Dienstag, 29. Juli 2014

Schminkkörbchen: Die Auswertung mit Drogerieschätzen & Pinselreview

Das Schminkkörbchen wurde von Susi von beautiful inside ins Leben gerufen und seit längerem von Melli von Beau(TY)pe unterstützt und begleitet.

Seit Beginn meines Blogs wollte ich unbedingt beim Schminkkörbchen mitmachen und ich glaube es kaum: 
Diesmal hat es geklappt!

Hier seht ihr nochmal. welche Produkte ich in mein Schminkkörbchen gepackt habe:


Die Auswertung:

Die Rimmel Scandaleyes Eyeshadow Sticks in den Nuancen 011 Bluffing und 003 Bad Girl Bronze haben mich nicht enttäuscht. Ich habe sie ungelogen jeden Tag der letzten beiden Wochen benutzt. Sie sind so deppeneinfach aufzutragen. Ich male damit meine Lider bis zur Lidfalte hin mit Bluffing an. 
Bluffing ist ein schimmerndes Rose/Bronze/Mauve/Taupe, das unheimlich schwer zu beschreiben ist und meine Augen zum Leuchten bringen:
Oft habe ich diesen dann als Solokünstler nur mit Nuancen aus der Naked Basics Palette sauber verblendet getragen. Bad Girl Bronze habe ich dann wahlweise als Lidstrich oder auch ergänzend zum Vertiefen der Lidfalte und/ der des gesamten äußeren V benutzt.

Sie lassen sich wie gesagt sehr gut auftragen und auch verblenden, wobei Bad Girl Bronze beim Verblenden mit etwas Vorsicht zu verwenden ist. Diese Nuance enthält Schimmer/Glitzerpartikel, die sich bei zu kräftigem Verblenden verteilen. Besser ist es, diesen Cremelidschatten sehr gezielt aufzutragen (notfalls mit einem Pinsel Farbe aufnehmen und auftragen) und nur an den Rändern zu verblenden.
Die Haltbarkeit dieser Eyeshadow Sticks kann man durch eine gute Base (in meinem Fall zur Zeit die Lorac Behinde The Scences Primer) erhöht werden. Auch die Kombination mit dem Maybelline Color Tattoo On and On Bronze ist einfach ein Traum. Die Farbgebung wird in einer wundervollen Weise verändert und intensiviert und die Haltbarkeit ist enorm!
Selbst das Anspitzen war kein Problem!

Bestellen könnt ihr sie bei Asos
Ähnliche Stifte gibt es von Manhattan (die Farbe 30 dürfte Bluffing sehr ähnlich sein, ist aber nicht wasserfest), Astor (die Farbe Creamy Taupe ist etwas dünkler und taupiger, dafür wasserfest), NYX und BeYou (bei Kosmetik Addicted habe ich den Tipp gefunden, dass diese Stifte eine gratis Beigabe der aktuellen Jolie sind, leider nur in Deutschland).

Der Catrice Eyebrow Stylist 020 Date With Ashton ist ein nettes Teilchen und macht einen guten Job, aber ich habe festgestellt, dass ich im Moment meine Augenbrauen lieber mit Puderprodukten betone. Ich habe mehr Gefühl im Umgang mit dem Puderprodukt und es kommt mir vor, dass ich dabei auch schneller vorgehen kann. Das Spooly werde ich aber nach wie vor so gut wie täglich zum verblenden des Augenbrauenpuders verwenden. Es ist einfach perfekt!
Für unter 3€ erhältlich bei DM


Das Vichy Dermablend habe ich durch Melli von Beau(TY)pe und ihrem ersten Backstage Post entdeckt. Wie ihr seht, habe ich meine Proben in einen kleinen Behälter umgefüllt. Als ich die Reste aufbrauchen wollte, ist insgesamt soviel Produkt zustande gekommen, dass ich tatsächlich ein Fullface damit geschminkt habe.
Die Deckkraft der Dermablend ist enorm und es trocknet recht schnell, so dass man sich mit dem Verblenden beeilen sollte! Ich war allerdings vom Finish als Full Face positiv überrascht. Es sah recht natürlich aus...


Die beste Kombination für ganz dunkle Augenschatten ist für mich nach der Augenpflege (natürlich abwarten, dass diese eingezogen ist) erst eine dünne Schicht des Bobbi Brown Correctors und darüber eine dünne Schicht Vichy Dermablend. Das Dermablend trage ich mit mehreren Tupfern unterm Auge auf und arbeite es dann in klopfenden Bewegungen ein.
Meist kriecht dann im Lauf des Schminkprozesses etwas Produkt in die Fältchen, wenn ich dies aber am Ende des Schminkens nochmal verblende, bleibt es dann auch so. Im Zuge des Abpuderns gehe ich mit dem Puder auch ganz leicht über diese Partie. So hält das dann den ganzen Tag.
Das Abdecken von Unreinheiten funktioniert ebenso gut. Der einzige Teil, wo es für mich nicht passt, ist auf meiner Nase. Hier werden etwas Poren und trockene Stellen betont.
Erhältlich in der Apotheke um ca. 25€, online schon unter 20€ gesichtet.

Der Bourjois Bronzing Primer hat eine wundervoll cremige Konsistenz und einen angenehm sommerlichen Kokosduft. Er lässt sich ganz einfach mit den Fingern auf die gewünschten Partien auftragen und verblenden. Auch die Haltbarkeit ist völlig in Ordnung. Störend ist für mich eigentlich nur der doch recht deutliche Orangeeinschlag. Dieser ist so ausgeprägt, dass der Bronzing Primer für mich jetzt im Sommer noch okay ist, um dem Gesicht eine sommerliche Wärme und Bräune zu verleihen. 
Wenn ihr orangestichige Bronzer nicht mögt, solltet ihr die Finger davon lassen!
Ich mag grundsätzlich Produkte, die sich von anderen unterscheiden, weshalb ich wohl nicht aufhören werde, solche Produkte zu testen.
Erhältlich bei Asos um ca. 14€.

Das NYX Blush 02 Dusty Rose ist einfach toll! NYX Blushes haben eine hervorragende Qualität. Hier stimmt die samtig, weiche Textur, die Pigmentierung, der fleckenlose Auftrag, die Haltbarkeit und sogar der Preis.
Bei Dusty Rose handelt es sich um sein soft-pinkes Blush. Es lässt sich also wunderbar zu allen pinkstichigen Lippenstiften kombinieren und passt wohl zu jeder Jahreszeit.
Erhältlich bei Douglas um 8,95€.
Hier habe ich das NYX Blush Dusty Rose sowie auch den Rival de Loop Baked Highlighter moon dust auch schon mal gezeigt.

Der Rival de Loop Baked Highlighter moon dust ist einfach grandios! Ich habe inzwischen eine kleine Sammlung von Highlightern und er ist mit Sicherheit einer der besten! Besonders gut gefällt mir, dass man durch die Marmorierung steuern kann, ob das Highlight eher silbern und dadurch sehr deutlich ausfällt oder ob man mehr Produkt aus dem kühlen Rosaanteil entnimmt und das Highlight dadurch subtiler ausfallen lässt.
Dieser Highlighter verleiht dem Teint einen wundervollen Glow und hält ausgezeichnet!
Erhältlich bei Rossmann für knapp 3€.

Vichy Dermablend, Bourjoirs Bronzing Primer, RdL Highlighter, NYX Dusty Rose, Rimmel Bluffing & Bad Girl Bronze, Catrice Date With Asthon, Revlon Sultry & Pink Truffle

Die Revlon Colorburst Lipbutter in Pink Truffle ist ein bräunlich rose Nude. Die Lipbutters von Revlon sind sheer im Auftrag, die Farbgebung lässt sich durch Schichten gut intensivieren. Sie werden vor allem wegen ihres simplen Auftrages und der leicht pflegenden Wirkung allseits geschätzt.
Noch vor einem Jahr wusste ich mit dieser Art Nuancen gar nichts anzufangen. Lippenstifte verband ich immer mit Pink oder Rot. Inzwischen sind mir diese natürlichen Farbtöne sehr ans Herz gewachsen und Pink Truffle ist mittlerweile einer meiner Favoriten unter den Revlon Lipbutters. Er ist ganz besonders geschmeidig und passt fast jedem Look.
Erhältlich bei Boots um ca. 12€.

Der Revlon Colorburst Matte Lipbalm in Sultry wird nicht zu Unrecht auf vielen Blogs gelobt. Der Auftrag ist schön cremig und selbst für ungeübte Lippenstiftträgerinnen einfachst zu erledigen. Selbst bei dieser kräftigen Farbe und matten Textur ist kein Einsatz eines Lipliners notwendig. Eine Tatsache, die mich sehr begeistert! Das Finish ist ebenmäßig, weder werden Fältchen oder trockene Stellen betont, noch trocknet dieser Lipbalm die Lippen aus.
Ich kann den Kauf nur empfehlen!
Erhältlich bei Boots um ca. 11€.

Der 124 Grand Stippling Pinsel von Zoeva ist mir dank der Anweisungen von Melli bei Beau(TY)pe in ihrem ersten Backstage Post ans Herz gewachsen. Der Auftrag von Foundation durch das kreisende Einarbeiten funktioniert hervorragend. Das Ergebnis ist wundervoll natürlich
Der 124 Grand Stippling Pinsel von Zoeva ist rund gebunden und hat die für Stippling Pinsel typischen Duo Fibre Borsten, die besonders für den Auftrag von cremigen Texturen aber auch Mineral Foundations empfohlen wird. Das Synthetik Haar ist schön weich und saugt kein Produkt auf, wodurch der "Produktschwund" gering gehalten wird.
Ich werde also in Zukunft öfter von meinem Fingerauftrag von Foundation zur Pinseltechnik wechseln, denn durch durch die vernünftige Größe des Pinsels ist man auch recht fix.
Erhältlich ist der Grand Stippling Pinsel bei Zoeva oder Douglas für ca. 12€.

Der 228 Crease Pinsel von Zoeva konnte mich hingegen nicht überzeugen. Er ist mir einfach zu fluffig und unpräzise und für den Auftrag von Highlighter zu klein. Da arbeite ich an den Wangen lieber mit einem größeren Pinsel und auf dem Nasenrücken streiche ich das Highlight mit einem Finger auf.
Der Vorschlag, diesen Pinsel zum Abpudern unter den Augen zu verwenden ist sinnvoll, aber ich greife hierzu im Alltag nicht zu einem Extra Pinsel, das wird mit dem großen Puderpinsel miterledigt.
Der 228 Crease Pinsel ist bei Zoeva und Douglas um ca. 12,50€ erhältlich.


Look Nr. 1

Augen: 
  • Rimmel Bluffing auf dem gesamten, beweglichen Lid
  • Rimmel Bad Girl Bronze als Lidstrich & Betonung des unteren Wimpernkranzes.
  • Naked Basics Palette zum Verblenden & Versäubern
  • Catrice Eyebrow Stylist auf den Augenbrauen

Teint & Lippen:
  • Vichy Demablend als Full Face & Concealer
  • NYX Desert Rose
  • RdL Baked Highlighter
  • Compact Powder von Art Deco
  • Revlon Colorburst Matte Lip Balm in Sultry

Look Nr. 2

Augen:
  • Bluffing auf beweglichem Lid
  • Bad Girl Bronze als Lidstrich, auf unterem Wimpernkranz und in der Lidfalte.
  • Naked Basics Palette zum Verblenden & Versäubern
  • Catrice Eyebrow Stylist auf den Augenbrauen


Teint & Lippen:
  • Vichy Demablend als Concealer
  • Manhattan Easy Match Foundation
  • NYX Desert Rose
  • RdL Baked Highlighter
  • Compact Powder von Art Deco
  • Revlon Colorburst Lip Butter in Pink Truffle 
Look N° 3

Diesen präsentiere ich euch eigentlich nur, weil man hier wenigstens im Augeninnenwinkel an der Nase und über den Lippen etwas von dem wunderschönen Highlighter erkennen kann. Auf den übrigen Fotos wurde er leider von meiner Kamera gefressen.

Fazit:
Ich habe etwa 10 Tage lang diesen Look in kleinen Abwandlungen getragen und das wird wohl mein Look des Sommers 2014 sein.

Einige der Produkte haben mich rundum überzeugt (Rimmel Eyeshadow Sticks, Vichy Dermablend RdL Highlighter, NYX Blush, Zoeva Stippling Brush und die beiden Lippenprodukte von Revlon) und nur eines war eine Enttäuschung (Crease Pinsel von Zoeva). Diese positiven Erfahrungen werden dazu beitragen, dass diese Produkte sich immer wieder in meiner Schminkroutine finden werden!

Das Format des Schminkkörbchens hat mich restlos begeistert!
Aber: Dies ist wohl einer der aufwendigsten Posts, die ich je gemacht habe. Deshalb bin ich nicht sicher, ob ich mich in regelmäßiger Form dieser Blogparade anschließen werde. Es wäre mir bei diesem Aufwand für ein einziges Post kaum möglich noch andere Beiträge zu verfassen. Ich werde aber darüber nachdenken, ob ich das Schminkkörbchen für mich abwandeln kann, so dass es für mich machbarer ist...
(Wie macht ihr anderen das bloß?)

Wie gefallen euch die Produkte?
Welches sind eure Favoriten?

ulli ks 

Blogneuheit: Follow Me Bar

Fanny von My Beautytreasure war so unfassbar nett, mir eine Follow Button Bar zu gestalten.
Den meisten von euch wird das vielleicht maximal ein "hä...ja, und?" entlocken, aber für mich ist das ein Reisending, denn ich bin Blogdesign technisch sowas von einer faulen Socke. Das gepaart mit recht winzig ausgeprägten HTML Skills hätte verursacht, dass ich mindestens zweieinhalb Tage daran gesessen wäre!



EDIT:
Fanny hat inzwischen eine ausführliche Anleitung verfasst, wie ihr eine Follow Me Button Bar selbst gestalten könnt. <klick>
 
Hier ist sie also meine neue Follow Button Bar:


So könnt ihr mir ab sofort ganz einfach auf allen gängigen Social Media Kanälen folgen!

Unbedingt ans Herz legen möchte ich euch noch einen Besuch auf Fanny´s Blog My Beautytreasure!


Fanny legt all ihr Herzblut in das Design ihres Blogs und glänzt durch informative und individuelle Beiträge.
Selbst zum Thema Blogdesign findet ihr hier Beiträge. Da sie ihr Blogdesing immer wieder mal überarbeitet hat sie jede Menge Übung darin(wobei mir persönlich die neueste Version so ausnehmend gut gefällt, dass ich hoffe, sie behält dieses Design eine kleine Weile bei).

Zum Schluss also nochmal tausend Dank an dich, Fanny!!!

Habt ihr Wünsche, Anregungen oder Tipps zum Design meines Blogs?
Wieviel Zeit investiert ihr in das Blogdesign?



ulli ks

Sonntag, 27. Juli 2014

Italien -Sephora & Drogerie Haul (Mitgebracht N°2)

Bis vor gut zwei Wochen war ich in Italien und habe mich dort selbstverständlich nach Make Up umgesehen, das im deutschsprachigen Raum nicht so leicht verfügbar ist. 
Im Vorfeld habe ich recherchiert, wo ich fündig werden könnte, da ich meine Liebsten nicht mit ausuferndem Shopping Verhalten strapazieren wollte. Da war es besonders hilfreich für mich, dass Susi von Beautiful inside so unfassbar nett war, einen Shopping Guide für Italien zu verfassen, als ich sie darum gebeten habe. 
Danke, Susi! 
Das war unglaublich hilfreich!!!

Zunächst zu meinen Errungenschaften aus verschiedenen Drogerien.


Die beiden Marken, die mich dabei besonders interessiert haben, waren Rimmel und Revlon.

Rimmel produziert für mich fantastische Augenmakeup Produkte, von denen ich einige schon regelmäßig in Verwendung habe. (In Deutschland und Österreich könnt ihr nach Äquivalenten von Manhattan Ausschau halten, da Rimmel und Manhatten zum gleichen Konzern gehören).

Diesmal habe ich mir den Rimmel Scandaleyes Eyeshadow Stick in 011 Bluffing und den Special Eyes Precision Eye Liner Pencil in 16 Black Magic gegönnt. Von beiden Produkten habe ich bereits andere Nuancen und deren Qualität hat mich absolut überzeugt!

Die kleine Lidschattenpalette von Rimmel Glam`Eyes HD 5 Colour Eye Shadow in 022 Brixton Brown wurde immer wieder von Vivianna Does Make Up in die Kamera gehalten, deren Empfehlungen bei mir immer wieder zu Kaufwünschen führen.
Dazu kann ich euch noch keine Erfahrungen mitteilen. Swatches findet ihr hier und hier.

Die Revlon 24hrs Colorstay Foundation wird ja allseits hochgelobt, weshalb auch ich mein Glück damit versuchen möchte. Allerdings erst, wenn ich wenigstens eine andere Foundation aufgebraucht habe. In Italien gibt es übrigens scheinbar leider die amerikanische Version ohne Pumpspender und wie Susi schon schreibt, lohnt es sich, Drogerieverkäuferinnen in Italien nach lagernden Nuancen zu fragen, denn diese schlummerte in einer Schublade. Die schlechte Nachricht für hellhäutige Beauties: In Italien starten die Nuancen bei noch dünkleren Versionen als im deutschsprachigen Raum.
Eine umfassende Review findet ihr bei Kalter Kaffee.

Auch von den Revlon Colorburst Lipbutters besitze ich schon ein paar und habe meine Auswahl um Peach Parfait und Pink Truffle erweitert. Die Lipbutters sind sheer und können zu einem kräftigeren Farbton aufgebaut werden. Bei den glitzernde Nuancen (wie zum Beispiel Peach Parfait) sind die Schimmerpartikel spürbar.
Der Revlon Just Bitten Kissable Balm Staint in 005 Crush ist ein wunderschönes, pflaumiges Rot. Er lässt sich ganz geschmeidig auftragen und hält sehr gut.
Von den Revlon Colorburst Matte Balm habe ich 225 Sultry ein gedecktes, beeriges Rot und 250 Standout ist ein sehr kräftiges, klassisches, aber nicht knalliges Rot. Diese Stifte lassen sich unglaublich einfach auftragen und machen einen Lipliner unnötig. Eine Tatsache, die ich sehr schätze.
Bei den Revlon Colorburst Lacquer Balms konnte mich vorort nur die Nuance 120 Vivacious überzeugen. Ein wunderschönes, sommerliches Pink. Das Finish ähnelt fast schon einem Gloss und fühlt sich wunderbar auf den Lippen an. Dieser Stick lagert momentan ständig in meiner Handtasche!

Rimmel Bluffing & Magic Black, Revlon Peach Parfait, Pink Truffle, Crush, Sultry, Standout, Vivacious, Crystal Water, Strawberry Fraise & Adorned

Die Revlon Colorburst Lip Glosse habe ich ebenfalls bei Vivianna Does Makeup das erste Mal gesehen. Ich muss zugeben, dass ich hier ein wenig ein Verpackungsopfer geworden bin . Das Design dieser Glosse ist für mich einfach nur schön! Ich war dann so überrascht, dass die Nuancen aufgetragen so alltagstauglich sind. Die Revlon Colorburst Lip Glosse fühlen sich cremig auf den Lippen an, wenn auch die Schimmerpartikeln spürbar sind. Ich habe als ungeübte Lipgloss Lady noch so meine Not mit dem Auftrag- ich muss mir endlich angewöhnen, mehr Produkt vom Applikator abzustreifen!
Hier habe ich mich für 040 Crystal Water, 006 Strawberry Fraise und 060 Adorned entschieden.

Nun zu meinem Einkauf bei Sephora:


Ich war bei Sephora in Venedig und hatte genaue Vorstellungen davon, was ich kaufen wollte: Eine der Urban Decay Naked Paletten sollte es sein (ich hatte bisher das Original) und etwas von NARS, bzw. Marc Jacobs. Allerdings hat mich dann von den letzteren Beiden nichts so überzeugt, dass ich zuschlagen musste.

Also habe ich mich für die Urban Decay Naked 3 Palette entschieden. Ich kann hierfür keinen Grund nennen, vielleicht haben die Worte der Verkäuferin, dass diese Palette schon etwas Außergewöhnliches sei, den Ausschlag gegeben?
Die Palette stelle ich euch nicht genauer vor, da es bereits unzählige Posts dazu gibt. Vielleicht hole ich das irgendwann aber trotzdem noch nach...
Reviews und Swatches findet ihr zum Beispiel bei Innen & Aussen oder Fräulein ungeschminkt.

Spontan habe ich noch diese kleine Palette, ein Blush und die drei Lippenstifte von Sephora in mein Einkaufskörbchen gegeben. 
Es ist zum einen die Sephora 4 Shadows and Liner Palette in taupe model N°06, deren Swatches, die ihr hier sehen könnt, mich absolut überzeugt haben!

Das Sephora Blush me! habe ich in der Nuance brun N° 12 ergattert. Gerne hätte ich auch apricot gekauft, aber das war schon ausverkauft. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich dieses tatsächlich als Blush verwenden werde, da es heftig schimmert und sehr kupferbraun ist. 
Die Swatches im Sephora waren der eine Wahnsinn. Ein wundervolles Kupfer, ein schimmerndes sattes Braun und ein Rose-Beige. Das erfüllt zu hundert Prozent mein Beute Schema und dann war es auch noch im Sale. Vermutlich werde ich diesen Schatz häufiger als Lidschatten zweckentfremden.
Hier findet ihr eine Review inklusive Swatches.

Bei den Lippenstiften handelt es sich um folgende Exemplare:
Da ich dermaßen viele Produkte in der Drogerie gekauft habe, hebe ich mir diese wundervollen Dinge von Sephora noch auf, denn in der Masse fällt es mir sonst zu schwer, jedes einzelne Teil angemessen zu honorieren und zu genießen.

Ich muss sagen, dass ich vom Service bei Sephora enttäuscht war. Eine Dame war zwar sehr nett, hatte aber gerade ihre erste Arbeitswoche und war dementsprechend nicht umfassend informiert. Ihr Kollege war leider eher genervt und ablehnend. Ich habe auch kaum Proben bekommen (obwohl ich noch mehr gekauft hatte, das allerdings nicht für mich). Eine abgefüllte Parfümprobe ist das einzige Goody, das ich abgestaubt habe.
Vermutlich waren meine Erwartungen an den Service und die Goodies aufgrund der zahlreichen, positiven Erwähnungen auf Blogs sehr hoch.
Schade!

Ich liebe es einfach im Ausland Make Up zu shoppen, selbst die Recherche im Vorfeld, erzeugt wahre Glücksgefühle bei mir. Ich bin wohl Jägerin und Sammlerin in einer Person.
Ich freue mich jetzt schon darauf, ganz lange Freude daran zu haben.

Habt ihr Interesse an einer Liste von Drogerien in Italien, dann würde ich dies in dieses Post editieren?
Wie ist es bei Euch, shoppt ihr gerne im Urlaub, oder wollt ihr da lieber nur Ausspannen?
Wo liegt eurer Fokus beim Beautyshopping im Ausland?



ulli ks

Donnerstag, 24. Juli 2014

What`s In My Make Up Bag- Weekend Edition

Nachdem es sich einige gewünscht haben, kommt hier ein "What´s In My Make Up Bag" Post. Da ich das gerade erst gezeigte Täschchen von Herlitz dazu verwenden habe, ist das eine Version für ein langes Wochenende geworden.


Dabei war es mir wichtig, möglichst platzsparende Produkte zu benutzen. Als grundsätzlichen Rat kann ich euch mitgeben: Wenn ihr euch auf wenige Produkte beschränken müsst, dann packt jene ein, die gut erprobt sind und sich als verlässliche Alltagshelden herausgestellt haben.
(Ich mache immer wieder den Fehler zu glauben, dass ich im Urlaub mehr Zeit hätte und dann Neues ausprobieren kann: Völliger Schwachsinn!)

Überlegt dabei im Vorfeld, was euer Reiseziel ist und was ihr dort unternehmen werdet. Wenn ihr euch sogar bestimmte Looks vorgenommen habt, ist es sogar noch leichter, sich zu entscheiden.


Für die Augen nehme ich zunächst immer eine verlässliche Base mit. In diesem Fall ist es eine kleine Version des Lorac Behinde the Scenes Eye Primer
Eine andere Version wäre der MAC Paint Pot Painterly, von dem ich ein kleines Sample von The Body Needs besitze also perfekt fürs Verreisen.

Das zentrale Element für Lidschatten ist für mich die Naked Basics Palette von Urban Decay und das nicht nur auf Reisen. Dies Palette kommt so unscheinbar daher und doch ist sie für mich einzigartig und unersetzlich! Sie ist zwar völlig ausreichend für wundervolle und variantenreiche Looks, dennoch kombiniere ich sie sehr gerne mit anderen auffälligeren Nuancen.

Auch die Scandaleyes Eyeshadow Sticks von Rimmel London bilden eine sehr gute Base und sind gleichzeitig wunderschöne Cremelidschatten. Ihre Haltbarkeit ist fantastisch.
Ich habe die Nuancen 002 Bulletproof Beige (Chamagner), 011 Bluffing (diesen habe ich gerade im Urlaub gekauft und bin restlos begeistert, ein wundervolles Rose Bronze) und 003 Bad Girl Bronze (ein warmes, dünkleres Braun mit Bronze Schimmer). Sie sind perfekt, um den Augen einen besonderen Schimmer zu verleihen und eine wundervolle Ergänzung zu den matten Lidschatten aus der Basics Palette. Zwei dieser Lidschattenstifte sind gerade in meinem Schminkkörbchen gelandet und werden auf Herz und Nieren geprüft!

Bad Girl Bronze ist auch für einen verwischen Lidstrich und am unteren Wimpernkranz geeignet, Bulletproof Beige ist ein hübsches Highlight im Augeninnenwinkel.

Zusätzlich ist es nett besondere Einzellidschatten oder kleiner Quads oder Trios mit außergewöhnlicheren Farben zum Aufpeppen des Looks mitzunehmen. Ich habe hier stellvertretend Black oder White Swan von Catrice ins Täschchen geworfen, der einerseits sehr gut für ein rauchiges Smokey Eye andererseits für einen außergewöhnlichen Lidstrich dienen.

Für einen klassischen Lidstrich habe ich den Alverde Eye Liner in Schwarz eingepackt. Damit kann man ganz simpel einen Lidstrich ziehen und er hält sehr gut.

Zum Thightlinen habe ich einen Khol Kajal in braun und einen in schwarz hinzugefügt. Hier sind die Precision Eye Liner Pencils von Rimmel meine Favoriten. Sie halten gut (obwohl sie nicht als wasserfest gekennzeichnet sind) und ich vertrage sie gut. Auf die untere Wasserlinie kommt meist die wasserfeste Nude-Version von Rimmel.

Der Essence Kajal Pencil von Essence in 25 Feel the Mari- Time habe ich als Farbtupfer am unteren Wimperkranz hinzugefügt. Gerade im Sommer finde ich solche türkis/meergrünen Töne sehr passend.

Als Mascara gibt es viele, die ich gerne man. Hier habe ich die Million Lashes von LÓreal eingesteckt.

Falls ihr euch über ein fehlendes Augenbrauenprodukt gewundert habt: Zur Zeit nutze ich meist eine Kombination aus Naked 2 und Faint aus der Naked Basics Palette. Zusätzlich habe ich den Eye Brow Lift von Catrice hinzugefügt, den ich im Urlaub wohl eher nur für einen aufwendigeren Look abends verwenden würde.



Gerade was den Teint betrifft würde ich unbedingt ein viel genutztes Produkt, dessen Eigenschaften ich gut kenne mitnehmen. In diesem Fall ist es die Manhattan Easy Match Make Up Foundation. Man kann gut erkennen, wieviel ich sie schon genutzt habe. Sie hat eine mittlere bis eher leichte Deckkraft und ist für mich völlig in Ordnung. 

Für meine Augenschatten habe ich den Corrector von Bobbi Brown eingesteckt, wenn ihr keinen Corrector benötigt, könntet ihr ein zweites Produkt zum Abdecken von Rötungen und Unreinheiten wie die Catrice Camouflage wählen. Der MAC Concealer ist ein ganz gutes Produkt zum zusätzlichen Minimieren von Augenschatten und zum Verstecken von Unebenheiten des Teints.

Das Compact Powder aus einer Dita von Teese LE von Art Deco habe ich gewählt, da es eine wunderbare Textur hat, schön leicht ist und gut mattiert, ohne ein unnatürliches Aussehen zu erzeugen. Dieses müsste ich nach ein paar Stunden nachtragen, da ich im Urlaub meist aber nicht den ganzen Tag geschminkt bin, ist dieser Faktor vernachlässigbar.



Unerlässlich sind für mich inzwischen der Einsatz von Kontur und Blush sowie Highlight: Das Sleek Face Form Kit ist da für Reisen ein sehr guter Begleiter. Der Konturteil hat durchaus eine warme Note wodurch er für mich als Kontur/Bronzer Kombination durchgeht. Der Highlighter ist völlig in Ordnung und macht einen guten Job.

Das Blush ist das wohlgelobte Rose Gold. Dieses nutze ich auch gern, um mattem Blush durch eine dezente Schicht darüber einen wunderbaren Glow zu verleihen, da es ein stark schimmernde Blush ist. 
Zusätzlich habe ich den Max Factor Miracle Touch Creamy Blusher in Soft Pink gewählt. Cremeblushes finde ich auf Reisen insofern ideal, da ich für den Auftrag keinen Pinsel benötige. Ich tupfe und verblende diese mit den Fingern. Zusätzlich dient der rote Stick von Manhattan als Lippenstift und auch als Cremeblush.

Die Revlon Lip Butter Macaroon und der Manhattan Lip & Cheek Balm Stick (fly me pretty) sind hier nur Platzhalter, denn ich würde je nach Laune einpacken, was ich gerade am meisten nutze. Ich würde in jedem Fall immer zumindest einen natürlichen Ton sowie eine kräftige Nuance mitnehmen. Es lohnt sich auch auf eine lange Haltbarkeit zu achten.

Ein kleiner Tipp am Rande: Die meisten matten, bzw. semimatten Lippenstifte könnt ihr auch als Blush benutzen. Einfach ein wenig davon auf die gewünschten Stellen auftragen und verblenden. So habt ihr zum einen einen perfekten Match und zum anderen Platz gespart.  
Sharon Farell zeigt dies in ihren Tutorials immer wieder. Wenn ihr unsicher seid, ob der gewünschte Lippenstift dafür geeignet ist, probiert es im Vorfeld einfach aus.

In jedem Fall werde ich immer zwei, drei Parfümproben in meine Make Up Tasche, diese bleiben das ganze Jahr über ohnehin zu wenig beachtet!


Ohne Tools geht gar nichts mehr!

Beginnen wir wieder bei den Augen. Zunächst brauche ich immer einen Shader Brush, um Farbe auf die Lider zu packen. Hier der Smokey Shader von Zoeva. Eine Art Multitask Pinsel ist für mich der Soft Definer von Zoeva, mit dem man ebenfalls Farbe relativ gezielt aufs Lid bringen kann, aber auch für den großzügigen Auftrag und das Verblenden ist er geeignet.
Da man zum Verblenden aber immer einen sauberen Pinsel braucht, wandert auch noch der Blenderpinsel von Ebelin in die Schlaufen. Für mich funktioniert er wirklich gut, solange man feines, leichtes Verblenden möchte. Für kräftigere "Reparaturarbeiten" bräuchte es aber etwas fester Gebundenes.

Der Soft Paint Liner von Zoeva dient dem Ziehen eines Lidstriches mit Lidschatten und zum Arbeiten am unteren Wimpernkranz. Zum Schluss nehme ich auch gerne einen kleinen Detailbrush (hier ein kleiner, ziemlich alter Pinsel von Make Up Forever) mit, um gezielter werken zu können und Highlight im Innenwinkel aufzutragen.

Für die Augenbrauen nutze ich den abgeschrägten Pinsel von Ebelin.
Was hier fehlt, ist ein Spooly. Was habe ich im letzten Urlaub geflucht, weil ich ihn vergessen habe. Wenn dann mal zu viel Produkt auf die Augenbrauen gekommen ist, ist es echt mühsam!

Auf eine Wimpernzange kann ich auch nicht mehr verzichten, obwohl sie ganz schön sperrig ist. Da habe ich das Täschchen gerade so noch zu bekommen.

Zu guter Letzt habe ich die beiden Rossmann Pinsel "for your Beauty" für Puder, Rouge und Highlight gewählt. Diese Pinsel sind ganz nett. Lediglich für Puder hätte ich lieber etwas stabileres, da ich das Puder einarbeite und nicht drüberwedle. Dafür ist der größere der beiden Pinsel gerade noch gut genug...

Wie gefällt euch meine Auswahl?
Was dürfte in euerer Make Up Bag auf keinen Fall fehlen?


ulli ks

Sonntag, 20. Juli 2014

Schminkkörbchen mit Drogerieschätzen & Pinselreview!

Das Schminkkörbchen gibt es ja seit geraumer Zeit.
Zunächst hat sie Susi von beautiful inside ins Leben gerufen und auch schon seit langem koordiniert sie diese zusammen mit Melli von Beau(TY)pe.
Seit Beginn meines Blogs (immerhin schon etwas mehr als ein halbes Jahr) wollte ich unbedingt beim Schminkkörbchen mitmachen und ich glaube es kaum: 
Diesmal klappt es!

Die Aktion funktioniert so: Man packe sich ein paar schöne Produkte in ein Körbchen, die man auf Herz und Niere prüfen möchte, zeige diese im Rahmen einer kleinen Sneak Preview. Schminke sich eine Woche lang mehr oder weniger damit und wertet im Anschluss die gesammelten Erfahrungen aus.

Hier seht ihr also mein Schminkkörbchen:

Das Vichy Dermablend hat Melli bei Beau(TY)pe in ihrem ersten Backstage Post, bei dem sie uns Einblick in die Tipps und Tricks der Make Up Artisten gewährt, erwähnt. Es hat nicht lange gedauert, da habe ich Apothekerinnen am laufenden Band angeraunzt, bis ich die gewünschten Proben erhalten habe. Nun bin ich schon sehr gespannt auf die Erprobung, denn ich verspreche mir sehr viel davon!

Das NYX Blush 02 Dusty Rose habe ich euch hier schon mal gezeigt und es war in letzter Zeit viel zu selten im Einsatz!

Der Rival de Loop Baked Highlighter moon dust fällt mir in letzter Zeit wieder häufiger auf Blogs ins Auge. Ganz zurecht! Dieses Schätzchen wurde mir vor gar nicht langer Zeit aus Deutschland mitgebracht und deshalb könnt ihr es ebenfalls hier sehen.

Der Bourjois Bronzing Primer war eine Zeitlang sehr intensiv auf englischsprachigen Youtube Knälen zu sehen. In letzter Zeit hört man nicht viel darüber. Auf dem Swatch kann man sehr gut erkennen, dass die nicht dezent ausgeprägte Orangetönung mit daran schuld sein könnte. Ich habe mir das Stück auf Asos bestellt.

Ich bin ein großer Fan der Rimmel Scandaleyes Eyeshadow Sticks. Ich hatte schon seit dem letzten Sommer zwei Nuancen. In Italien habe ich mir dann eine dritte, nämlich Bluffing besorgt. Für dieses Körbchen habe ich 011 Bluffing und 003 Bad Girl Bronze ausgesucht. Bestellen könnt ihr sie ebenfalls bei Asos und da würde ich sogar eine Blindbestellung vornehmen.

Der Catrice Eyebrow Stylist 020 Date With Ashton wandert ins Schminkkörbchen, da ich meine Augenbrauen in den letzten Wochen ausschließlich mit Puderprodukten betont habe und ich für mich überprüfen möchte, ob das tatsächlich gerade für mich das Mittel der Wahl ist.

Die Revlon Colorburst Lipbutter in Pink Truffel ist ebenso wie der Revlon Colorburst Matt Lipbalm Sultry ein Mitbringsel aus Italien und beide warten dringend auf Anwendung ihren Einsatz!

Hier sehr ihr Swatches von allen Produkten:
Vichy Dermablend, Bourjoirs Bronzing Primer, RdL Highlighter, NYX Dusty Rose, Rimmel Bluffing & Bad Girl Bronze, Catrice Date With Asthon, Revlon Sultry & Pink Truffle

An diesen beiden Pinseln ist ebenso Melli mit ihrem Backstage Post "schuld". 
Ich habe den Grand Stippling Pinsel von Zoeva schon seit Weihnachten und wusste nichts so recht damit anzufangen. Als Melli dann ihre Begeisterung über den Auftrag von Foundation damit beschrieben hat, habe ich DIE Chance gesehen, dass wir beide uns doch noch anfreunden.

Der Crease Pinsel von Zoeva findet bei Melli´s zweitem Backstage Bericht Anwendung zum Highlighten. Da auch dieser Pinsel keiner meiner Favoriten ist, will ich prüfen, ob er sich für diese Funktion beweisen kann. Für seinen eigentlichen Zweck ist er viel zu groß und locker gebunden.

Ich bin sehr gespannt auf diese Woche und freue mich darauf, von meinen Erfahrungswerten zu berichten!

Auf welche Produkte aus meinem Körbchen seid ihr neugierig?
Was wolltet ihr schon länger mal nutzen oder wofür findet ihr nicht so richtig Verwendung?



ulli ks





Donnerstag, 17. Juli 2014

The Lipproduct Addict- TAG

Fanny von My Beautytreasures hat mir die große Ehre erwiesen, mich zu dem "The Lipproduct Addict TAG" aufzufordern. Diesem Aufruf will ich auch gleich nachkommen.

Diesen Post habe ich eigentlich schon Mitte Juni für die Urlaubszeit "vorgebloggt", da seither und dadurch mein Lippenprodukt Kaufverhalten etwas außer Kontrolle geraten ist, habe ich beschlossen, diesen nochmal zu bearbeiten.
Ich belasse hierbei die ursprünglicher Variante und lasse euch wissen, was sich seither verändert hat. Alle editierten Stellen markiere ich durch kursive Schrift.


Ich möchte vorrausschicken, dass ich bisher keine große Lippenstift Lady war. Interessanter Weise habe ich aber gerade dafür in letzter Zeit verhältnismäßig viele Lippenprodukte gekauft.

Tja, also da hatte mein ausuferndes Interesse an Farbe auf den Lippen wohl schon begonnen...

1. Liebste Lippenpflege:

Diese Frage kann ich seit Jahren wie aus der Pistole geschossen beantworten:
MedPlus von Blistex!
Das könnt ihr auch in dem großen Lippenpflege Vergleich, den ich in den ersten Wochen meines Blogs im Februar gemacht habe, nachlesen. Genau genommen war das sogar das zweite Post meines Blogs!


2. Mein liebstes Rot:

Merlot aus der NYX Matte Lipstick Reihe und On The Catwalk von den Essence Longlasting Lipsticks. Beide gehen in eine ähnliche gedecktes Rot Richtung mit einem kräftigen Beerenanteil. Der NYX Lipstick ist komplett matt und daher wie alle matten Lippenstifte etwas komplizierter im Auftrag. Eine gute Lippenpflege bzw. eventuell sogar ein Peeling im Vorfeld sowie die Kombination mit einem Lipliner ist fast schon Pflicht, während das Exemplar ein leichtes Satinfinish hat und völlig unkompliziert im Auftrag ist.


Merlot von NYX könnt ihr in diesem Post (ein Red Friday Post) in epischer Breite bewundern. Für On The Catwalk von Essence verweise ich auf einen Red Friday Beitrag von Just Eve.

3. Die besten aus Drogerie & High End?

Ich habe keinen einzigen High End Lippenstift! Da ich die meiste Zeit über keinen oder kaum sichtbaren Lippenstift trage, war mir das Geld bisher dafür zu schade. (Es könnte aber eventuell und ganz vielleicht sein, dass mir demnächst unter Umständen einer mitgebracht wird. *räusper*).

Tatsächlich ist gerade mein erster High End Lippenstift aus den USA zu mir unterwegs, da eine ganz liebe Freundin von mir so verrückt war mir anzubieten, für mich in NY Beautyshopping zu betreiben.

Mein teuerster Lippenstift ist noch Deco Rose von Isadora um knapp 13€, wobei die Maybelline Lippenstifte in Österreich schon genausoviel kosten.
In Puncto Drogerie gibt es einige fantastische Lippenstift Reihen. Im deutschsprachigen Raum sind dies für mich die Essence Longlasting Lipsticks, die Catrice Ultimate Color Lipsticks, Lippenprodukte von Alverde und die Astor Soft Sensation Lipcolor Butters dazu.
Im Ausland muss man Revlon zu den besten Lippenprodukten im Drogeriebereich zählen! Revlon ist für mich grundsätzlich eine der besten Marken für den Lippenproduktbereich.

...und davon sind in diesem Urlaub wieder ein paar in meine Tasche gewandert!


4. Dein MAC Favorit:

Isch ´abe keinen MAC Lippenstift! 
*shocking*
Doch... ich habe mal ein ein Lip Luster Sample in Frosted Lavender als Gratis Probe zugesandt bekommen...& es bis heute nicht mal geswatcht... Flieder auf den Lippen...?
Über Russian Red oder Ruby Woo hätte ich mich mehr gefreut, hätte es vermutlich aber auch nicht besonders oft getragen, da ich knallige Farben eher selten trage.

5. Lipliner ja oder nein?

Manchmal ja, manchmal nein. Das Problem ist, dass tatsächlich die Wahl der richtigen Lippenstiftfarbe für mich nach wie vor einer der schwierigsten Punkte in Sachen MakeUp darstellt. Daher kommt es schon mal vor, dass erst der dritte, aufgetragene Lippenstift der ist, der auch drauf bleibt. Nur da müsste ich ja jedes Mal neuen Lipliner benutzen. Deshalb bevorzuge ich Lippenstifte, die nicht nach einem Lipliner verlangen.

6. Bester Gloss:

Ich habe meine traurige Gloss Sammlung für Diana`s Top 3 Lipgloss Parade bei I need Sunshine in Augenschein genommen. Sie besteht aus vier! heißen Teilen. Tatsächlich ist aber ein Produkt dabei, dass ich sehr gerne mag. 
Das Alverde Lipgloss Maximize Effect 10 Meeresfunkeln aus der letzten Sommer LE. Dieses würde ich sofort in zweifacher Ausführung kaufen, sollte es nochmal auf den Markt kommen. 


Ich habe gleich drei Lipglosse von den Revlon Colorburst Lipglossen gekauft: 040 Crystal Water, 006 Stawberry Fraise & 060 Adorned. 
Allerdings habe ich noch ein wenig Probleme beim Auftrag. Wie verhindert ihr, dass sich zuviel Produkt an der Lippenkontur sammelt?

Bei Crystal Water erhoffe ich mir, einen Ersatz für den Gloss von Alverde gefunden zu haben.


7.  Ein Extra:

Als Extra zeige ich euch meine gesamte Lippenstift Sammlung (abgesehen von Pflege), da ich es beachtlich finde, wieviel sich da angesammelt hat, trotzdem ich zu 85% der Zeit nur mit Pflege und ohne Lippenstift durch die Welt spaziere.
Meine Tendenz geht aber zu meiner Verteidigung zum immer häufigeren Auftragen von Lippenstift!


Als zusätzliches Extra zeige ich euch, was seit Mitte Juni zu meiner Lippenproduktsammlung hinzugekommen ist. Da muss ich wohl Platz schaffen. Da ich aber nicht nur Lippenprodukte gekauft habe, muss ich wohl alles neu organisieren!


Ich tagge dieses Mal folgende Bloggerinnen (diesmal andere als beim Liebsten Blog Award, damit es nicht langweilig wird):

Just Eve (weil sie immer wieder so tolle Lippenstifte zeigt und einen wunderbaren Blog hat)
Karin von Karinista (weil ich ihren Blog grundsätzlich und ihren Geschmack insbesondere schätze)
Shelynx von der blasse schimmer (weil sie eine unglaubliche, außerordentliche Schönheit ist und ihre Post mit einer unfassbaren Sorgfalt erarbeitet)
Parkuhr (trotzdem ich sie beim letzten Mal getaggt habe und trotzdem sie TAGs so überhaupt nicht mag, weil sie einen ziemlich ausgefallenen Lippenstiftgeschmack hat, den ich super finde ;-P)
Bambi von Bambidoes (weil wir alle von dieser schönen Frau und coolsten Socke, die mir virtuell bekannt ist, etwas lernen können)

...& zum Schluss tagge ich euch alle wunderbaren Frauen da draußen, die so viel Liebe und Herzblut in ihren Blog stecken, dass es fast schon ein klitzekleines Bisschen weh tut...

Wie verhält es sich bei euch mit Lippenstift?
Große Liebe oder zwiegespaltenes Verhätlnis?
Welche High End Lippenstifte sind eurer Meinung nach ihr Geld wert?


ulli ks

Sonntag, 13. Juli 2014

Das Tier in mir: Pinselaufbewahrung & Tangle Teezer Review

Ich melde wieder aus dem Urlaub zurück. Eigentlich sollte an dieser Stelle meine Anwort auf den Lip Product Addict TAG stehen.

Ihr könnt schon gespannt sein, warum dem nicht so ist. Die Auflösung gibt es im Laufe der nächsten Woche. Ich gebe mich nun der Beantwortung eurer Kommentare hin und wünsche euch gute Unterhaltung bei diesem Post über Accessoirs der Beautywelt:

Für gewöhnlich sind bei mir keine Tierprints zu finden. 
Weder bei meiner Kleidung noch bei Accessoires oder Einrichtung sind bei mir tierische Akzente vertreten. 

Umso ungewöhnlicher sind diese beiden Vertreter der Gattung Leopard:


Bei Luftluxus habe ich vor einiger Zeit den genialen Tipp gefunden, diese Federmäppchen als Pinselrolle und Make Up Täschchen zu benutzen. Da mich diese Idee sehr begeistert hat, habe ich mich gleich auf die Suche nach diesem Federpenal gemacht und bin bei Amazon fündig geworden.
Es nennt sich Faulenzerrolle und ist von Herlitz.

Ich habe das Täschchen auch schon für einen kurzen Wochenendtrip genutzt und bin gut mit dem Platz ausgekommen. In die Stiftschlaufen passen mitunter auch 2 Pinsel gleichzeitig.

Einzig die Tatsache, dass die Pinsel von oben nicht geschützt sind, gefällt mir nicht ganz so gut. Da ich das Mäppchen aber immer sorgfältig im Koffer platziert habe, sollte da auch nichts passieren. Bei einer längeren Reise habe ich vor, in der Federtasche meine größeren Gesichtspinsel unterzubringen.


Der vielgelobte Tangel Teezer durfte in der Compact Version mit Leopardendesign in den Warenkorb wandern. Nachdem ich selbst mit der Auswahl überfordert war und ich gleich noch eine Kinderversion bestellt hatte, habe ich die Entscheidung über das Design dem Nachwuchs überlassen.

Ich muss sagen, dass ich mich dem allgemeinen Hype dieser Bürste nicht anschließen kann. Ja, es sind weniger Haare in der Bürste. Ich denke jedoch, dass Haare, die in der Bürste landen, so und so ausgehen. Das Ziepen ist zwar gemildert, aber nicht gänzlich verschwunden.

Das echte Manko stellt für mich aber dar, dass die Art des Bürstens von nassen Haaren mit dem Tangle Teezer sämtliches eh schon minimal vorhandenes Volumen aus meinem unglaublich feinem Haar völlig platt macht. Aus diesem Grund benutze ich den Tangle Teezer nur noch, wenn meine Haare unglaublich verfilzt sind. 

Ich könnte also auf das hübsche Teil verzichten und empfehle es Lockenköpfen mit dichtem, voluminösem Haar.


Wie transportiert ihr eure Pinsel auf Reisen?
Welche Bürste habt ihr in Verwendung?
Habt ihr Interesse an "What´s In My Make Up Bag" Posts?


ulli ks

Mittwoch, 2. Juli 2014

Sommerlicher Alltagslook- Solo für 3 Juni 2014

Da ich mich im Urlaub befinde, wird es hier auf meinem Blog nächste Woche eine Ruhepause geben. Ich merke, dass ich sonst nicht richtig abschalten kann. 
Zuvor teile ich noch einen sommerlichen Alltagslook, der alle Kriterien eines Solo für drei erfüllt, mit euch. 

Die Aktion Solo für 3 wurde von Alice von Pasta und Vanillekipferl ins Leben gerufen. Hierbei geht es darum, ein AMU mit nur einem einzigen Lidschatten, einem Eyeliner oder Kajal und einer Mascara kreiert.

Dieses Mal habe ich mich für diese drei Kandidaten entschieden:


Das Maybelline Color Tattoo in Pink Gold habe ich euch in meinem Drogerie New in kürzlich gezeigt. Es ist ein schön schimmerndes, helles Pink. Im Vergleich zu On and On Bronze ist es mir fast zu hell. So ist es auf meinen Lidern kaum zu sehen, obwohl ich es großzügig geschichtet habe.
Die Haltbarkeit ist wie gewohnt ausgezeichnet und es eignet sich so wie alle Colot Tattos fantastisch als Base, die das Farbergebnis des darüber aufgetragenen Lidschattens verändert.

Der Lidschatten Burnt Bark von Max Factor ist eine wunderschöne Nuance, die an Satin Taupe von MAC erinnert. Schade ist, dass dieses schimmernde Taupe mit der Zeit deutlich verblasst. Der Lidschatten ist zwar immer noch gut wahrzunehmen, aber in seiner Intensität abgeschwächt. Eine kurze Review zu diesem Lidschatten von mir findet ihr hier.
Ich habe den Lidschatten als Lidstrich knapp über dem Wimpernkranz und am unteren Wimpernkranz sowie zum Konturieren der Lidfalte benutzt.


Die Volume Million Lashes Mascara von LÒreal ist eine alteingesessene Favoriten Kandidatin unter Bloggerinnen. Sie verleiht schön getrennte und verlängerte Wimpern, die gerade für einen zarteren Look perfekt geeignet sind. 
Massive, schwere Wimpern für einen dramatischen Abendlook erzeugt sie nicht.
Die Mascara hält gut, schmiert nicht und lässt sich gut abschminken.

Den gesamten Look habe ich mit diesen Produkten geschminkt:


Die Manhattan Easy Match Foundation ist meine momentane To Go Foundation. Corrector und Concealer von Bobbi Brown nutze ich auch fast täglich, wobei ich häufig einen anderen Concealer über den Corrector benutze.
Das Armani Blush, das ihr in epischer Breite bei diesem Look bewundern könnt, habe ich über dem Cremeblush Soft Pink von Max Factor als Schimmer aufgetragen, um einen sommerlichen Glow zu erzielen.

Leider habe ich den Lippenstift schon in meine Handtasche geworfen, als ich das Produktfoto gemacht habe. Es ist Hollywood Red von Maybelline, zu dem ihr ebenfalls eine Review und einen Swatch von mir hier findet!

Cremeprodukte als Lidschatten und Blush finde ich aufgrund der verstärkten Haltbarkeit gerade im Sommer bei sehr warmen Temperaturen ideal.

Bis zum 6.7.2014 könnt ihr noch beim Solo für 3 mitmachen!
Die aktuelle Runde findet ihr bei Alice von Pasta und Vanillekipferl.




 Welche Produkte sind eure Favoriten für einen sommerlichen Alltagslook?
Was sind eure Tricks für die Haltbarkeit von Make Up bei großer Hitze?



ulli ks