren Tendenzen werden soweit abgemildert, dass sie selbst für die unexperimentierfreudigsten Exemplare wie meiner einer tragbar sind.

Soweit mein "kleiner Exkurs" zur Beschaffung!

Art Deco Bronzing Glow Blusher

Der Bronzing Glow Blusher von Art Deco ist in drei Farbnuancen unterteilt:
Ein kleiner peachiger Anteil links oben, mittig ein warmes, orangestichiges Braun und links unten im Eck ein dünkleres Peach mit winzigem beerigem Anteil. Zusammen ergibt es ein schönes, warmes peachiges Braun, das seinen dezenten Schimmer erst im Laufe des Verblenden als subtilen Glow präsentiert.

Im Moment nutze ich diesen Blusher fast täglich und ziehe ihn an der Wange recht weit nach unten, so dass er sich schön mit einem Bronzer bzw. der Kontur verbindet. Die Reste verteile ich sogar noch an der Schläfe und Stirn, was ich mit Blush für gewöhnlich nie, nein sogar niemals tue!
Die Haltbarkeit ist ausgezeichnet und die Textur schön samtig weich.
Die Pigmentierung ist gut, aber nicht heftig.
Ich kann keinen bemerkenswerten Geruch feststellen.
Das Ganze hat einen feinen Schimmer, der als subtiler Glow durch gehen kann.

Ausführliche Reviews findet ihr bei Diana von I need Sunshine und Anna von mrsanabradshaw. Einen Vergleich mit anderen Blushes findet ihr bei Kalter Kaffee.  

2. Der Luminizing Bronzer C01 Shimmer Shade von Catrice aus der Metallure LE ist da schon ein ordentlich schimmernderes Exemplar. Es dürfte mittler Weile eine regelrecht Jagd sein, diesen Bronzer noch zu bekommen. Aber manchmal gibt es dm Filialen, die LE´s grundsätzlich einige Zeit später bekommen oder man kann sein Glück in wenig frequentierten Filialen versuchen. (Gestern habe ich ihn doch tatsächlich noch in einem dm gesehen!)

Diese LE von Catrice hatte ich eigentlich kaum beachtet. Da ich es aber nicht schaffe, durch den dm zu gehen, ohne wenigstens einen Blick auf die aktuellen LE`s zu werfen, habe ich den Tester, der dort einsam und verlassen in der betreffenden Müller Filiale stand, geswatcht. 
Die unfassbar buttrige Textur des Illumination Bronzers hat mich auf einen Schlag so beeindruckt, dass ich sofort in die nächst gelegene dm Filiale gerannt bin, nur um dort auch kein Exemplar mehr zu bekommen. In der dritten Verkaufstelle wurde ich dann doch fündig.

Der Preis liegt bei knapp 5€, enthalten sind 9g.

Der Bronzer ist in der gewohnt transparenten und stabilen Verpackung von Catrice enthalten. Das Dösschen schließt sehr gut. 

Catrice- Illuminating Bronzer

Die Textur ist genauso wie die Pigmentierung ein Traum.
Die Nuance ist ein Gold, orangestichiges Braun, eigentlich ein Rosegold.
Ich hätte nicht damit gerechnet, dass ich das Ding tatsächlich als Bronzer verwende, aber das Finish sieht toll aus. Der Luminizing Bronzer hinterlässt einen wunderbaren Glow und einen Highlighter kann man sich getrost sparen...
Dieser Bronzer macht sich übrigens auch sehr gut als Lidschatten!
Einen Nachteil habe ich dann doch noch gefunden. Das Teil stinkt ziemlich übel und penetrant nach Chemie. Den Geruch nimmt man jedoch nur beim Öffnen der Verpackung wahr, nach dem Auftrag ist er verschwunden.

Weitere Reviews findet ihr unter anderem auf Neru`s Welt und Colurette.

 
3. Der dritte in dieser Runde ist der Baked Bronzer 01 sahara sun von Rival de Loop Young.

Was für ein Gerät!

Ich gebe es zu, ich habe diesen Bronzer nur wegen seinem fantastischen, erleuchtenden Bruder, dem Baked Highlighter gekauft, weil mich dieser so endlos begeistert!
Dieser Bronzer ist für sagenhafte 2,79€ bei Rossmann erhältlich, es sind 13g enthalten.

Die Textur gleicht dem Highlighter völlig, ein wenig trocken, aber nicht staubig.
Die Pigmentierung ist der pure Wahnsinn, mal sehen, ob man überhaupt so wenig Produkt entnehmen kann, dass man nicht als völliges Make Up Fail endet...

Rival de Loop- Baked Bronzer

Die Swatches begeistern mich genauso wie sich mich verschrecken. Das soll ich mir ernsthaft als Bronzer ins Gesicht wedeln? Dieses Vorhaben steht für heute an und ich kann euch sagen, ich fürchte mich! :D
Aber ganz ehrlich: Sollte das ein Reinfall sein, dann werde ich den Bronzer als Blush ausprobieren oder als Lidschatten missbrauchen, denn die Nuancen sind ein Traum!
Der Geruch ist ein wenig pudrig, aber kaum vorhanden.
Die Verpackung ist stabil und schließt sehr gut, aber bei dem Preis natürlich nicht sonderlich hochwertig. 

Inzwischen habe ich den Baked Bronzer von Rival de Loop benutzt. Zunächst Lidschatten, was schon sehr beeindruckend ist. Er erinnert an MAC Coppering. Dann auch als Blush: Ich gebe es zu, ich hatte nicht den Mut dieses heftige Teil als Bronzer einzusetzen.
Auch als Blush hat es einen wirklich massiven Schimmer, was aber bei einer besonders leichten Hand und/oder einem schlechten Blushpinsel (endlich habe ich Verwendung für meine Art Deco Katastrophe, die ich hier vorgestellt habe) gerade noch durchgeht.

Weitere Reviews und sogar Tragebilder findet ihr bei Double Blushed und  bei Mary`s Obession kommt der Baked Bronzer auch als Lidschatten zum Einsatz!

Alle drei im Swatch Vergleich:

Art Deco- Bronzing Glow Blusher, Catrice- Illuminationg Bronzer & Rival de Loop- Baked Bronzer

Jedes dieser drei Produkte begeistert mich auf seine eigene Weise und ich freue mich daran, alle drei in meiner Make Up Sammlung zu haben!

Ich kann es mir gar nicht mehr vorstellen, keine Bronzer zu verwenden. Das mangelnde Wissen um Bronzer (und Blush) war sogar ausschlaggebend dafür, dass ich früher keine Foundation benutzt habe, denn so ganz ohne Leben im Gesicht habe ich mich sehr unwohl gefühlt!

Art Deco- Bronzing Glow Blusher, Catrice- Illuminationg Bronzer & Rival de Loop- Baked Bronzer

Wieviel Glow kommt in euer Gesicht?
Wollt ihr den Sommer verlängern, oder freut ihr euch auf die winterliche Blässe?
Habt ihr eines dieser drei Produkte?


ulli ks

Samstag, 23. August 2014

Ein Sommernachtstraum mit Chanel

Mitten in diesem wettertechnischen merkwürdigen Sommer hatte ich das Glück einen richtigen kleinen Sonnenstrahl kennen zu lernen. Dieser Sonnenschein war so unglaublich verrückt und hat mir einen wunderschönen Lippenstift geschenkt, der mich schon länger angelacht hatte und mir immer wieder ein leises "Kauf mich!" zugewispert hat.

Als Dankeschön an Melli von Beautytype, mit der ich im nicht ganz so sommerlichen Bremen einen wunderbaren Nachmittag verbracht habe (aber hey es hat nicht geregnet ;), hatte ich mir vorgenommen, mit dem Schmuckstück, das sie mir geschenkt hat, einen Look für die "3 Blogs - 3 Looks &Du" Aktion zu schminken 
Die "3 Blogs & du" Aktion organisiert Melli zusammen mit Nana von Fräulein ungeschminkt und Susi von Beautiful inside.

Hier ist nun mein Look zum Thema Sommernachtstraum:


Wie viele andere hatte ich wohl Schwierigkeiten, mich bei diesem kalten Sommer in das Thema einzufühlen. Ich habe es ja in Verbindung mit Sommer immer mit dem Meer. Diesmal habe ich mich an den metallischen Spiegelungen der untergehenden Sonne auf dem Wasser orientiert. 
Letztendlich habe ich mich also für ein schimmerndes AMU in peachigem Gold, rötlichem Braun gepaart mit einem petrolfarbenen Lidstrich entschieden.

Den metallischen Glanz habe ich durch Infallible Eye Shadows von LÒreal in Amber Rush und Bottomless Java erzielt (Wahnsinn sind die gut!!!). Die ich auch am unteren Wimpernkranz aufgetragen habe.
Das Rötliche habe ich mittels Garnet aus der Lorac Pro Palette ergänzt. Als Lidstrich in Petrol habe ich den (neuen?) Liquid Metal Gel Eye Pencil von Catrice in Dancing Queen benutzt. 

Das ist ja fast schon ein Klassiker, der diesen Sommer öfter auf Blogs zu sehen war. Sehr gerne könnt ihr ähnliche Looks in den Kommentaren verlinken!
Mascara war dieses Mal wiedermal die Colossal Volum`Express von Maybelline New York.  


Dazu habe ich mich an einem bronzigem Teint versucht, den mir aber meine wunderbaren Tageslichtlampen fast vollständig geschluckt haben. Ihr müsst mir also einfach mal glauben, dass ich massenhaft Bronzer und Glow im Gesicht habe. Der Bronzer war die entsprechende Seite des Bronzer Blush Duos von Physicians Formular im Einsatz.

Passend dazu habe ich zunächst den Bronzing Glow Blusher "Queen Of The Jungle" von Art Deco aus der diesjährigen Sommer LE verwendet. Da mir dieser dann doch zu bräunlich in der Kombination mit dem pink/roten Lippenstift war, habe ich mit Flamingo von Alverde eine ebensolche Frische ins Spiel gebracht. Als Highlighter war wiedermal der Rival de Loop Baked Highlighter in Moon Dust im Einsatz. 
Abgepudert habe ich mit dem Puder aus einer Dita von Teese LE von Art Deco (sehr schade, dass diese Kooperation scheinbar beendet ist?)

Nun zum Star dieses Looks:

Chanel Rouge Allure Velvet 46 La Malicieuse

Der Chanel Rouge Allure Velvet Lippenstift in 46 La Malicieuse wird als Luminous Matte Lip Colour bezeichnet. 
Das Finish ist auch tatsächlich ein schön cremiges Rot-Pink. Für mich die perfekte Sommerfarbe für die Lippen
Der Auftrag ist schön einfach, ganz so wie ich es mag. Man könnte La Malicieuse auch ohne Lip Liner benutzen. Für diesen Look habe ich ihn jedoch durch den p2 Perfect Look Lip Liner in 020 brown ergänzt. Da ich keinen passenden Lip Liner zur Hand hatte, habe ich diesen als Nude Ton benutzt, in dem ich meine Lippenkontur damit nachgezogen habe und diesen dann etwas verblendet habe.

Die Textur von La Malicieuse ist wundervoll cremig, er trocknet die Lippen kein Bisschen aus und die Haltbarkeit ist auch völlig zufriedenstellend.

Chanel Rouge Allure Velvet 46 La Malicieuse

Er verblasst weitgehend gleichmäßig. Am Ende kann er trockene Stellen minimal betonen.


Die Verpackung ist ein nettes Gimmick, denn man drückt auf das obere Ende des Lippenstiftes und dann poppt James-Bond-like ein kleines Stück der Lippenstifthülse heraus, an der man dann den Lippenstift herausziehen kann.

Das Design ist wunderbar schlicht und elegant und trifft zu 100% meinen Geschmack! Der Lippenstift liegt schön schwer in seinem hochglanzpoliertem Schwarz in der Hand.

Ich liebe, liebe, liebe diesen Lippenstift und kann mich gar nicht oft genug bei Melli dafür bedanken: Danke also! Nochmal und nochmal und nochmal!!!

Hier nochmal alle Produkte auf einen Blick:


Ich habe nicht alles erwähnt, das ich benutzt habe, aber ihr könnt gerne nachfragen, wenn euch etwas näher interessiert!

So lange ich diesmal auch gebraucht habe mich aufzuraffen, endlich wieder einen Look zu schminken und an einer Blogparade teilzunehmen, so viel Spaß hatte ich letztendlich dabei und war diesmal ausnahmsweise selbst richtig begeistert vom Ergebnis:


Bis zum 31.8.2014 könnt ihr noch bei der 3 Blogs & du Aktion mitmachen. Die Ergebnisse mailt ihr dieses Mal an Nana von Fräulein ungeschminkt (info[at]fraeulein-ungeschminkt[punkt]de).

Alle Infos findet ihr, wenn ihr auf das Bild klickt:


Blickt ihr schon wehmütig zurück auf den Sommer?
Was wäre für euch der Inbegriff eines Sommernachtstraum Looks?


ulli ks

Mittwoch, 20. August 2014

YouTube Mix N°3 Urban Decay Naked Basics Reviews, Swatches & Tutorials

 
Ich habe den Launch von Urban Decay bei Douglas und das baldige Erscheinen der Naked Basics 2 Palette (Review & Swatches bei Temptalia)zum Anlass genommen, Tutorials mit den Urban Decay Naked Paletten für euch zusammen zustellen. Es gibt zwar unzählige Videos zu diesen Paletten, es ist aber doch eine rechte Mühe die wirklich guten unter der Flut an Videos herauszusuchen.

Ein kleiner Trost für meine österreichischen LeserInnen: Urban Decay soll ab Herbst 2014 bei Marionnaud (Infos dazu auf Kirschblüte`s Beauty Blog)erhältlich sein, bzw. könnt ihr alle Produkte, die nur bei Douglas Deutschland erhältlich sind, ohne Zusatzkosten in jede österreichische Filiale bestellen. Die Infos dazu findet ihr hier.

Geplant ist eine Youtube Mix Serie mit Videos zu den allen Naked Paletten.

Beginnen wir mit dem Underdog unter den Naked Paletten, der für mich tatsächlich die beste der vier/ bald fünf Paletten ist:  
Die Urban Decay Naked Basics Palette!

Diese Palette nutze ich jeden einzelnen Tag und sie ist ein fixer Bestandteil jedes AMUs geworden.

Zunächst eine ausführliche Review (Verpackung, Qualität, Swatches & Vergleich zu Nuancen aus den anderen Naked Paletten) von xsparkage:


Hier der Link zum Video, falls es nicht automatisch angezeigt wird.

Hier nun zur Anwendung mit zwei wohl bekannten Youtuberinnen:

I Covet Thee mit einem Alltagslook:


Hier der Link zum Video, falls es nicht automatisch angezeigt wird.

 Essiebutton mit einem Get Ready With Me, in dem sie die Naked Basics Palette verwendet:



Hier der Link zum Video, falls es nicht automatisch angezeigt wird.

 Eine Mini Review samt Smokey Eye Tutorial habe ich bei Make up by Ritz gefunden:



Hier der Link zum Video, falls es nicht automatisch angezeigt wird.

 Bei MakeupMarlin habe ich ein 3 Eye Looks in 1 Tutorial gefunden. Die alle drei sehr alltagstauglich sind.



Hier der Link zum Video, falls es nicht automatisch angezeigt wird.

 Bei vintageortacky seht ihr die Anwendung der Naked Basics Palette, wie sie bei mir meist zum Einsatz kommt. Wobei meine Reihenfolge umgekehrt ist. Ich trage meist einen auffälligeren, schimmernden Lidschatten auf das gesamte bewegliche Lid auf und versäubere, verblende und konturiere mit den Lidschatten aus der UD Palette:



Hier der Link zum Video, falls es nicht automatisch angezeigt wird.

 & nun mein üblicher Bonus, der der reinen Unterhaltung dient!

Männer probieren Make Up zum ersten Mal in ihrem Leben:


Hier der Link zum Video, falls es nicht automatisch angezeigt wird.

Die Urban Decay Nakes Basics 2 Palette ist übrigens bisher auf UrbanDecay.com (die aber nicht nach Europa versenden) und Amazon.com verfügbar. Leider habe ich keine Informationen dazu, wann sie bei Douglas verfügbar sein wird.

Habt ihr diese kleine Palette von Urband Decay oder interessiert sie euch eher weniger?
Wie kommt ihr damit zurecht?


ulli ks

Samstag, 16. August 2014

TAG: Und was ist dein ROT?

Vor einiger Zeit hat mich wieder Fanny von My Beautytreasures mit dem TAG Und was ist dein Rot? getaggt. Das hat mich gleicher Maßen gefreut und verwirrt.
Ich habe das Gefühl Make Up technisch auf einer endlosen Entdeckungreise zu sein und kann mich gerade so gar nicht festlegen. Grundsätzlich bin ich ein begeisterungsfähiger Mensch und kann mich schnell für Neues begeistern.
Hinzukommt, dass ich gerade erst bemerke, wie sehr mein Geschmack Jahreszeiten abhängig schwankt und die Auswahl schlicht zu groß ist.

Diesen TAG hat sich übrigens Gwen von Gwenstical ausgedacht.

Aber sehen wir uns das Dilemma doch mal näher an:


Die Suche nach "meinem Rot" ist sichtlich ausgeufert.

Da ich nun schon mal dabei war, mein ganzes Zeug zu durchforsten, habe ich auch vor Lidschatten und Rouge keinen Halt gemacht:

Catrice Rocking Royals LE Multicolour Blush Punk Up The Royals, Alverde Puderrouge Flamingo
Stila Convertible Colour Rose (Color Me Pretty Palette), Maybelline Color Tattoo Metallic Pomegranate, Catrice Velvet Matt Eyeshadow Al Burgundy

Selbst bei Nagellacken habe ich für eine Frau, die nur noch Nagellack an den Zehennägeln trägt, viel zu viel Auswahl:

Essie angora cardi, p2 hold me tight!, Essie a-list, Look by Bipa, Yves Roches Prune, Kiko 226


Ich komme zu einem ganz simplen Schluss: 
Ich habe kein bestimmtes Rot!
Es gibt keine Einschränkungen: Klassisches Rot, beeriges Rot, Pink-Rot, Burgunder, Pflaume, Orange-Rot und selbst Braun-Rot.

Ich habe allerdings durchaus Lust darauf, "mein Rot" zu entdecken. 
Wenn ich es gefunden habe, werde ich es euch wissen lassen...


Als kleines Extra zeige ich euch den von mir zu allerletzt gekauften, roten Lippenstift als Stellvertreter für all die wunderschönen Rottöne, die es zu entdecken gibt:

Catrice Metallure LE C03 Alluring Red Lip Coulour

Die Catrice C03 Alluring Red Lip Coulour ist Teil der Metallure LE und ist ein wundervolles, pinkstichiges Rot, das auch im Alltag durchgeht, da es nicht zu knallig ist. 
Der Lippenstift ist cremig, lässt sich auch ohne Lipliner auftragen und hält ganz gut, bloß lässt er sich nicht ganz mühelos zu einem schön homogenen Ergebnis auftragen.

Diesmal tagge ich Sunnivah von The life infront of my eyes, Elli vom Kosmetikgarten, Victoria von Victoria`s favorites, Anita von Anitas Welt und  Stephie von What do you fancy?.

Was ist eurer Rot?
Könntet ihr euch entscheiden?


ulli ks

Samstag, 9. August 2014

QuickTipp zur Schminkaufbewahrung: IKEA Godmorgon!

Als ich vor gut einem Jahr meinen Make Up Wahn gestartet habe, habe ich meinen Teil unseres riesigen Schreibtisches im Schlafzimmer in einen Schminkplatz umgewandelt, da ich diesen sowieso nur als Ablage verwendet habe. Neben dem Schreibtisch steht einer der vielerwähntes, weißes Alex Schubladenelement. Stück für Stück erobere ich mir dieses für mein Make Up (ich hoffe, meine Mann liest das nicht). Jedenfalls habe ich gerade die dritte Schublade von oben erkämpft. Yeah!
Auf meiner Mission ein sinnvolles Sortiersystem für eben diese Schublade zu finden, habe ich mich bei unserem letzten Ikea Besuch vor zwei Wochen auf die Suche gemacht und habe die Godmorgon Serie entdeckt, die neu im Sortiment ist!
Teil dieser Serie sind transparente Einrichtungsfächer für Schubladen.

Ich habe mir zwei Varianten (Kasten mit Fächern ca. 15€ & Kasten mit Deckeln ca. 13€) gekauft).


Diese Kästen passen von der Höhe her nur in die unteren, höheren Schubladen der Alex Schubladenelemente! Wenn ihr dieses System kaufen wollt, müsst ihr unbedingt die Höhe eurer Schubladen berücksichtigen! (Ich habe die Maße jeweils angeführt)

Der Kasten mit Fächern ist meiner Meinung nach perfekt für Lippenstifte:
Produktmaße:
Länge: 32 cm
Breite: 28 cm
Höhe: 10 cm



Das obere Fach kann man netter Weise ganz einfach herausnehmen, so dass eine zweite Ebene mit einem recht großen Fach zum Vorschein kommt. 
Auch die rasterförmige Unterteilung des einen Faches kann bei Bedarf entfernt werden.



Die Kästen mit Deckeln habe ich so angeordnet, dass ich die drei kleinen Kästchen in das größte gestellt habe, um diese als Unterteilungen des großen Kasten zu nutzen. Sämtliche Deckeln werde ich wohl nicht nutzen. 

Produktmaße:
Länge: 24 cm
Breite: 20 cm
Höhe: 10 cm



Wie ihr sehen könnt, haben hier cremige Teintprodukte und zwei Mineral Foundation Proben Platz gefunden.
Was ich mit dem fünften, schmalen & länglichen Kasten anfange, weiß ich noch nicht.


Hier könnt ihr sehen, wie ich die Kästen in der Schublade angeordnet habe.
Den Platz, der seitlich noch übrig ist, nutze ich für Haar-Accessoires.


Wie gefällt euch diese Serie von Ikea?
Wie bewahrt ihr euer Make Up auf?
Habt ihr Interesse an einem allgemeinen Schminkplatz/Aufbewahrungspost?


ulli ks

Mittwoch, 6. August 2014

Top 3 Lippenstifte für den Sommer

Nach dem ich nun ja ganz offiziell ein Lipproduct Addict bin, mache ich selbstverständlich bei der Top3 Sommerlippenstifte von Diana auf I need Sunshine mit.

Die Wahl fällt mir allerdings aufgrund der größer werdenden Auswahl immer schwerer. Letztendlich habe ich mich dazu durchgerungen, mich auf diese drei Kandidaten zu beschränken:

Astor Exotic Peach, Revlon Vivacious, Revlon Wild Watermelone

1. Astor Soft Sensation Moisturizing Lipstick 400 Exotic Peach:

Aus den Bildern kann man sehen, dass ich diesen Lippenstift noch nicht so oft getragen habe, denn diese Nuance erfordert Mut! Andererseits ist für mich dieses wahnsinnig schimmernde Orange einfach ein Sinnbild für den Sommer, weshalb Exotic Peach in diese Auswahl musste.

Der Lippenstift ist im Auftrag sehr cremig, läuft nicht aus und hält maximal durchschnittlich. Trotz des feuchtigkeitsspendenden Versprechen entsteht nach ein paar Stunden samt wiederholtem Auftrag ein leicht spannendes Gefühl auf den Lippen. Er trocknet also etwas aus.

Astor Soft Sensation Moisturizing Lipstick 400 Exotic Peach

2. Revlon Colorburst Lacquer Balm 120 Vivacious:

Dieser Chubby Stick Verschnitt hinterlässt fast schon ein glossiges Finish, ist wie all diese Sticks deppeneinfach im Auftrag. Obwohl er sehr deckend ist, verlangt er nach keinem Lipliner und kriecht nicht in Lippenfältchen. Dieses frische Pink lässt meine Augen strahlen.

Der Lip Lacquer Balm fühlt sich schön geschmeidig auf den Lippen an und trocknet nicht aus. Die Haltbarkeit ist ganz gut.


Revlon Colorburst Lacquer Balm 120 Vivacious

3. Revlon Colorburst Lip Butter 063 Wild Watermelone:

Es würde mich nicht wundern, wenn dies der Lippenstift wäre, der in dieser Blogparade am häufigsten vorkommt, denn es ist einfach der Sommerlippenstift schlechthin!
Das Finish ist zwar sheer, kann aber zu einem schönen Erdbeerrot aufgebaut werden. Die Lipbuttter fühlt sich sehr angehnehm auf den Lippen an und man muss sich nicht mit Lipliner herumschlagen.

Das Design dieser eckigen Lip Butters gefällt mir richtig gut und schon der Anblick sorgt bei mir für gute Laune.
Die Haltbarkeit ist hier nicht der Rede wert, aber ich hole ihn gern aus der Tasche, um nachzulegen.

Revlon Colorburst Lip Butter 063 Wild Watermelone

Am Liebsten hätte ich noch La Croisette, die N° 104 aus der p2 Lippenstiftreihe mit den Straßennahmen, dazu geschummelt. Denn auch dieser erfüllt mit seiner wundervoll pinkroten Farbe und dem leichten Tragegefühl alle meine Kriterien für einen Sommerlippenstift. Aber das habe ich natürlich nicht getan... ;)

Hier seht ihr noch alle drei im Swatch-Vergleich:

Astor Exotic Peach, Revlon Vivacious, Revlon Wild Watermelone

Bis zum 15.8. könnt ihr eure Sommerlippenstift Favoriten bei Diana auf I need Sunshine noch vorstellen!

Was sind eure Favoriten auf den Lippen im Sommer?
Kennt ihr die von mir vorgestellten Varianten?

ulli ks

Sonntag, 3. August 2014

Pinselreview - Blushpinsel

Schon lange schleiche ich um mein Lieblingsthema Pinsel herum und frage mich, warum es nach über einem halben Jahr immer noch kein einziges Pinselpost von mir gibt. Nun ja, oft fallen einem die Themen, die einem besonders am Herzen liegen, am schwersten.

Jetzt habe ich einen wunderbaren Anlass gefunden, denn da gibt es eine wundervolle Bloggerin, Evelyne von Blushes and more, deren Blog gerade das einjährige Bestehen und die ihren Geburtstag gefeiert hat. 
Evelyne hat recht deutlich durchblicken lassen, dass sie Interesse und Freude daran hätte, meine Pinsel kennenzulernen. Diesem Wunsch möchte ich gerne nachkommen.
Also Evelyne: Lehne dich zurück und genieße!

Da ich aber bei "keineAhnungwievielen" Pinseln nicht alle in einem Post vorstellen kann und ich mich gegen Favoriten Post entschieden habe, muss ich die Pinsel in Kategorien einteilen.
Ein Favoriten Post kommt für mich nicht in Frage, da ich zum einen tatsächlich 80-90% meiner Pinsel regelmäßig nutze. Fast jeder Pinsel ist für etwas zu gebrauchen. Zum anderen finde ich besonders interessant, was an einem Pinsel nicht gut ist, bzw. welche Pinsel tatsächlich totale Reinfälle sind.

Was liegt wohl näher, als für Blushes and more meine Blushpinsel vorzustellen?Vor allem, da ich mir gemerkt habe, dass Evelyne noch auf der Suche nach einem guten Pinsel dieser Kategorie ist....

Nun aber genug gelabert!
Hier sind sie meine Blushpinsel:


Vorweg angemerkt: Ich habe keine High End Pinsel. 
Ich fürchte, das könnte irgendwann noch passieren, aber grundsätzlich geht es mir bei allen Bereichen meines Lebens so, dass ich das Beste für den geringsten Preis bekommen möchte. Wobei ich nicht ausschließe, dass ich bei anhaltender Leidenschaft irgendwann in japanischen Gewässern fischen werde.

Die Preisrange der vorgestellten Pinsel bewegt sich zwischen 4€ und 18€.


Real Techniques Blush Brush

Der Real Techniques Blush Brush ist  einer der Pinsel, die von Sam Chapman (eine der beiden Pixi Woo Schwestern) entwickelt wurde. Real Techniques sagt dazu: "Contour and define cheeks for flawlessly blended, high definition results." Also Konturieren und Definieren der Wangen für ein makellos verblendetes High Definition Ergebnis.
Das sind ja mal hoch angesetzte Vorgaben!

Der Real Techniques Blush Brush besteht aus Synthetikhaar und hat eine interessante, bauschige, nach oben hin schmäler werdende Frisur- genannt "dome shaped". Er liegt mit seinem metallenem Stiel, auf dem der Pinsel übrigens auch stehen kann, was für mich irrelevant ist, da alle meine Gesichtspinsel in einem Blumentopf stecken, sehr gut in der Hand. Er ist genau richtig lang, nicht zu dick und nicht zu leicht.

Der Pinsel ist tatsächlich sehr gut geeignet, um mit der Spitze Produkt aufzunehmen (besonders praktisch auch bei hochpigmentierten Blushes und diese schön verblendet auf die Wangen zu bringen. Hochpräzise ist der Auftrag allerdings durch die recht wuchtige Größe nicht gerade. Aber man will im Gesicht je kein Briefmarkenbild malen.
Für mäßig pigmentierte, sehr fest gepresste Blushes würde ich diesen Pinsel nicht wählen, da er dafür zu fluffig ist und nicht genug Widerstand bietet. Dafür ist der Pinsel steichelweich.

Er lässt sich gut waschen, verliert keine Haare und trocknet schnell in seiner gewohnten Form.

Den Real Techniques Blush Brush kann man zum Beispiel bei iHerb (6,65€), bei Kosmetik4less (12,49€) oder Shining Cosmetics (derzeit im Angebot für 11,86€) kaufen (Preise sind aktuell vom Juli 2014)

Weitere Reviews findet ihr bei der blasse schimmer und Beautyjagd.

Zoeva Luxe Face Definer 101

Der Zoeva Luxe Face Definer 101 hat eine nicht ganz unähnliche Form wie der Real Techniques Blush Brush, allerdings läuft dieses Exemplar spitz zu. Zoeva sagt dazu: "Luxeriöser Puderpinsel aus feinstem Echthaar. Kegelförmig und damit ideal zum Auftragen von Puder und zum Konturieren. Ein königliches Makeup Ergebnis."
Genau diese hochtrabende Beschreibung hat mich dazu verleitet, den Pinsel zu kaufen. Die Form des Pinsels ist tropfenförmig und diese Form behält er leider nicht so gut nach dem Waschen, auch mit einem Brush Guard leider nicht.

Für den Auftrag von Puder hat diese Pinsel zu wenig Widerstand für mich, da ich Puder nicht übers Gesicht wedle, sonder mehr in die Haut drücke also "buffe". Zum Konturieren ist mir dieser Pinsel viel zu unpräzise. Vermutlich wäre er ganz gut zum dezenten, natürlichen Bronzerauftrag geeignet. Da ich diesen Schritt aber immer mit dem Konturieren verbinde, greife ich dabei nicht zu einem extra Pinsel.
Ich nutze den Pinsel eigentlich nur für das Glow it all Out von Soap & Glory. Ein sanft highlightendes Puderprodukt, das ich etwas großzügiger über Wangen, Nase und über den Augenbrauen verteile. Mich überzeugt dieser Pinsel ehrlich gesagt nicht hundertprozentig, höre und lese aber immer wieder begeisterte Stimmen dazu.
Kaufen kann man den Zoeva Luxe Face Definer entweder direkt bei Zoeva oder bei Douglas zu je knapp 18€.

Reviews dazu unter anderem bei Kalter Kaffee oder Give te Bitch her Chocolate.

Zoeva Luxe Cheek Finish 126

Der Zoeva Luxe Cheek Finish 126 ist der neueste unter meinen Blushpinseln und hat sich rasend schnell zu einem meiner Favoriten gemausert. Zoeva beschreibt ihn als "luxeriösen Puder Rouge Pinsel aus feinstem Echthaar Synthetik Mix. Streichelzartes Auftragen von Bronzer, Rouge oder Highlighter. 3 Funktionen 1 Pinsel."
Das kann ich mehr oder weniger zu hundert Prozent bestätigen, insbesondere das streichelzarte Auftragen! Nur die Funktion des Highlightens würde ich ihm nicht auf den ersten Blick zuordnen. Auf dem oberen Bogen des Wangenknochens wäre das mit Sicherheit möglich, für Nasenrücken oder Amorbogen der Lippen ist er bestimmt zu groß.
Für Blush ist er auf alle Fälle perfekt
Der Zoeva Luxe Cheek Finish nimmt exakt die richtige Menge Produkt auf, beim Auftrag verwöhnt man die Wange mit einem seidigen Streicheln und verblendet das Rouge auf feinste Art und Weise. Die Form und Größe ist für mich gerade richtig, wobei er handlich klein gehalten ist. Ich nehme an, dass der Mix aus Synthetik- und Echthaar zu der unglaublichen Weichheit des Pinsel führen.

Der Zoeva Luxe Cheek Finish ist für knapp 13€ bei Zoeva oder Douglas erhältlich.

Eine Review habe ich bei Shopperella goes Shopping gefunden, eine Sammelreview zu den letzten Neuerungen in der Zoeva Familie könnt ihr bei Miss Mörchen nachlesen, die meine Begeisterung für diesen Pinsel offensichtlich teilt.

Zoeva Cream Cheek 128

Bleiben wir gleich bei Zoeva und betrachten den Zoeva Cream Cheek 128 genauer. Zoeva beschreibt diesen als "Rouge Pinsel mit super soften veganen Taklon Borsten. Für pudrige und cremige Konstistenzen geeignet. Sanft wie eine Feder."
Auch hier trifft die Beschreibung vollends zu. Der Pinsel zeichnet sich jedoch durch eine abgeschrägte Form der synthetischen Haare aus. Durch seine geringe Größe (er ist wohl der kleinste meiner Blushpinsel) ist äußerst präzises Arbeiten möglich, was besonders bei kleinen Wangenpartien von Vorteil ist. Ebenso für stark pigmentierte Blushes finde ich ihn deshalb äußerst geeignet, da man zur Not bei Overblushing mit einem größeren Pinsel durch Verblenden Abhilfe schaffen kann.
Ich nutze diesen Pinsel sehr gerne für die Zoeva Mineral Blushes.
Den Zoeva Cream Cheek kann ich euch empfehlen, wenn ihr vegane Pinsel bevorzugt, oder aber auch wenn ihr Blush nur ganz gezielt auftragen wollt, dann ist er der richtige Kandidat.

Der Zoeva Cream Cheek ist für knapp 11€ bei Zoeva oder Douglas erhältlich.
Leider habe ich zu diesem Pinsel keine aussagekräftige Review gefunden. 
Wenn ihr eine auf Lager habt oder euch eine bekannt ist, dann bitte in den Kommentaren verlinken! Danke!

Art Deco Blusher Brush

Ganz ähnlich in seiner Form ist der Blusher Brush Premium Quality von Art Deco, den ich mir aufgrund dieser Review bei Innen & Außen gekauft habe. Damals war er Teil einer LE, inzwischen ist er im Standard Soriment enthalten.
Hier die Informationen von Art Deco: "Der Premium Ziegenechthaar-Rougepinsel vereint Professionalität und Qualität in einem und sorgt für eine professionelle Farbaufnahme und -abgabe. Durch die abgeschrägte Form des weißen Echthaars lassen sich gezielt die gewünschten Konturen setzen und einschattieren. Die kürzeren Härchen geben die Farbe auf die Wangenpartie oder der gewählten Gesichtspartie zum Konturieren ab, während die längere Seite der Pinselhaare das Rouge bei leichtem Druck verteilt. Somit wird ein stetig natürliches und gleichmäßiges Aussehen erreicht. Für Kompakt-Rouge und losen Puderrouge geeignet."
Form und Größe sind dem Zoeva Cream Cheek ganz ähnlich, nahe zu ident. Der Art Deco Blusher Brush ist aber aus Ziegenhaar gefertigt, also nicht vegan. Der wesentlichere Unterschied ist aber, dass dieser Pinsel irgendwie viel zu weich ist. Mir fehlt der nötige Widerstand, so dass ich ein Gefühl dafür habe, was ich mit dem Pinsel anstelle. 
Zudem verliert er seine Form.
Auf diesen Bildern seht ihr den Pinsel nach dem Waschen, samt formgebenden Brush Guard, der lobenswerter Weise als Zubehör dabei war. Nur leider hilft es nichts.
Wenn ich ihn nutze, dann für extrem stark pigmentierte Blushes, wobei ich mittler Weile so viele Rougepinsel besitze, dass ich dann doch zu anderen greife.
Vielleicht habe ich hier ein Montagsprodukt?
Ich mag ihn jedenfalls leider nicht. 
Schade!

Wie ihr anderen Reviews bei Beauty and More oder den Lipglossladies entnehmen könnt, sind andere durchaus zufrieden mit dem Art Deco Blusher Brush. Möglicher Weise trifft dieser Pinsel also einfach nicht meinen Geschmack..

Mich würde interessieren, ob das nahezu idente Produkt von Zoeva, der Luxe Sheer Cheek besser ist? Habt ihr Erfahrungen?

Zu haben ist der Art Deco Blusher Brush um knapp 11€ bei Douglas.

Marionnaud Rougepinsel

Ebenfalls eine abgeschrägte Form hat der Rougepinsel von Marionnaud aus der Luxery Cosmetic Brush Line. Das hier hat Marionnaud zu dem Pinsel zu sagen:
"Dieser Blush-Puder Pinsel ermöglicht durch seine Keilform die perfekte Modellierung und die Schattierung auf den Wangen. Streichen Sie die Wange fein an und verwischen Sie mit der abgeschrägten Seite: und voilà, das Spiel ist gemacht!"
Dieser Pinsel ist das Gegenteil vom Art Deco Blusher Brush. Er ist recht fest und dicht gebunden. Er besteht aus Naturhaar, leider konnte ich trotz Recherche nicht herausfinden, welche. Er verliert hie und da beim Waschen mal ein Haar, was aber kaum der Rede wert ist. Ich erwähne es nur, weil  dies bei keinem meiner anderen Pinsel aus dieser Kategorie der Fall ist. Diesen Pinsel benutze ich gerne in Kombination mit Blushes, die nicht massiv pigmentiert und fester gepresst sind, wie zum Beispiel den Exemplaren von Alverde.

Die Größe und Form trifft durchaus meine Erwartungen an einen Rougepinsel. Erwähnenswert ist der längere Stiel. Im Vergleich zu meinen anderen Pinsel, fällt dieser deutlich länger aus. Für mich ist das kein wichtiges Kriterium, aber es soll Menschen geben, denen das wichtig ist. Der Stiel ist gummiert, was eine gute Griffigkeit aber gleichzeitig auch Schutzanfälligkeit erzeugt.

Der Rougepinsel von Marionnaud ist ein grundsolider und guter Pinsel und ich verwende ihn sehr gerne.

Der Nachteil dieses Pinsels liegt auf der Hand: Er ist in Deutschland nicht erhältlich, da es Marionnaud da nicht gibt. Erhältlich ist der Rougepinsel von Marionnaud um 14,50€ eben bei Marionnaud.

Reviews gibt es auf Englisch bei Project Vanity und J´adore Rougit

Ebelin Professional Rougepinsel

Zu guter letzt komme ich zum Ebelin Professional Rougepinsel
Hier die Informationen von der dm-Homepage:
"Mit dem hochwertigen, mikrofein gearbeiteten sowie speziell abgerundeten ebelin Professional Rougepinsel gelingt im Handumdrehen ein frisches und natürliches Aussehen. Zudem ist er perfekt, um die Übergänge harmonisch zu modulieren."
Er besteht aus synthetischen, sehr weichen Borsten und ist oval fast schon flach gebunden. Jedoch gerät er etwas aus der Form, weshalb die Beschreibung der "Frisur" nicht ganz passend ist.
Grundsätzlich bin ich ein Fan von einigen Ebelin Pinseln. Dieser hier ist aber nicht so mein Ding.
Er ist zu weich, bieten mir persönlich zu wenig Widerstand (das wohl häufigste Wort neben Pinsel in diesem Post, aber ich steh halt einfach drauf).
ABER: Der Ebelin Professional Rougepinsel macht seinen Job, ist mit Sicherheit aufgrund der schmalen Form auch fürs Konturieren geeignet und ist definitiv für mich derzeit der beste Rougepinsel in der Drogerie! Aber bitte liebes Ebelin Team: Dakönnt ihr bestimmt noch nachbessern: Abgeschrägte Form und etwas dichter und fester gebunden wäre fein...
(Blushpinsel von Catrice und Essence sind für mich so schlecht, dass ich sie nicht mal vorstelle. Ich komme mit diesen überhaupt nicht zurecht und besitze sie deshalb nicht mehr).

Für etwa 4€ bekommt man den Ebelin Professional Rougepinsel bei dm.
Übrigens lohnt es sich bei allen Ebelin Pinseln diese in der Verpackung ein wenig herumzuruckeln. Oft merkt man schon da, dass der Pinselkopf nicht ganz fest sitzt. Seit ich dies mache, ist es mir nicht passiert, dass der Pinselkopf abgeht (Ein Problem, das sonst wohl immer wieder auftaucht. Dann ab zu dm und umtauschen!).

Reviews dazu bei Ulka Spulka und ...noch ein Make up Blog.



Hier nochmal alle BlushPinsel im Vergleich:

Real Techniques, Zoeva 101, 126, 128, Art Deco, Marionnaud & Ebelin

DAS war mein Monster Blushpinsel Review Post!
Ich muss sagen, dass ich nach diesen unzähligen Worten und gefühlten 1000 Fotos noch einen Grund weiß, warum ich mich an dieses Thema noch nicht gemacht habe: Es ist enorm aufwendig!

Als Belohnung gibt es von mir noch die ultimative Empfehlung:
Solltet ihr einen einzigen Rougepinsel besitzen wollen, der alles kann, wäre meine Empfehlung der Zoeva Luxe Cheek Finish 126. Dieser ist momentan mein absoluter Favorit!

...und eine kleine Bemerkung zum Schluss: Cremerouge werden von mir grundsätzlich mit den Fingern tragen und verblendet. Wenn ihr Pinsel dafür bevorzugt, empfehle ich den Zoeva Cream Cheek oder einen kleineren Stippling Brush, wie zum Beispiel dem 122 Petit Stippling Brush von Zoeva, den ich allerdings nicht besitze, weshalb ich keine Meinung dazu zum Besten geben kann.

Jetzt bleibt mir nur noch Evelyne und ihrem Blog alles Liebe zum Geburtstag zu wünschen! Ich freue mich schon auf viele, viele Posts von dir im nächsten Jahr!

Welche Pinsel bevorzugt ihr für Blush?
Habt ihr den einen oder anderen dieser Pinsel und wie schneiden sie bei euch ab?
Blushpinsel Reviews könnt ihr gerne in den Kommentaren verlinken!


ulli ks