Mittwoch, 28. Mai 2014

Top 3 Reiseziele

Die Top 3 Blogparade von Diana von I Need Sunshine wandelt diesmal abseits der Beautywelt. Die Top 3 Reiseziele sind also gefragt.

Eine schwierige Frage, wie ich finde. 
Wohin ich gerne verreise, hängt von unglaublich vielen Faktoren ab:
  • Wie hoch ist mein Bedürfnis nach Erholung gerade?
  • Mit wem verreise ich (es gibt eine Prä-Kind-Reise-Ära und eine Post-Kind-Reise-Ära)?
  • Wie lange kann ich verreisen? 
  • Wie hoch ist das Budget?
  • und noch vieles mehr...

 1. Sardinien:


Dieses Reiseziel geht eigentlich immer. Je nach Bedürfnis kann man den Urlaub gestalten: Mehr Erholung, mehr Sight Seeing und Roadtrip, mehr Partynächte und auch Urlaub mit Kind ist gut möglich. Lediglich für ausgedehntes Shopping wäre es wohl nicht meine erste Wahl.

Ich liebe den italienischen Lifestyle und das italienische Essen. Ich verstehe relativ viel Italienisch und kann mich rudimentär mitteilen. Es lohnt sich herumzufahren und Insel und Leute kennenzulernen. Die Strände auf Sardinien sind mein absolutes Highlight! Da kann die Karibik einpacken...

Wenn ich Geld wie Heu hätte, würde ich die Anreise per Flugzeug in Verbindung mit der Anmietung eines Autos empfehlen. Da das Geld aber leider nicht auf den Bäumen wächst, kann man auch mit dem Auto bis nach Livorno fahren und von dort im Lauf von 10 Stunden mit der Fähre nach Olbia übersetzen.

Außerhalb der Saison ist Sardinien übrigens sehr günstig. Sobald die italienischen Schulferien vorbei sind, kann man getrost ohne Buchung in den Ort der Wahl fahren und sich bei ansässigen Agenturen eine Ferienwohnung ganz nach den individuellen Bedürfnissen vermitteln lassen. In der Hauptsaison sollte man sich vor den berüchtigten sardischen Hängematten in Acht nehmen (es wird noch das durchgelegenste Bett um teures Geld vermietet).
Für eine erste Reise kann ich San Teodoro als Ausgangsort empfehlen. Es gibt zahlreiche Traumstrände in der Nähe und es bietet eine gute Infrastruktur (Supermarkt, Restaurants, Ärzte), sowie einen netten kleinen Touristenmarkt abends im Ortszentrum.

2. Singapur:


Diese Stadt ist der perfekte Einstieg für Asienneulinge und Angsthäsinnen, wie ich eine bin. Singapur ist unglaublich geordnet und sauber. Der öffentliche Verkehr ist spitzenmäßig organisiert und man hat durch die multikulturelle Bevölkerung und die verschiedenen Stadtteile die Möglichkeit, einige Kulturen Asiens in einem Mikrokosmos kennenzulernen.
Der wichtigste Grund nach Singapur zu reisen ist aber... nein, nicht das shoppen (ja, dafür ist Singapur eigentlich weltberühmt)... das ESSEN!!!
Man findet Vertreter sämtlicher Küchen Asiens in einer Stadt, angenehmer Weise kann man aufgrund strengster hygienischer Vorschriften wirklich überall bedenkenlos essen und wenn es irgendwo auf der Welt einen Ort gibt, an dem es an noch mehr Stellen etwas zu essen gibt als in Wien, dann ist es wohl Singapur.
Da mein Mann einen ausgeprägten Faible für asiatisches Essen hat und sich da richtig gut auskennt, bin ich in den Genuss ausgefallenstem und unbeschreiblich gutem asiatischen Essen gekommen. Sollte es andere Genussreisenende nach Singapur verschlagen, kann ich zur Vorbereitung den Makransutra Singapure Essensführer empfehlen. Scheinbar erscheint dieser nicht mehr in Buchform, aber es gibt wohl eine Homepage: http://www.makansutra.com/

Unbedingt sollte man zumindest einmal in einem so genannten Food Court gegessen haben. Dies sind Marktstände zu meist überdacht, zwischen denen Tische und Hocker aufgebaut sind. Jeder Stand hat sich auf etwas anderes spezialisiert und an den Tischen kann man mit den wunderbar aufgeschlossenen SingapurerInnen ins Gespräch kommen. So kann man sich getrost durch halb Asien essen.
Hier noch ein empfehlenswerter <Link> zum Essen in Singapur.

In den unterschiedlichen Stadtteilen hat man die Möglichkeit, verschiedenen Kulturen Asiens zu erkunden (Little India und Chinatown waren unsere Favoriten).

Nebenher kann man auch in den riesigen Shopping Malls einkaufen. Ich muss aber sagen, dass mich diese Malls völlig überfordert haben und zur Zeit unserer Reise war ich noch kein Beauty Junky (womit ich wohl eine Menge! Geld gespart habe).

Für die Anreise empfiehlt es sich, zu googeln, welche Airlines den größten Sitzabstand haben und einen direkten Rückflug einzuplanen, weil man auf der Rückreise wirklich keine Lust hat, in Europa nochmal umzusteigen.

3. Israel

Alle Fotos dieser Collage von: http://www.freeisraelphotos.com/allpictures.html & http://freestockphotos.com/Israel.html

(Da ich derzeit keinen Zugriff auf meine analog Fotos habe und ich in Isreal noch prädigital unterwegs war, habe ich passende Freeware im Internet gesucht. Die Quellen finden sich unter dem Bild)
Dies ist vermutlich das ungewöhnlichste Ziel in meiner Sammlung, aber ich bin so froh, dass ich dort war. Es ist schon viele, viele Jahre her, aber ich war sogar zweimal in Israel, einmal sogar ganze 3 Wochen.

Ich möchte hier keine politischen oder religiösen Grundsatzdebatten lostreten, sondern nur dem Reisegefühl sprechen, das ich damals empfunden habe.
Israel ist ein Land voller Gegensätze und man spürt vor allem kurz nach der Ankunft die ständige Anspannung, die in der Luft liegt. Völlig fasziniert war ich von dem alltäglichen, normalen Leben, dass trotz all der Konflikte stattfindet und von der unbändigen Lebensfreude, die in der Luft flirrt.
In Jerusalem habe ich zwei Wochen lang in einem privaten Haushalt gelebt und so das tägliche Leben kennengelernt. Jerusalem besticht durch seine Dichte, die engen Gassen und die vielen Religionen, die dicht beeinander ihre zum Teil wichtigsten, spirituellen Stätten haben. 
Die Wüste Negev, Masada und das tote Meer sind mir deutlich in Erinnerung geblieben.

In Tel Aviv habe ich ganz gegensätzlich in einem Badevorort im Hotel gewohnt, das hauptsächlich von Israelis frequentiert wurde. Tel Aviv war damals noch entfernt von dem heutigen Image als internationale Partymetropole. Leider war ich in Tel Aviv krank und habe nicht sehr viel mitbekommen.
Abgesehen vom Lebensgefühl waren auf der einen Seite all die kulturellen Schätze unfassbar beeindruckend, die hier konzentriert wie kaum irgendwo auf der Welt zu finden sind.

Wohin würde ich unbedingt nochmal reisen?

1. Irland (ich liebe Land und Leute, die unfassbare Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Iren, die Langsamkeit, die Landschaft und die Musik)
2. New York (ohne Worte)
3. Deutschland (einerseits bin ich regelmäßig da, andererseits gäbe es noch soviel zu entdecken: Leipzig, Dresden, Lübeck, Rostock, Sylt, Rügen,


Was sind meine zukünftigen Wunschdestinations?

1. Japan
2. San Francisco
3. Frankreich

Welches sind eure liebsten Reiseziele?
Wohin wollt ihr unbedingt reisen?

ulli ks

Kommentare:

  1. Hallo Ulli,

    tolle Reiseziele. Bei Diana muss ich diesmal unbedingt auch mitmachen :)

    Auf Sardinien und in Israel war ich auch schon und bin total begeistert. Sardiniens Strände sind der absolute Hammer. Das Wasser ist so sauber und warm. Wir waren im Sommer dort und haben ein Ferienhaus mit Freunden gemietet. Hatten auch ein Auto mit dem wir die Sehenswürdigkeiten und Strände abgefahren haben. Etwas doof fand ich allerdings deren Siesta :( Wir hatten hunger und konnten nicht mal eben was essen gehen.

    Israel ist super! ich liebe dieses Land. Ich war schon 4 mal dort. Natürlich sind historische Städte wie Jerusalem sehr spannen, vor allem aber liebe ich das Leben in Tel Aviv, den Strand und den Lifestyle. Ausser in Eilat war ich auch bestimmt überall :)

    Irland würde ich auch empfehlen zu besuchen. Das ist ein sehr schönes, grünes Land, zwar sehr verregnet ;) aber wundervoll. Dort leben Freunde meines Mannes, daher auch dort schon mal gewesen. Wir sind einfach fasziniert von den Landschaften :)


    Ganz lieben Gruss
    Diana


    AntwortenLöschen
  2. Liebe Diana!
    Das Reisen ist ja immer ganz anders, wenn man jemanden kennt, der dort lebt, deshalb beneide ich euch um eure Irland Connection ;)
    Ich würde sehr gern nochmal nach Isreal reisen, mein Mann ist aber leider asienafin...

    Ich bin schon sehr gespannt auf deine Top 3!

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja beneidenswert! Du hast tolle Reisen unternommen!
    Mein nächstes Wunschziel wäre Mexico, das schwebt mir schon lange vor und ich hoffe, es bald umsetzen zu können!
    Liebe Grüße,
    Evelyne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mexiko!
      Da muss ich auch unbedingt mal hin!!!

      Lieben Gruß,
      ulliks

      Löschen
  4. Da ich unibedingt zweimal pro Woche in Leipzig bin: wenn du Tipps brauchst, schrei einfach ;) ich liebe Leipzig! Auch wenn ein teil meiner Familie aus Dresden kommt ;) prinzipiell kann ich dir für den Osten relativ viele Reisetipps sagen. Komm ja von hier :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, lieben dank!
      Sollte ich es irgendwann endlich schaffen, komme ich sehr gerne auf dein Angebot zurück :)

      Lieben Gruß,
      ulli ks

      Löschen
  5. Israel ist auch in meinen Top 3 vertreten, tolles Land!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werde ich doch gleich mal nachlesen...

      Lieben Gruß,
      ulli ks

      Löschen
  6. Freut mich riesig, dass du in dieser Runde wieder dabei warst! Deine Auswahl finde ich sehr spannend. In Isreal war ich nur mal einen Tag bei meiner Kreuzfahrt durchs Rote Meer. Viel zu wenig Zeit natürlich ;-) Finde es interessant, dass du sogar schon zweimal dort warst und richtig viel gesehen hast. Sardinien würde mich auch interessieren.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana!

      Ich habe sehr, sehr gerne mitgemacht, das Post ist mir ganz leicht von der Hand gegangen.
      Für Isreal lohnt es sich tatsächlich ein bisschen Zeit mitzubringen und Sardinien ist enfach ein Traum!

      Lieben Gruß,
      ulli ks

      Löschen